Zeit Datacenter der Zukunft Arbeitsplatz der Zukunft Visual Studio 2010 & .NET 4.0 Web Entwicklung (durchgängiges Projekt) Microsoft Dynamics - Prozessoptimierung in einem dynamischen Geschäftsumfeld
08:00 – 09:00 Check-In
09:00 – 09:40 KEYNOTE

Präsentation
09:50 – 11:00 7x24 mit Windows Server, Exchange & SQL
Microsoft und Kapsch



Präsentation
Erleben Sie den Arbeitsplatz der Zukunft. So werden Ihre Teams produktiver.
Microsoft und Hewlett-Packard


Präsentation
Ein Überblick über Visual Studio 2010 & .NET 4
Microsoft und ppedv



Präsentation
RIA Web-Smart-Clients mit Silverlight 4
Microsoft und time cockpit



Präsentation
Sie wussten es! Microsoft bietet CRM und ERP Lösungen
Microsoft und FWI


Präsentation
11:00 – 11:20 Pause
11:20 – 12:30 Security war gestern, Protection ist heute!
(Infoniqa)







Präsentation
What's behind SharePoint 2010? Architektur, Funktionalität und Preformance- Optimierung
(HATAHET)





Präsentation
Professionelle Entwicklung mit Visual Studio 2010 Ultimate & Team Foundation Server - Teil 1





Präsentation
CSS Layouts & ASP.NET 4








Präsentation
Optimierte Entscheidungsprozesse für Unternehmen: Ihre Geschäftsdaten auf einen Blick durch eine integrierte ERP und BI Lösung auf Knopfdruck
(ACP)


Präsentation
12:30 – 13:30 Pause
13:30 – 14:40 Keine Angst vorm neuen Desktop
( ACP)





Präsentation
On-Premise oder in der Cloud? Neue Möglichkeiten mit Exchange Server 2010 als Unified Communications-Plattform
(S&T)


Präsentation
Professionelle Entwicklung mit Visual Studio 2010 Ultimate & Team Foundation Server - Teil 2



Präsentation
ASP.NET MVC 2 - Flexible & Testbare Webseiten entwickeln
(LieberLieber)




Präsentation
xRM – Weil Sie nicht „nur“ mit Kunden kommunizieren. Schnelle Entwicklung von relationalen Unternehmens-anwendungen
(Navax)


Präsentation
14:40 – 15:20 Pause
15:20 – 16:30 Aktiv statt Reaktiv, weg vom Feuerwehrmodus
(Antares Netlogix)





Präsentation
Mit Business Intelligence-Lösungen die Unternehmensdaten entscheidungsgerecht aufbereiten
(cubido)


Präsentation
Voting Session:
- Services mit WCF 4 & WF 4
- Parallel Programming in .NET 4
- Visual Studio 2010 & Sharepoint 2010


Präsentation
Reaktionszeit von Webseiten durch ASP.NET AJAX verbessern




Präsentation
User Experience in Unternehmenssoftware auf einem neuen Level
(HP)




Präsentation
16:30 – 16:50 Pause
16:50 – 18:00 Was kostet mich Virtualisierung?
(comsoft-direct, Fujitsu)





Präsentation
Prozesse mobilisieren und Systeme integrieren mit der Microsoft-Plattform
(mobil-data)




Präsentation
Was gibt es Neues in C# 4.0 & VB 10?





Präsentation
Über den Wolken.. Ihr Web als High-Scale Internet App auf Windows Azure




Präsentation
Aus einem Guss: Erweiterung der Geschäftssoftware mit klassischen Microsoft Produkten
(world-direct)


Präsentation


Track 1: Datacenter der Zukunft

7x24 mit Windows Server , Exchange & SQL
Technische Möglichkeiten und ausfallsichere Implementierung von Windows Server 2008 R2, Exchange Server 2010 und SQL Server 2008 R2 für alle Unternehmensgrößen.

