Microsoft.com Guide 
Support Knowledge Base


Fehlermeldung: Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: \Winnt\System32\Config\System.ced


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional

Warnung: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Erstellen Sie eine Sicherungskopie der Dateien System.dat und User.dat (unter Windows Millennium ebenfalls der Datei Classes.dat), bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Informationen hierzu finden Sie in der integrierten Hilfe der Registrierungseditoren "Regedit.exe" oder "Regedt32.exe". Suchen Sie hier im Index nach "Wiederherstellen der Registrierung" oder nach "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels". Wenn Sie mit Windows NT oder Windows 2000 arbeiten, sollten Sie zudem Ihre Notfalldiskette (Emergency Recovery Disk - ERD) aktualisieren.

PROBLEMBESCHREIBUNG:

Beim Neustart Ihres Windows-Computers können Sie folgende Fehlermeldung erhalten:

Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:\WINNT\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM.ced

URSACHE:

Die Systemstruktur in der Registrierung ist beschädigt oder fehlt.

Die Systemregistrierung ist möglicherweise zu groß und kann nicht geladen werden. Dieses Problem kann auftreten, wenn zu viele Daten in den Unterschlüssel "System" in der Registrierung geschrieben werden. Der Unterschlüssel "System" ist ausschließlich für Daten bestimmt, die zum Starten des Computers benötigt werden.

Aufgrund des Designs der Intel- und ARC-(RISC-)Systeme stehen in dieser Phase des Startvorgangs nur 16 MB Speicher zur Verfügung. Die Systemregistrierungsdatei muss sich die 16 MB mit den Loader-, Kernel-, HAL- und Start-Treibern teilen. In manchen Fällen kann die Größe des Teilschlüssels "System" 13 MB oder mehr betragen.

LÖSUNG:

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung. Microsoft übernimmt keine Gewährleistungen oder Support für Probleme, die durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT- Registrierungseditor oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows oder Windows NT-Registrierung zu verwenden.

Verwenden Sie die Wiederherstellungskonsole, um die Sicherungskopie der Systemstruktur aus dem Reparaturordner zu ersetzen. Wenn Sie die Wiederherstellungskonsole nicht installiert haben, können Sie sie aus dem Notfallreparatur-Prozess heraus ausführen:

  1. Starten Sie den Computer über die Windows-CD-ROM oder die Startdiskette.
  2. Informationen dazu, wie Sie die Windows XP-Setup-Startdisketten bekommen, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    Q310994 Obtaining Windows XP Setup Boot Disks
  3. Wenn beim Setup die Meldung "Willkommen" erscheint, drücken Sie R für "Reparieren."
  4. Drücken Sie C, um die Wiederherstellungskonsole auszuführen.
  5. Wählen Sie die zu reparierende Installation aus.
  6. Geben Sie das Administratorkennwort ein. Wenn ein Domänencontroller involviert ist, müssen Sie das Kennwort für die Verzeichnisdienstwiederherstellung angeben.
Weitere Informationen zur Wiederherstellungskonsole finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
Q239803 How to Change the Recovery Console Administrator Password
Q223301 Protection of the Administrator Account in the Offline SAM
Geben Sie nach der Anmeldung an der Wiederherstellungskonsole folgende Befehle ein:
  • cd system32\config
  • ren system system.old
  • ren system.alt systemalt.old
Kopieren Sie nach Eingabe der Befehle die Sicherung der Systemstruktur entweder aus dem Ordner "%SystemRoot%\Repair" oder aus dem Ordner "%SystemRoot%\Repair\Regback", wenn Sie den Notfalldisketten-Assistenten aus den Windows-Sicherungs- und Wiederherstellungsprogrammen verwenden.

Wichtig: Sie müssen eine möglichst aktuelle Kopie der Systemstruktur wiederherstellen. Alle Programme, die als Dienst laufen, oder Hardwaregerätetreiber, die Sie seit der letzten Verwendung der Notfalldiskette installiert haben, müssen neu installiert werden.

Geben Sie folgenden Befehl ein, um die Standardsystemstruktur zu kopieren:
copy c:\winnt\repair\system
Um die Systemstruktur zu kopieren, die bei der letzten Verwendung des Notfalldisketten-Assistenten gesichert wurde, geben Sie folgenden Befehl ein:
copy c:\winnt\repair\regback\system
Geben Sie nach Ausführung des Befehls exit in der Eingabeaufforderung ein, um Ihren Computer neu zu starten.

Wenn es auf diesem Computer eine große Anzahl von Freigaben gab, kann dadurch die Registrierung zu groß geworden sein. Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben.
  1. Starten Sie den Registrierungseditor (Regedt32.exe).
  2. Exportieren Sie den folgenden Schlüssel nach shares.new:
  3. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Shares
  4. Laden Sie mit Regedt32 die ursprüngliche Systemstruktur, die in "system.old" umbenannt wurde.
  5. Speichern Sie den folgenden Schlüssel als shares.old. (Um das richtige ControlSet zu ermitteln, überprüfen Sie den Standardwert im Schlüssel HKLM\System\Select und laden Sie den entsprechenden ControlSet ###-Wert):
  6. HKLM\System.old\ControlSetx\Services\LanmanServer\Shares
  7. Stellen Sie den Schlüssel "shares.new" in der geladenen Registrierungsstruktur wieder her:
  8. HKLM\System.old\ControlSetx\Services\LanmanServer\Shares
  9. Entfernen Sie system.old und beenden Sie Regedt32.
  10. Fahren Sie den Computer herunter und starten Sie ihn auf die Wiederherstellungskonsole.
  11. Benennen Sie "system" um in "system.org" und "system.old" in "system" .
  12. Geben Sie exit ein, um den Computer neu zu starten.

Zusätzliche Suchbegriffe ("additional querywords"):

Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.


Hat dieser Artikel geholfen, Ihre Frage zu beantworten?
Ja
Nein
Weiss ich noch nicht
 
 
Absenden! 
Ihr Kommentar zu diesem Artikel (max. 255 Zeichen)

Aktualisiert: 26.11.2001
© 2002 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Rechtliche Hinweise.