Microsoft
ECDL barrierefrei

„ECDL barrierefrei“ hat sich zum Ziel gesetzt primär sehbehinderten/blinden, hörbehinderten/gehörlosen sowie mobilitäts- bzw. bewegungsbehinderten Menschen, besseren Zugang zur Grundausbildung im IT-Bereich als Grundlage für die Integration in Bildung-, Berufs- und Lebenswelt zu ermöglichen.

Das Erfolgsprojekt ECDL barrierefrei („European Computer Driving Licence“) wurde bereits über mehrere Jahre von Microsoft im Rahmen des Unlimited Potential Programmes sowohl finanziell, als auch mit Softwarespenden unterstützt.

Menschen mit Behinderungen wurden und werden in vielen Bereichen der Gesellschaft, vor allem in der Bildung und am Arbeitsmarkt, benachteiligt: Trotz vorhandener Qualifikation und Möglichkeiten der Kompensation der Beeinträchtigung erhalten sie nicht die gleichen Chancen. Vor allem moderne IT bietet Menschen mit Behinderungen bisher nicht gekannte Chancen, an Bildung und Arbeitswelt teilzunehmen. Aber auch im IT-Bereich fehlt es noch an adäquaten Schulungsunterlagen sowie spezifischen Trainingsangeboten.

„e-inclusion wird im Projekt ECDL barrierefrei sehr ernst genommen“, unterstreicht auch Gerald Futschek, Präsident der Österreichischen Computer Gesellschaft, den Bedarf an barrierefreiem Lernmaterial. "Durch die großzügige Unterstützung durch die Firma Microsoft können nun noch mehr Barrieren für Menschen mit besonderen Bedürfnissen abgebaut werden. Der Weg zum ECDL steht durch die im Projekt speziell erstellte Lernsoftware nun auch diesen Personen barrierefrei zur Verfügung. Gerade die Fertigkeiten im Umgang mit Computern können für diese Personengruppen interessante berufliche Möglichkeiten eröffnen."

Schulungsunterlagen und Trainings
„Am Anfang stand die Idee, Menschen mit Behinderungen dabei zu unterstützen, einen einfacheren Zugang zur Informationsgesellschaft zu bekommen. Gemeinsam mit unseren Partnern Österreichische Computer Gesellschaft, dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, dem Institut „integriert studieren“ der Universität Linz und bit media e-Learning solution haben wir es in den letzten Jahren geschafft, hier einen großen Schritt voranzukommen. Heute bieten wir weit über Österreich hinaus Schulungsunterlagen und Trainings, mit denen körperlich benachteiligte Menschen ihre Behinderung überwinden und am Lernprozess teilnehmen können“, erklärt Herbert Schweiger bereits 2008, damaliger Geschäftsführer von Microsoft Österreich. „Aber es gibt nach wie vor viel zu tun. Deshalb haben wir uns gemeinsam mit unseren Partnern entschlossen, mit dieser Initiative auch in den nächsten Jahren weiterzumachen.“

Mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt
„Microsoft Österreich legt besonderen Wert auf die Bekämpfung des „digital gap“ – der digitalen Spaltung der Gesellschaft. Die Initiative ECDL barrierefrei ermöglicht Menschen mit Behinderung eine bessere Integration in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt. Die Österreichische Computergesellschaft ist in diesem Bereich ein wichtiger und verlässlicher Partner in der Umsetzung und wir schätzen uns glücklich, dass diese Partnerschaft in unserer IT-Fitness Initiative eine Fortsetzung gefunden hat, denn auch hier liegt unser zentraler Focus auf benachteiligten Bevölkerungsgruppen, welchen der Zugang zur digitalen Informationsgesellschaft ermöglicht werden soll.“ Georg Obermeier, General Manager Microsoft Österreich.

ECDL barrierefrei auf CD und online erhältlich
Mit dem ECDL-barrierefrei sind integrative Schulungen möglich, bei denen Menschen mit und ohne Behinderungen unterrichtet werden. Durch die eLearning-Plattform kann aber auch ortsungebunden gelernt werden. Das Trainingsmaterial folgt dem Ansatz „Design for All“ und wird als Zugriffslizenz auf dem Lernportal, aber auch auf CD vertrieben. Auf http://www.barrierefrei.ecdl.at befinden sich sowohl eine Demoversion als auch eine direkte Bestellmöglichkeit.

Train-the-Trainer-Programm durch OCG
Die Österreichische Computer Gesellschaft informiert seit 2006 alle 300 österreichischen ECDL-Testcenter über den „ECDL barrierefrei“ und bietet Trainingsworkshops für den Einsatz der Unterrichtsmaterialien an. In den Workshops werden der „ECDL barrierefrei“ und assistierende Technologien vorgestellt, wird gezeigt, wie ein Betriebssystem für die behinderten Lernenden adaptiert werden kann und welche soziale Auswirkung das IT-Training für diese Zielgruppe hat.

ECDL-barrierefrei auch an öffentlichen Schulen
„Auch öffentlichen Schulen steht der „ECDL barrierefrei“ zur Verfügung“, erklärt Dr. Robert Kristöfl, Leiter der Abteilung Informationstechnologie im BMUKK. „Dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur ist es ein besonderes Anliegen auch Behinderten den Zugang zu elektronischen Bildungsangeboten zu ermöglichen. Eine Initiative, die ECDL-Module barrierefrei zu gestalten, ist erst mit Unterstützung durch unsere Partner Microsoft Österreich, Österreichische Computer Gesellschaft, Institut „integriert studieren“ der Universität Linz und bit media e-Learning solution möglich geworden. Über das österreichische Bildungsportal bildung.at werden die barrierefreien ECDL-Onlinekurse für alle österreichischen Schüler/innen und Lehrer/innen kostenlos angeboten.“

Die barrierefreie Trainingsmöglichkeit wird in die jährlich vorgeschriebenen ECDL-Workshops für die Prüfer integriert. Mit der umfassenden Anpassung und Erstellung von Schulungsunterlagen für den heimischen „ECDL barrierefrei“ wurde 2003 begonnen. Ausgangspunkt war dabei die Erstellung von Lehr- und Lernunterlagen, um einen integrativen Unterricht gewährleisten zu können. Die Materialien wurden an die unterschiedlichen Bedürfnisse von behinderten Menschen und deren assistierenden Technologien angepasst, wie z.B. Braille-Displays, synthetische Sprachausgabe für sehbehinderte und blinde ComputernutzerInnen, Tastatur- bzw. Mausalternativen, wie eine OnScreenTastatur oder eine HeadMouse für bewegungsbehinderte Menschen.

Die Module für die einzelnen Zielgruppen umfassen:

  • Grundlagen der Informationstechnologie (theoretisch)
  • Computerbenutzung und Dateimanagement
  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Datenbank
  • Präsentation
  • Information und Kommunikation

Links:

» ECDL barrierefrei
» OCG - Österreichische Computer Gesellschaft