Ziel des Vortrags: Es geht darum, die Hochverfügbarkeitsmöglichkeiten der wichtigsten Infrastruktur-Server aus dem Microsoftportfolio vorzustellen und zu zeigen, welche Schritte notwendig sind, diese Konfigurationen bei Windows Server 2008 R2, SQL Server 2008 R2 und Exchange Server 2010 durchzuführen. Schlüsselstellen der Konfiguration sollen als kurze Demos gezeigt werden. Wichtig ist es auch hervorzuheben, dass diese Möglichkeiten nicht nur Großkunden vorbehalten sind, sondern für alle Unternehmensgrößen relevant und leistbar sind; die Notwendigkeit in diesen Szenarien über Virtualisierung nachzudenken und das entsprechende Server-Monitoring und –Management zu implementieren sollte nicht fehlen und die Wichtigkeit sogar extra betont werden. Der Bereich, schnelle Wiederherstellung im K-Fall und Ausfallszenarienabdeckunge durch reduntante Systemkomponenten dürfen nicht fehlen.

Präsentiert von: Microsoft und Partner Kapsch

Security war gestern, Protection ist heute!
IT-Sicherheit im Unternehmen bedeutet mehr als die Implementierung von Firewalls & Antivirenprogrammen. Wir zeigen Ihnen, wie wir Ihre IT Security Prozesse mit Technologien der Forefront Produktfamilie optimal unterstützen.

Ziel des Vortrages:Es geht darum, die Bedeutung modernen Security–Architekturen darzustellen. Das Security-Lösungsportfolio von Microsoft mit der Integration ins Active Directory und die optimierte Zusammenarbeit mit den System Center Technologien bildet die Basis für zeitgemäße Sicherheitslösungen. Wie solche entworfen und umgesetzt werden sollten, ist der Inhalt dieses Vortrages.

Keine Angst vorm neuen Desktop
Wie können Sie Ihre Benutzer schnell, einfach und kosteneffizient mit neuen Technologien wie Windows 7, Microsoft Office 2010, OCS etc. versorgen?

Aufzeigen der breiten Möglichkeiten, neue Applikationen zur Verfügung zu stellen und die damit verbundenen Vorteile, einen Desktop modern und kosteneffizient zu betreiben; bzw. alle Fragen, die mit dem Umstieg auf Windows 7 aufkommen und beantwortet gehören. Auch hier spielt Virtualisierung ein große Rolle und die Möglichkeiten der System Center Familie, den Desktop zu verwalten, mit neuer Software zu versorgen und mit Patches up-to-date zu halten – d.h. nicht unbedingt neuen Themen für die IT, aber viele neue Möglichkeiten durch die Innovationen in den letzten Software-Releases unseres Portfolios.

Aktiv statt Reaktiv, weg vom Feuerwehrmodus
Wie Sie durch einen geplanten IT-Betrieb mehr Zeit für das Wesentliche haben und nachts ruhiger schlafen können.

Es geht darum, die IT-Umgebung pro-aktiv zu verwalten: durch die Einführung von Virtualisierung in den Rechenzentren wird IT-Management noch wichtiger, da die gewonnene Flexibilität nur durch entsprechendes zentrales monitoring und controlling wirklich voll ausgeschöpft werden kann. Themen wie Visualisierung von SLAs und der verwalteten IT-Umgebung, sowie die Automatisierungsmöglichkeiten stehen im Vordergrund. Die neuesten System Center Technologien sind der Schlüssel zum Erfolg und alle zusätzlichen Tools für diesen Aufgabenbereich sind natürlich auch Thema des Vortrages.

Was kostet mich Virtualisierung?
Wie sie anhand von konkreten Rechenbeispielen aus der Praxis (Hardware + Software) für sich alle wichtigen Infos mitnehmen und ihre eigenen Virtualisierungsprojekte schneller und besser vorantreiben können.

