• Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.
Developer Tools

Update für Team Foundation Server Update 1 (KB2803625)

Sprache auswählen:
Mit diesem Update werden Probleme in Team Foundation Server 2012 Update 1 korrigiert.
  • Version:

    2012.1

    File Name:

    patch_KB2803625.exe

    Veröffentlichungsdatum:

    31.01.2013

    File Size:

    5.5 MB

    KB Articles: KB2803625

      Mit diesem Update werden acht Probleme in Team Foundation Server 2012 Update 1 behoben.
      Mit diesem Patch behobene Probleme:
      1. Bei Auflistungen, die an einen Server angefügt sind, auf dem TFS 2012 Update 1 ausgeführt wird, gehen möglicherweise Berechtigungen verloren.
      2. Gruppenbereiche führen u. U. fälschlicherweise zu Berechtigungsfehlern.
      3. Gravierende Leistungseinbrüche nach der Installation von TFS 2012 Update 1.
      4. Identitätssynchronisierungsaufträge führen möglicherweise wiederholt zu Fehlern.
      5. Warehouse wird nicht korrekt aktualisiert, oder Felder, die eine Person darstellen, werden nicht ausgefüllt.
      6. Benutzern werden Namen von Auflistungen angezeigt, denen sie nicht als Mitglied angehören.
      7. Nach dem Anfügen einer Auflistung an einen Server mit TFS 2012 Update 1 ist das Entfernen eines Benutzers oder einer Gruppe nicht möglich.
      8. Artefakte, die auf eine Identität verweisen, die nicht mehr Teil einer Auflistung ist, können nicht angezeigt werden.

      Hinweis: Nach der Installation des Patches müssen Sie manuell eine Neuerstellung des Warehouse veranlassen, damit die Felder, die auf Personen verweisen, für die letzten Revisionen der Arbeitsaufgaben mit korrekten Werten gefüllt werden. Weitere Informationen zur Neuerstellung des Warehouse finden Sie in diesem Artikel.
  • Unterstütztes Betriebssystem

    Windows 7 Service Pack 1; Windows 8; Windows Server 2008 R2 SP1; Windows Server 2008 Service Pack 2; Windows Server 2012

      Team Foundation Server 2012 Update 1
    • Klicken Sie auf dieser Seite auf die Schaltfläche Herunterladen.
      • Um die Software jetzt zu installieren, wählen Sie die Schaltfläche Ausführen aus.
      • Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern, um die Software später zu installieren.
    • Vor Installation des Updates:
      • Schließen Sie alle aktiven Instanzen der Ereignisanzeige (EventVwr.exe).
      • Schließen Sie alle aktiven Instanzen des Server-Managers (ServerManager.exe).
      • Schließen Sie die Team Foundation-Verwaltungskonsole (tfsmgmt.exe).


      Laden Sie "patch_kb2803625.exe" herunter, und installieren Sie den Patch.
      Hinweis: Dieser Patch ist ausschließlich auf die Team Foundation Server-Anwendungsebene ausgerichtet, eine Ausführung auf eigenständigen Buildservern, Remote-SharePoint-Servern und Proxyservern ist nicht erforderlich.

      Bei Verwendung mehrerer Anwendungsebenen (AEs) mit Lastenausgleich:
      1. Fahren Sie alle AEs mit Ausnahme der AE, auf der Sie das Update installieren, herunter. Vergewissern Sie sich, dass die Verwaltungskonsole auf allen AEs geschlossen ist.
      2. Entfernen Sie die AE aus dem Lastenausgleich.
      3. Installieren Sie das Update (wie weiter oben beschrieben).
      4. Nach der Installation des Updates auf der ersten AE installieren Sie das Update nacheinander auf den anderen AEs.
      5. Fügen Sie die AEs wieder zum Lastenausgleich hinzu.


      Bei Verwendung der SQL-Spiegelungs- oder SQL AlwaysOn-Funktionen für Ihre Datenbanken:

      Für dieses Update ist es erforderlich, dass Ihre SQL-Datenbanken auf den einfachen Wiederherstellungsmodus festgelegt sind. Um sicherzustellen, dass der einfache Wiederherstellungsmodus vom Update für die Datenbanken festgelegt werden kann, führen Sie vor dem Anwenden des Updates die folgenden Schritte aus:
      • Wenn sich die Datenbanken in einer SQL AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppe befinden, müssen Sie sie vor dem Anwenden des Updates aus der Verfügbarkeitsgruppe entfernen.
      • Wenn die Datenbanken Teil einer SQL Server-Datenbankspiegelung sind, müssen Sie die Spiegelung vor dem Anwenden des Updates entfernen (unterbrechen).

      Nach Abschluss des Updatevorgangs können Sie die Datenbanken wieder der AlwaysOn-Gruppe hinzufügen bzw. die Datenbankspiegelung wieder aktivieren.

Beliebte Downloads

Ihre Ergebnisse werden geladen, bitte warten Sie ...

Kostenlose PC-Updates

  • Sicherheitspatches
  • Softwareupdates
  • Service Packs
  • Hardwaretreiber

Microsoft empfiehlt