Microsoft Security durchsuchen
Microsoft.com durchsuchen

Sicherheitstipps für das Bloggen

Sicherheitstipps für das Bloggen

Neue Untersuchungen bestätigen, dass Teenager heute ungefähr die Hälfte aller Blogs schreiben, wobei zwei von drei Teenagern ihr Alter, drei von fünf ihren Wohnort und ihre Kontaktinformationen, und einer von fünf ihren vollen Namen angeben.

Das Preisgeben solcher detaillierter persönlicher Informationen birgt potenzielle Risiken. Da immer mehr Gleichaltrige mehr Blogs erstellen, ringen sie zunehmend um Aufmerksamkeit. Das kann dazu führen, dass Kinder unangebrachtes Material veröffentlichen, beispielsweise provokative Bilder von sich selbst oder ihrer Freunde.

Ein kurzer Blogging-Leitfaden für Eltern

Obwohl Blogs potenzielle Vorteile bieten, einschließlich bessere Schreib- und Kommunikationskenntnisse, ist es wichtig, dass Sie Ihre Kinder über das Internet und Bloggen unterrichten, bevor diese mit dem Bloggen beginnen (dies ist wie der Besuch einer Fahrschule vor einer Solofahrt im Auto). Hier sind ein paar Vorschläge:

  • Legen Sie zusammen mit Ihren Kindern Regeln für Online-Aktivitäten fest und gehen Sie dabei gewissenhaft vor.

  • Überprüfen Sie, was Ihre Kinder veröffentlichen möchten, bevor sie es veröffentlichen. Scheinbar harmlose Informationen, beispielsweise ein Foto des Schulmaskottchens und der Stadt, können auf den Wohnort des Verfassers hinweisen.

  • Fragen Sie sich (und weisen Sie Ihre Kinder an, dasselbe zu tun), ob Sie den Inhalt einem Fremden zeigen würden. Lassen Sie Ihre Kinder den Inhalt im Zweifelsfall herausnehmen.

  • Überprüfen Sie den Blogdienst und finden Sie heraus, ob dieser private, durch ein Kennwort geschützte Blogs anbietet.

  • Speichern Sie die Webadresse des Blogs Ihres Kindes und überprüfen Sie den Blog regelmäßig.

  • Lesen Sie andere Blogs, um positive Beispiele zu finden, die Ihre Kinder als Vorlage verwenden können.

Standardrichtlinien für Blogger

Obwohl die folgenden Tipps nicht umfassend sind, sind ein guter Ausgangspunkt für Kinder, die am Bloggen interessiert sind. Eltern sollten basierend auf den speziellen Anforderungen ihrer Familie weitere Richtlinien festlegen. Sagen Sie Ihren Kindern, dass sie Folgendes beachten sollten:

  • Niemals persönlichen Informationen preisgeben, einschließlich Nachname, Kontaktinformationen, Adresse, Telefonnummern, Name der Schule, E-Mail-Adresse, Nachnamen von Freunden oder Verwandten, IM-Namen, Alter und Geburtsdatum.

  • Keine provokativen Bilder veröffentlichen, einschließlich Bilder von sich selbst oder anderen, und sicherstellen, dass Bilder keine der zuvor erwähnten Informationen offenlegen. Denken Sie auch daran, den Hintergrund eines Bildes zu überprüfen.

  • Gehen Sie davon aus, dass alles, was Sie im Web veröffentlichen, permanent ist. Jeder Internetbenutzer kann einen Blog ausdrucken oder auf einem Computer speichern.

  • Verwenden Sie einen Blogdienstanbieter mit klaren Nutzungsbedingungen und vergewissern Sie sich, dass der Blog (nicht nur das Benutzerkonto) durch ein Kennwort geschützt werden kann. (Trotzdem ist es besser, davon auszugehen, dass der Blog von jedem gesehen werden kann.)

  • Nicht versuchen, andere Blogger zu übertreffen oder mit diesen zu wetteifern.

  • Blogs sollten positiv sein und nicht verwendet werden, um andere zu beleidigen oder anzugreifen.