Es geht darum sich bestimmte Einsatzszenarien für Virtualisierung im Details bezüglich Hardware und Software mit allen Aspekten durchzurechnen und die Konfigurationsdetails zu erläutern. Wissen das man mit nach Hause nehmen kann und davon im eigenen Virtualisierungsprojekt sofort zu profitieren. Welche CPU, wieviel Speicher, welche Diskkonfiguration, usw. Das sind alles Fragen die bei der Hardwareauswahl wichtig sind um eine performante und auf der anderen Seite aber auch kosteneffiziente Plattform zu entwerfen auf der die virtuellen Instanzen des Rechenzentrums betreiben werden können. Welche Lizenzen brauche ich um mein Virtualisierungsszenario technisch, sowie lizenzrechtlich betreiben zu können. Auf diese und viele andere Fragen, liefern wir die Antworten.

» zum Seitenbeginn



Track 2: Arbeitsplatz der Zukunft

Erleben Sie den Arbeitsplatz der Zukunft. So werden Ihre Teams produktiver.
Eine Übersicht über die wichtigsten Neuigkeiten in Microsoft Office 2010 & SharePoint 2010, kurz und knackig anhand von Live Demos. Für den geschäftlichen Erfolg ist es essentiell, auf allen Unternehmensebenen optimal zusammen zu arbeiten: Alle Informationen über einen einzigen, für alle zugänglichen Ort freigegeben und kommuniziert.

A Lap around SharePoint 2010: Ein Überblick über neue Funktionen, Architektur und Erweiterungsmöglichkeiten.
Alles über die Architektur & Funktionalität des neuen Microsoft Office SharePoint Servers 2010. Neue Funktionen wie Visio Services, verbesserte Workflowfunktionen, Einbindung von Business Daten und die neue Benutzeroberfläche werden in dieser Session erklärt. Außerdem wird die neue Architektur und die Upgrademöglichkeiten von SharePoint 2007 auf 2010 gezeigt.

On-Premise oder in der Cloud? Neue Möglichkeiten mit Exchange Server 2010 als Unified Communications-Plattform
E-Mail-Systeme sind mittlerweile zu business-kritischen Applikationen herangewachsen und eng mit Prozessen innerhalb des Unternehmens verbunden. Die Anforderungen der Unternehmensleitung und der Benutzer stellen in diesem Zusammenhang hohe Anforderungen an die IT-Abteilung: Zuverlässige und einfache Administration / Unified Messaging bestehend aus Voice Services, Voice Access, SMS und Voicemail / Archivierung und Compliance / Ausfallsicherheit durch redundantes und speicheroptimiertes Exchange Datenbank Design - wie Microsoft Exchange Server 2010 diese Anforderungen erfüllt, erfahren Sie in dieser Session.

Mit Business Intelligence-Lösungen die Unternehmensdaten entscheidungsgerecht aufbereiten
BI ist nicht mehr die Elitedisziplin, die von einigen wenigen im Unternehmen praktiziert wird: Stellen Sie sich vor, die Endanwender könnten in der vertrauten Office-Oberfläche ihre Berichte und Analysen einfach und performant selbst erstellen. Sie als IT-Spezialist behalten dabei den Überblick und können flexibel den wichtigsten Reports die Ressourcen zuteilen. Wir zeigen Ihnen anhand von Live-Demos die neuen Möglichkeiten mit PowerPivot für Excel 2010 und SharePoint 2010. Weiters stellen wir Ihnen die PerformancePoint Services als integrierten Bestendteil von SharePoint 2010 vor.

