Microsoft Austrian College and Highschool Agreement


Im Rahmen der IT-Gesamtstrategie efit21 des BMBF bildet die permanente Verbesserung der IT-Infrastruktur an Schulen einen wesentlichen Schwerpunkt. Im Juni 2003 ist es gelungen, mit der Firma Microsoft eine Generallizenz für die Nutzung von Softwareprodukten an weiterführenden Schulen abzuschließen.

Im Juni 2014 wurde das Agreement um drei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

MS-ACH basiert auf einem Mietmodell und beinhaltet die zeitlich begrenzte Nutzung der jeweils neuesten Produktversionen während der Laufzeit (inkl. Downgrade-Recht auf frühere Versionen).

Diese Produkte stehen den Bundesschulen innerhalb des MS-ACH Agreement zur Verfügung:

  • Windows 8 Enterprise Upgrade Edition (die Upgrade Edition benötigt ein Qualifzierendes Betriebssystem)
  • Office Professional Plus 2013
  • Core Client Zugriffslizenzen (Core CAL)
    • Windows Server CAL
    • Exchange Server Standard CAL
    • Sharepoint Server Standard CAL
    • Lync Server Standard CAL
    • System Center Configuration Manager Client Management License
    • System Center Endpoint Protection
Alle Core Client Zugriffslizenzen (Core CAL) für alle Schüler/innen – auch für den Zugriff von deren privaten PCs.

Serverseitig stehen den Schulen während der Laufzeit des Agreement folgende Microsoft Produkte für den unbegrenzten Einsatz an Instanzen/Lizenzen zur Verfügung der:

  • Windows Server (alle Editionen)
  • SharePoint Server (alle Editionen)
  • Exchange Server (alle Editionen)
  • Lync Server (alle Editionen)
  • SQL Server Standard Core
Alle dazugehörigen externen Connector Lizenzen für Zugriff auch von Personen außerhalb der Schule.

Die Lizenzkosten trägt das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, für die Schulen fallen nur die Kosten für Datenträger (d.s. Produktions-, Versand- und Manipulationskosten) an.

Sollte Bedarf an weiteren Produkten/Lizenzen außerhalb des MS-ACH Agreement bestehen, so wenden Sie sich bitte an die Firma ACP.



Die Lizenzkosten trägt das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, für die Schulen fallen nur die Kosten für Datenträger (d.s. Produktions-, Versand- und Manipulationskosten) an.

Liste der lizenzberechtigten Schulen: Schulenliste MS-ACH (PDF, 118 KB)

Detaillierte Informationen zum MS-ACH Agreement und den lizenzberechtigten Schulen finden Sie unter MS-ACH Agreement des BMUKK. Die Abwicklung des MS-ACH Agreements sowie die Bestellung der DVDs für die privaten Heim-PCs der Lehrenden erfolgt über den Online-Shop der Firma ACP.

» Weiter zu den Bedingungen des BMUKK
» Weiter zum ACP Online-Shop
» Anleitung zur Aktivierung von MS-ACH