Microsoft JDBC Drivers 6.0, 4.2, 4.1 und 4.0 für SQL Server

Sprache auswählen:
Laden Sie Microsoft JDBC Driver 6.0, 4.2, 4.1 oder 4.0 für SQL Server herunter. Dabei handelt es sich um einen JDBC-Treiber vom Typ 4, der Datenbankkonnektivität über die standardmäßigen JDBC-APIs bereitstellt, die in der Java-Plattform, Enterprise Edition verfügbar sind.
  • Note:There are multiple files available for this download.Once you click on the "Download" button, you will be prompted to select the files you need.
    Version:

    4.2

    File Name:

    license40.txt

    license41.txt

    license42.txt

    license60.txt

    sqljdbc_4.0.2206.100_deu.exe

    sqljdbc_4.0.2206.100_deu.tar.gz

    sqljdbc_4.1.5605.100_deu.exe

    sqljdbc_4.1.5605.100_deu.tar.gz

    sqljdbc_4.2.6420.100_deu.exe

    sqljdbc_4.2.6420.100_deu.tar.gz

    sqljdbc_6.0.7507.100_deu.exe

    sqljdbc_6.0.7507.100_deu.tar.gz

    Veröffentlichungsdatum:

    21.07.2016

    File Size:

    16 KB

    12 KB

    12 KB

    23 KB

    4.4 MB

    2.4 MB

    2.0 MB

    1.8 MB

    2.7 MB

    2.5 MB

    3.3 MB

    3.1 MB

      Microsoft JDBC Driver für SQL Server ist ein JDBC-Treiber vom Typ 4, der Datenbankkonnektivität über die standardmäßigen JDBC-Anwendungsprogrammierschnittstellen (Application Programming Interfaces; APIs) bereitstellt, die in der Java Platform, Enterprise Edition verfügbar sind. Der Treiber kann von allen SQL Server-Benutzern ohne Zusatzkosten heruntergeladen werden. Mit seiner Hilfe kann von jeder Java-Anwendung, jedem Anwendungsserver und jedem Java-fähigen Applet aus auf Microsoft SQL Server und SQL Azure zugegriffen werden.
  • Unterstütztes Betriebssystem

    Linux; Unix; Windows 10 ; Windows 7; Windows 8; Windows 8.1; Windows Server 2008 R2; Windows Server 2012; Windows Vista

      Im Folgenden werden die Anforderungen zusammengefasst. Sehen Sie sich für weitere Informationen unbedingt die Systemanforderungen für JDBC Driver an.
      Unterstützte Javaversionen:
      Die Versionsunterstützung für JRE (Java Runtime Environment) und die zugehörigen JDBC-API-Versionen werden von den enthaltenen JAR-Dateien wie folgt bestimmt:
      • „Sqljdbc.jar“ erfordert JRE 5 und unterstützt die JDBC 3.0-API
      • „Sqljdbc4.jar“ erfordert JRE 6 und unterstützt die JDBC 4.0-API
      • „Sqljdbc41.jar“ erfordert JRE 7 und unterstützt die JDBC 4.1-API
      • „Sqljdbc42.jar“ erfordert JRE 8 und unterstützt die JDBC 4.2-API
      Jede Downloadversion enthält mehrere JAR-Dateien, um die Abwärtskompatibilität zu gewährleisten und mögliche Upgradeszenarios zu unterstützen. Es ist jedoch zu beachten, dass „sqljdbc.jar“ und „sqljdbc4.jar“ lediglich aus Gründen der Abwärtskompatibilität zur Verfügung gestellt werden und keine neuen Funktionen aus den Treiberversionen ab 4.1 enthalten. Beachten Sie, dass sich die „sqljdbcX.jar“-Versionsnamen an der Kompatibilität für JDBC-API-Versionsnummern ausrichten (beispielsweise enthält die Datei „sqljdbc42.jar“, die im Microsoft JDBC Driver 6.0-Paket enthalten ist, die neuesten Funktionen und ist mit JDBC 4.2 und JRE 8 kompatibel).
      • Microsoft JDBC Driver 6.0 für SQL Server enthält „sqljdbc.jar“, „sqljdbc4.jar“, „sqljdbc41.jar“ und „sqljdbc42.jar“
      • Microsoft JDBC Driver 4.2 für SQL Server enthält „sqljdbc.jar“, „sqljdbc4.jar“, „sqljdbc41.jar“ und „sqljdbc42.jar“
      • Microsoft JDBC Driver 4.1 für SQL Server enthält „sqljdbc.jar“, „sqljdbc4.jar“, und „sqljdbc41.jar“
      • Microsoft JDBC Driver 4.0 für SQL Server enthält „sqljdbc.jar“ und „sqljdbc4.jar“
      Unterstützte SQL Server-Versionen:
      • Microsoft SQL Server 2016
      • Microsoft SQL Server 2014
      • Microsoft SQL Server 2012
      • Microsoft SQL Server 2008 R2
      • Microsoft SQL Server 2008
      • Microsoft SQL Server 2005 – nur von Microsoft JDBC Driver 4.0 für SQL Server unterstützt
      • Azure SQL-Datenbank
      • Azure SQL Data Warehouse oder Parallel Data Warehouse
    • Installationsanweisungen für die Microsoft Windows-Version des JDBC-Treibers

      Hinweis: Durch Herunterladen von Microsoft JDBC Driver für SQL Server stimmen Sie den Lizenzbedingungen für diese Komponente zu. Lesen Sie die Lizenzbedingungen auf dieser Seite, und drucken Sie ein Exemplar der Lizenzbedingungen für Ihre Unterlagen aus.

      1. Laden Sie „sqljdbc_<version>_<language>.exe“ in ein temporäres Verzeichnis herunter.

      2. Führen Sie „sqljdbc_<version>_<language>.exe.“ aus.

      3. Geben Sie ein Installationsverzeichnis ein, sobald Sie dazu aufgefordert werden. Wir empfehlen Ihnen, diese ZIP-Datei mit dem folgenden Standardverzeichnis in „%ProgramFiles%“ zu entpacken: "Microsoft JDBC Driver x.x für SQL Server".

      Installationsanweisungen für die UNIX-Version des JDBC-Treibers

      1. Laden Sie „sqljdbc_<version>_<language>.tar.gz“ in ein temporäres Verzeichnis herunter.

      2. Navigieren Sie zum Entpacken der gezippten TAR-Datei zu dem Verzeichnis, in das der Treiber entpackt werden soll, und geben Sie „gzip -d sqljdbc_<version>_<language>.tar.gz.“ ein.

      3. Verschieben Sie die TAR-Datei zum Entpacken in das Verzeichnis, in das der Treiber installiert werden soll, und geben Sie „tar –xf sqljdbc_<version>_<language>.tar.“ ein