Prozesse mobilisieren und Systeme integrieren mit der Microsoft-Plattform
Erfahren Sie in dieser Session, wie Sie Microsoft-Technologieneinfach und schnell auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen können und damit den Endanwendern das Arbeitsleben erleichtern. So können Sie via Laptop, Smart-Phone oder WebBrowser auf Ihre vertrauten Office-Anwendungen zugreifen, Ihre Geschäftsprozesse mobilisieren und von überall aus unter Kontrolle behalten. Anhand von Praxisbeispielen sehen Sie, wie Sie Ihre Prozesse maßgeschneidert und ohne viel Development-Aufwand in benutzerfreundlicher und mobiler Umgebung optimieren und abbilden können. Mobile Produkte und Lösungen auf der Microsoft-Plattform schaffen Trasparenz und Effizienz im Unternehmen und bieten dadurch einen klaren und messbaren finanziellen Vorteil.

» zum Seitenbeginn



Track 3 - Visual Studio 2010 & .NET 4.0

In diesem Track zeigen wir die Neuerungen von Visual Studio 2010 und .NET 4.
Der Vorbereitungsaufwand für einen Vortrag in diesem Track liegt bei ca. drei Tagen.

Die Votingsession enthält drei Themenvorschläge, von denen sich die Besucher im Vorhinein per Abstimmung für einen Vorschlag entscheiden können. Dieses Thema wird dann auf allen vier Locations präsentiert. Ende der Abstimmung ist ca. Anfang/Mitte Februar 2010. Da im Vorhinein nicht fix ist, welches Thema gewählt wird, können sich Partner leider nicht als Sprecher für einen dieser Vorträge melden.

Ein Überblick über Visual Studio 2010 & .NET 4
In der neuen Version unserer Entwicklungsumgebung gibt es zahlreiche Verbesserungen in den Designer (z.B. WPF & Silverlight), dem Codeeditor und vielen anderen Bereichen. Außerdem kommt gemeinsam mit VS 2010 auch das neue .NET Framework 4.0. Im Rahmen dieses Vortrags geben wir Ihnen einen Überblick über die Neuerungen der IDE, sowie die neuen Funktionen in der Base Class Library des .NET Frameworks.

Professionelle Entwicklung mit Visual Studio 2010 Ultimate & Team Foundation Server - Teil 1 & Teil 2
Im Rahmen dieses Doppelvortrages zeigen wir Ihnen an einem fiktiven Mini-Projekt, wie Sie Visual Studio 2010 Ultimate gemeinsam mit dem Team Foundation Server für professionelle Softwareentwicklung durch den gesamten Projektlebenszyklus hindurch einsetzen können. Beginnend bei der Erstellung von Architekturdokumenten mit Hilfe der neuen UML Unterstützung, den Werkzeugen zur Sicherung der Codequalität und Quellcodeverwaltung, sowie der Möglichkeit regelmäßiger Builds unterstützen Sie Visual Studio 2010 und TFS in den ersten Phasen Ihres Projektes. Wichtige Neuerungen gibt es auch im Bereich des strukturierten Testens Ihrer Anwendung. Sollte sich doch ein Fehler in Ihren Code eingeschlichen haben, helfen Visual Studio & TFS auch beim Bugtracking, sowie der Reproduktion von Fehlern mit Hilfe von Historical Debugging.

Voting Session
  • Services mit WCF 4 & WF 4
  • Parallel Programming in .NET 4
  • Visual Studio 2010 & Sharepoint 2010


Was gibt es Neues in C# 4.0 & VB 10
Mit Visual Studio 2010 gibt es auch neue Versionen der Sprachen Visual C# und Visual Basic. Die wichtigsten Neuerungen sind dabei wohl die Unterstützung von dynamischen Typen. Auch im Bezug auf Codesicherheit & Qualität hat sich einiges getan: Codecontracts erlauben es, Wertebereiche für Eingangs- und Ausgangsparameter zu definieren und automatisch zu überprüfen. Das und noch viele andere Änderungen sehen Sie im Rahmen dieses Vortrages.

