Sponsoring Richtlinien bei Microsoft Österreich
Grundsätzlich gilt
Gesellschaftliche und soziale Verantwortung zu leben ist bei Microsoft Österreich eng mit dem Kerngeschäft und den Menschen - unseren Mitarbeitern - verbunden. Die Unterstützung reicht von ehrenamtlichen Einsätzen einzelner Personen oder ganzer Abteilungen, kontinuierlichen Patenschaften, finanziellen Unterstützungsprojekten, kostenlosen Schulungsangeboten, bis zur Vergabe kostenloser Software und vielem mehr.

Der Fokus des Microsoft Spendenprogrammes liegt auf gemeinnützigen, karitativen, unpolitischen und überkonfessionellen Non-Profit-Organisationen.

Das Unternehmen stellt NGOs – sofern sie die Sponsoring Richtlinien erfüllen - kostenlose Software zur Verfügung. Sollte Ihre Organisation ihrer Einschätzung nach unsere Sponsoring Richtlinien erfüllen, können Sie gerne mit uns in Kontakt treten um Ihr Anliegen zu besprechen. Ein Anrecht auf kostenlose Software gibt es nicht.

Neben dem reinen Sachsponsoring gibt es die Möglichkeit einer finanziellen Ausbildungspatenschaft im Rahmen von Unlimited Potential (UP).

Im Ehrenamtlichen Bereich werden - gemeinsam mit NGO Vertretern - laufend Kooperationen entwickelt, in deren Rahmen sich unsere Mitarbeiter aktiv einbringen können. Jeder Mitarbeiter bekommt jährlich drei Tagen Sonderurlaub zur Verfügung gestellt um sich ehrenamtlich zu engagieren. Dieses Angebot wird überaus aktiv wahrgenommen und laufend erweitert.

Unlimited Potential (UP) fördert EDV Ausbildungsprojekte
Im Rahmen des weltweiten Förderprogrammes Unlimited Potential (UP) steht „Digital Inclusion“ im Focus. Pro Kalenderjahr gibt es die Möglichkeit zur finanziellen Förderung eines lokalen Ausbildungsprojektes bei welchem EDV-Ausbildung für sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen die Kernidee bilden sollte. NGOs und NPOs können das ganze Jahr über Projektvorschläge einreichen, bevorzugt jedoch Anfang Sommer.

Details zu weltweiten Aktivitäten in diesem Bereich finden Sie auf unserem Unlimited Potential Blog.

Kriterien zur Förderung von UP-Ausbildungsprojekten:

  • Das Sponsoring kommt in erster Linie den Betroffenen direkt zu Gute und fördert ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und/oder ihre Lebensqualität. (siehe: lokale Projekte und speziell „Computer-ABC für Frauen“).
  • Das Projekt wird lokal, d.h. in Österreich umgesetzt.
  • Die Projekte sind nachhaltig.
  • Die Projekte sind skalierbar.
Kriterien für Software-Sponsoring
Microsoft Österreich stellt NGOs, NPOs und gemeinnützigen Vereinen - sofern sie die vom Unternehmen definierten Sponsoring-Richtlinien erfüllen - kostenlose Software zur Verfügung. Nach positiver Abwicklung eines Software-Spendenantrags kann frühestens nach zwei Jahren ein Folgeantrag gestellt werden. Die gespendeten Softwareprodukte inkludieren Software Assurance (SA) für zwei Jahre und können ausschließlich auf Geräten mit bestehender Basislizenz installiert werden. Im Spendenprogramm sind auch Get Genuine Angebote für NGOs enthalten, die es Ihnen ermöglichen sicherzustellen, dass Ihre in Verwendung befindlichen Computer mit legalen Versionen unserer Produkte betrieben werden. Hiermit möchten wir Ihnen ermöglichen kostengünstig, legal und sicher zu arbeiten.

Den möglichen Umfang einer Software Spende, sowie Details zu den aktuellen im Portfolio enthaltenen Produkten erfragen Sie bitte direkt bei der zuständigen Community Affairs Managerin der Österreichischen Niederlassung.

Ihre Organisation ist ein gemeinnütziger, karitativer, überkonfessioneller, unpolitischer Non-Profit-Verein mit einem oder mehreren der folgenden Ziele, oder eine der nachstehend beschriebenen Organisationen:

  • Ausbildungsförderung besonders für benachteiligte Bevölkerungsgruppen
  • Humanitäre Hilfe
  • Wohlfahrtspflege
  • Umweltschutz
  • Förderung von Kultur und Bildung
  • Nicht Gewinnorientierte, medizinische Forschungsorganisationen
  • Privatstiftungen die einen oder mehrere der genannten Schwerpunkte unterstützen
  • Amateursport-Vereine
  • andere wohltätige Ziele
Ihr Sponsoring Ansuchen stellen Sie bitte mit dem Betreff „Software-Sponsoring“ an austria@microsoft.com oder sie wenden sich direkt per Mail an: Barbara Warecka, Community Affairs Managerin Microsoft Österreich:
i-baware@microsoft.com

Nicht unterstützt werden:
  • Privatpersonen
  • Politische, religiöse und gewinnorientierte Organisationen oder Unternehmen
  • Sport (Einzelpersonen, Teams, Vereine, Profiverbände, Events und Organisationen die Profisportler unterstützen)
  • Konferenzen und Symposien
  • Gesundheitsprogramme und Spitäler (mit Ausnahme von dort stattfindenden EDV-Ausbildungsprogrammen)
  • Kunst und Kultur
  • Vereine und Organisationen welche oben genannte Kriterien erfüllen, jedoch zu 100% aus öffentlichen Mitteln gefördert werden
Softwarespenden beruhen auf freiwilliger Basis und berechtigen weder zu einem kostenlosen Upgrade noch zu anderen Folgeleistungen wie Softwareinstallation, Ausbildung und Support. Die Unterstützung einer Organisation berechtigt gleichartige Organisationen nicht automatisch zum Bezug von ähnlichen Leistungen. Softwarespenden können nur getätigt werden, wenn die entsprechende Hardware bereits vorhanden ist. Kostenlos zur Verfügung gestellte Software darf nicht über den in der Lizenzvereinbarung bezüglich Softwaresponsoring festgelegten Lizenzumfang hinaus kopiert oder weitergegeben werden.

Education Tarife: Berechtigte Organisationen können Microsoft-Software zu den vergünstigten Konditionen für Forschung und Lehre beziehen.

Hardware: Microsoft ist ein Software-Unternehmen und kann daher keine Hardware zur Verfügung stellen. Bei Hardware-Anfragen können Sie sich aber an einen unserer „Registered Refurbisher Partner“ wenden. Diese Partnerfirmen setzen gebrauchte Hardware wieder in stand und geben diese kostenlos, oder zu günstigen Preisen an Wohltätigkeitsorganisationen und weitere definierte begünstigte Empfänger.

Weitere Informationen
Sponsoring-Programm
Am Euro Platz 3, 1120 Wien
Tel.: +43 1 61064–0
Fax: +43 1 61064–200
austria@microsoft.com