Microsoft Österreich: Das Unternehmen

Seit seiner Gründung 1991 hat sich Microsoft Österreich vom Kleinstbetrieb mit drei Mitarbeitern zu einem Mittelbetrieb mit heute rund 340 Mitarbeitern entwickelt. Seit 1991 ist Microsoft mit einer eigenen Niederlassung in Wien vertreten, seit 2006 verfügt das Unternehmen mit Vexcel Imaging über eine F&E-Niederlassung in Graz.

Gemeinsam mit mehr als 5.500 heimischen Partnerunternehmen hat es sich Microsoft Österreich zum Ziel gesetzt, Menschen und Unternehmen zu ermöglichen durch den Einsatz moderner Technologien ihr volles Potenzial zu entfalten.

Es werden laufend Bildungspartnerschaften für Kindergärten, Schulen und Universitäten entwickelt, sowie IT-Ausbildungsprojekte für sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen umgesetzt. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen für den sicheren Umgang mit Informationstechnik, den Schutz persönlicher Daten, sowie Kinder-und Jugendschutz im Web und fördert Innovationsprojekte am Standort Österreich.

„Das gesellschaftliche Engagement bei Microsoft setzt ganz stark auf die Themen Bildung und Wissenstransfer. Für uns als IT-Unternehmen geht es dabei besonders um die Überwindung des „Digital Divide“ – also der Kluft zwischen Menschen, die die Vorteile der Informationstechnologie bereits tagtäglich nutzen und denjenigen, denen bis dato aus unterschiedlichsten Gründen dieser Zugang verwehrt war. In der Teilhabe an der Informations- und Wissensgesellschaft sehen wir einen wesentlichen Schlüssel zur Vermeidung von Armut und sozialer Benachteiligung.“

Georg Obermeier, General Manager Microsoft Österreich