» zum Seitenbeginn



Track 4: Webentwicklung – "Wir bauen eine Webanwendung mit .NET“

In diesem Track geht es um die Umsetzung einer Webseite mit ASP.NET, AJAX und Silverlight. Wir zeigen an Hand eines durchgängigen Projektes die einzelnen Frameworks (ASP.NET, AJAX, ASP.NET MVC, Silverlight) und deren Einsatzgebiete auf. Im fünften Vortrag zeigen wir, wie die Webapplikation mit Hilfe von Windows Azure hochverfügbar für hohe Auslastungen gehostet werden kann.

Webseiten mit CSS Layouts in ASP.NET 4 umsetzen
Im ersten Vortrag beginnen wir unser Webprojekt mit der Erstellung eines Layouts für die Webseite. Ausgehend von einem Designentwurf wird ein CSS-Layout für die Webseite gebaut. Dadurch ist die Webseite besser anpassbar und im Gegensatz zu altem Table-Layout auch Accessability-konform.
Im zweiten Teil des Vortrags wird das Layout in eine ASP.NET Seitenvorlage umgewandelt, sowie mit Menüs und Login-Komponenten ausgestattet. Danach binden wir Daten aus einer Datenbank ein und zeigen den Umgang mit Validierung und anderen wichtigen Aspekten für Webseiten.

Reaktionszeit von Webseiten durch ASP.NET AJAX verbessern
Um die Reaktionszeit von Webseiten zu verbessern, wird häufig AJAX (Asynchronous Javascript and XML) eingesetzt. ASP.NET AJAX ist eine eigene AJAX Library, die perfekt in ASP.NET integriert ist. Dadurch kann man von asynchronem Page-Refreshing, bis zu komplexem Databinding in Client-Controls oder den Remotezugriff auf Webservices jedes Szenario umsetzen. In ASP.NET 4 gibt es außerdem zahlreiche neue Funktionen für AJAX, die wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen wollen.

ASP.NET MVC 2 - Flexible & Testbare Webseiten entwickeln
ASP.NET MVC 2 ist ein neues Webseitenframework auf Basis von .NET. Statt rascher Entwicklung mit vorgefertigten Controls á la klassischer Webforms, steht bei ASP.NET MVC Testbarkeit und Flexibilität in der HTML Ausgabe im Vordergrund.
Entsprechend dem Namen spielt das Model-View-Controller Entwurfsmuster eine wichtige Rolle dabei: Durch diese Trennung kann man mit Unit-Tests den Controller testen und so die Funktionsweise einer Webseite durch strukturierte Tests überprüfen. Wie die Daten aus dem Model in die View geredert wird, kann komplett frei bestimmt werden.
In diesem Vortrag zeigen wir, wie Sie mit ASP.NET MVC Teile aus dem Webprojekt auf andere
Weise umsetzen können, sowie in welchen Situationen der Einsatz des Frameworks Vorteile hat.

RIA Web-Smart-Clients mit Silverlight
Silverlight ist ein Browser-Plugin, das den Webbrowser des jeweiligen Benutzers erweitert und die Tür in eine neue Dimension von Webapplikationen öffnet. Anders als bei herkömmlichen HTML/AJAX Webseiten, können mit Silverlight Anwendungen entwickelt werden, die von ihren Möglichkeiten an Desktop-Applikationen herankommen. Reichhaltige Animationseffekte, offline-fähige Businessapplikationen mit aufwändigen Controls, sowie Medienapplikationen sind damit einfacher umzusetzen als mit HTML und Javascript. Mit Hilfe von Silverlight bauen wir für unser Webprojekt einen offline-fähigen Business-Smart-Client.

Über den Wolken .. Ihr Web als High-Scale Internet App auf Windows Azure
Windows Azure ist Microsofts Cloud-Computing-Plattform, deren Einsatz überall dort Sinn macht, wo hohe oder wechselnde Auslastung und Ausfallssicherheit wichtig sind. Wir geben Ihnen einen Überblick über die einzelnen Module von Windows Azure, sowie in welchen Fällen der Einsatz von Cloud-Computing Sinn macht. Außerdem zeigen wir, wie Sie die bisherigen Webapplikation auf Windows Azure hosten und neue Funktionen der Plattform nutzen können.

