• Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet
Windows

Windows Feature Pack für Storage 1.0

Sprache auswählen:
Das Windows Feature Pack für Storage 1.0 umfasst ein Bildbearbeitungs-API-Update für Blu-Ray-Medien und einen aktualisierten SmartCard-Treiber.
  • Note:There are multiple files available for this download.Once you click on the "Download" button, you will be prompted to select the files you need.
    Version:

    1.0

    File Name:

    IMAPI_XP_SRV2003_x86.exe

    IMAPI_SRV2003_x64.exe

    IMAPI_VistaRTM_x64.msu

    IMAPI_VistaRTM_x86.msu

    IMAPI_VistaSP1_x64.msu

    IMAPI_VistaSP1_x86.msu

    SmartCard_SRV2008_x64.msu

    SmartCard_SRV2008_x86.msu

    SmartCard_Vista_x64.msu

    SmartCard_Vista_x86.msu

    SmartCard_XP_x86.exe

    Veröffentlichungsdatum:

    19.01.2009

    File Size:

    1.3 MB

    2.3 MB

    1.1 MB

    704 KB

    2.0 MB

    1.5 MB

    3.6 MB

    2.9 MB

    3.6 MB

    2.9 MB

    3.1 MB

      Das Windows Feature Pack für Storage 1.0 umfasst die folgenden Features.

      Bildbearbeitungs-API-Update für Blu-Ray-Medien
      Dieses Feature ermöglicht es der Windows-Plattform, optisches Brennen in Master-Qualität auf Blu-Ray-Medien durchzuführen.

      SmartCard-Treiber
      Diese Version unterstützt neue Formfaktoren, wie ICCD.
  • Unterstütztes Betriebssystem

    Windows Server 2003 Service Pack 1; Windows Server 2003 Service Pack 2; Windows Server 2008; Windows Vista; Windows Vista Service Pack 1; Windows XP Service Pack 2; Windows XP Service Pack 3

      Die folgenden Systemvoraussetzungen sind erforderlich, um das Windows Feature Pack für Storage 1.0 zu installieren.

      Das System muss unter einem der folgenden Betriebssysteme ausgeführt werden:
      Windows XP SP2, SP3
      Windows Server 2003 SP1 oder höher*
      Windows Vista RTM, SP1
      Windows Server 2008

      *SmartCard-Treiber werden für Windows Server 2003 nicht unterstützt

      Betriebssysteme, die nicht über die erforderlichen Service Packs verfügen, werden nicht unterstützt.
    • 1. Wählen Sie die Installationsdatei aus, die dem Betriebssystem auf Ihrem Computer entspricht, und kopieren Sie sie von der Website auf den lokalen Desktop.

      2. Doppelklicken Sie auf die Datei, um das Installationsprogramm zu starten.

Beliebte Downloads

    • 02

      Windows 7 Upgrade Advisor

      Laden Sie den Windows 7 Upgrade Advisor herunter, und führen Sie ihn aus, um festzustellen, ob der Computer für Windows 7 bereit ist. Der Upgrade Advisor überprüft Hardware, Geräte und installierte Programme auf bekannte Kompatibilitätsprobleme, gibt Hilfestellung beim Beheben erkannter potenzieller Probleme und empfiehlt Aktionen, die vor dem Upgrade ausgeführt werden sollten.

    • 04

      Malicious Software Removal Tool

      Das Tool zum Entfernen bösartiger Software überprüft Ihren Computer auf Infektionen durch bestimmte, weit verbreitete schädliche Software (z. B. Blaster, Sasser und Mydoom) und entfernt diese. Microsoft stellt immer am zweiten Dienstag jeden Monats eine aktualisierte Version des Tools zur Verfügung.

Ihre Ergebnisse werden geladen, bitte warten Sie ...

Kostenlose PC-Updates

  • Sicherheitspatches
  • Softwareupdates
  • Service Packs
  • Hardwaretreiber

Microsoft empfiehlt

Einfach arbeiten. Mehr Entertainment.
Das neue Windows ist da
Einfach arbeiten. Mehr Entertainment.
Erste Schritte