» zum Seitenbeginn



Track 5: Microsoft Dynamics - Prozessoptimierung in einem dynamischen Geschäftsumfeld

Sie wussten es! Microsoft bietet CRM und ERP Lösungen
Sie suchen nach einer Software für Enterprise Resource Planning (ERP) und Customer Relationship Management (CRM), die die Anforderungen Ihres Unternehmens und Ihrer Branche erfüllt? Mit Microsoft Dynamics AX und CRM automatisieren Sie zentrale Abläufe in Ihrem Unternehmen und integrieren Ihre Finanzbuchhaltung mit Ihrer Warenwirtschaft, Produktion und Logistik und steuern die Prozesse in Einkauf, Marketing, Vertrieb und Service. Erleben Sie die Anwendungsmöglichkeiten und Features von Microsoft Dynamics AX und Microsoft Dynamics CRM.

Optimierte Entscheidungsprozesse für Unternehmen: Ihre Geschäftsdaten auf einen Blick durch eine integrierte ERP und BI Lösung auf Knopfdruck
Sie möchten Ihre relevanten Geschäftsdaten und Geschäftsprozesse auf einen Blick erfassen, um rasche und richtige Entscheidungen treffen zu können? Sie möchten die Daten Ihres ERP Systems einfach und ansprechend visualisieren? Wir zeigen Ihnen, wie Sie über die Einbindung von Microsoft SQL Reporting Services und Microsoft SQL Analysis Services in Microsoft Dynamics AX Ihre Daten effizienter und genauer abfragen können.

xRM – Weil Sie nicht „nur“ mit Kunden kommunizieren. Schnelle Entwicklung von relationalen Unternehmensanwendungen
Microsoft Dynamics CRM ist nicht nur eine anpassbare Customer Relationship Management (CRM) Lösung, sondern auch ein Framework für Applikationsentwickler, mit dem datenbankgestützte Geschäftsapplikationen gebaut werden können. xRM ist ein Application Platform Layer von Microsoft, der entwickelt wurde, um Entwicklungsprojekte für relationale Unternehmensanwendungen mit flexiblen dynamischen Applikationsservices zu beschleunigen. Da xRM auf dem .NET Framework und anderen vertrauten Microsoft Technologien wie Microsoft Office und SQL Server als Building Blocks basiert, können Sie Ihre Kenntnisse als .NET Entwickler weiterverwenden. In dieser Session sehen Sie, wie Sie auf Basis von Microsoft Dynamics CRM eine xRM Applikation erstellen können.

User Experience in Unternehmenssoftware auf einem neuen Level
Erleben Sie, wie Microsoft Dynamics CRM von anderen Microsoft Technologien profitieren kann, um die User Experience durch die Verwendung der Windows Presentation Foundation (WPF) mit Datenvisualisierung, Einbindung neuer Medien und neuartigem Look and Feel zu erweitern. Sehen Sie in dieser Session, wie Sie mit Microsoft Silverlight Sie die User Experience verbessern und die Supportkosten durch intuitive und schnelle Self-Service Applikationen reduzieren können.

Aus einem Guss: Erweiterung der Geschäftssoftware mit klassischen Microsoft Produkten
Woran denken Sie bei den Themen Überwachung, Deployment, Kollaboration, Integration und Kommunikation? Sie sollten bei diesen IT Bereichen auch Ihre Geschäftssoftware berücksichtigen, damit Sie Ihre Investitionen in die Microsoft Produkte voll ausnützen können. Erleben Sie die Erweiterungsmöglichkeiten von Microsoft Dynamics CRM dem Microsoft Stack anhand der Integration in z.B. System Center Operations Manager, Systems Center Configurations Manager, Biztalk Server, Sharepoint Server und Communications Server.

» zum Seitenbeginn