Microsoft Security durchsuchen
Microsoft.com durchsuchen

11 Tipps für die Sicherheit in sozialen Netzwerken

11 Tipps für die Sicherheit in sozialen Netzwerken

Soziale Netzwerke, beispielsweise MySpace, Facebook, Twitter und Windows Live Spaces, sind Services, die verwendet werden können, um Informationen wie Fotos, Videos und persönliche Mitteilungen zu veröffentlichen.

Mit der zunehmenden Beliebtheit dieser sozialen Websites nimmt auch das Risiko bei deren Verwendung zu. Hacker, Betrüger, Virenentwickler, Identitätsdiebe und andere Kriminelle folgen dem Datenverkehr.

Lesen Sie die Tipps, die Ihnen helfen sollen, sich und Ihre Daten in sozialen Netzwerken zu schützen.

  • Seien Sie vorsichtig beim Klicken auf Links, die Sie in Nachrichten von Freunden auf sozialen Websites erhalten. Behandeln Sie Links in Meldungen dieser Websites wie Links in E-Mail-Nachrichten. (Weitere Informationen dazu finden Sie unter Seien Sie bei Links in E-Mails vorsichtig und Klick-Betrug: Cyberkriminellen gefällt die Schaltfläche „Gefällt mir“.)

  • Überlegen Sie sich, was Sie über sich selbst veröffentlichen. Eine übliche Methode von Hackern, um an finanzielle oder andere Konten zu gelangen, ist das Klicken auf den Link „Kennwort vergessen?“ auf der Anmeldeseite. Um in Ihr Konto einzubrechen, suchen Kriminelle nach den Antworten auf Sicherheitsfragen, beispielsweise Ihr Geburtsdatum, Ihr Wohnort, Ihre Abschlussklasse oder der Mädchenname Ihrer Mutter. Falls es von der Website erlaubt wird, erstellen Sie Ihre eigene Kennwortfrage und basieren Sie diese nicht auf Informationen, die einfach zu finden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie unter:

  • Verlassen Sie sich nicht darauf, dass eine Nachricht wirklich vom angezeigten Absender stammt. Hacker können in Konten einbrechen und Nachrichten senden, die scheinbar von Ihren Freunden gesendet wurden. Wenn Sie den Verdacht haben, dass eine Nachricht gefälscht ist, kontaktieren Sie den Freund auf andere Art, um die Nachricht zu bestätigen. Dazu gehören Einladungen, neuen sozialen Netzwerken beizutreten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Betrüger nutzen Facebook-Freundschaften aus.

  • Um die E-Mail-Adressen Ihrer Freunde nicht preiszugeben, erlauben Sie es dem sozialen Netzwerk nicht, Ihr E-Mail-Adressbuch zu durchsuchen. Wenn Sie einem sozialen Netzwerk beitreten, haben Sie möglicherweise die Option, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Kennwort einzugeben, um herauszufinden, ob sich Ihre Kontakte im Netzwerk befinden. Die Website verwendet diese Informationen möglicherweise, um E-Mail-Nachrichten an alle Ihre Kontakte oder sogar an alle Personen zu senden, die jemals eine E-Mail von Ihnen erhalten haben. Soziale Netzwerke sollten ihre Absicht erklären, aber einige machen das nicht.

  • Geben Sie die Adresse der Website des sozialen Netzwerks direkt in den Browser ein oder verwenden Sie Lesezeichen. Wenn Sie auf einen Link zu Ihrer Website in einer E-Mail oder auf einer anderen Website klicken, geben Sie Ihren Kontonamen und Ihr Kennwort möglicherweise auf einer gefälschten Website ein, die Ihre persönlichen Daten stiehlt. Weitere Tipps zum Vermeiden von Phishing-Versuchen finden Sie unter E-Mail- und Internetbetrügereien: So schützen Sie sich.

  • Seien Sie wählerisch bei der Auswahl Ihrer Freunde in einem sozialen Netzwerk. Identitätsdiebe können gefälschte Profile erstellen, um Informationen von Ihnen zu erhalten.

  • Wählen Sie Ihr soziales Netzwerk sorgfältig aus. Überprüfen Sie die Website, die Sie verwenden möchten, und stellen Sie sicher, dass Sie die Datenschutzerklärung verstehen. Finden Sie heraus, ob die Website den Inhalt überwacht, der von den Benutzern veröffentlicht wird. Da Sie persönliche Informationen an diese Website weitergeben, sollten Sie die gleichen Kriterien anwenden, wie für die Auswahl einer Website, auf der Sie Ihre Kreditkartennummer eingeben.

  • Gehen Sie davon aus, dass alles, was Sie auf der Website eines sozialen Netzwerks veröffentlichen, permanent ist. Auch wenn Sie Ihr Konto löschen können, kann jeder Internetbenutzer Fotos oder Text drucken sowie Bilder und Videos auf einem Computer speichern.

  • Seien Sie vorsichtig bei der Installation von Add-Ins auf Ihrer Website. Viele soziale Netzwerke erlauben es Ihnen, die Anwendungen von Drittanbietern zu installieren, um Ihre persönliche Seite zu erweitern. Cyberkriminelle verwenden solche Anwendungen manchmal, um Ihre persönlichen Daten zu stehlen. Ergreifen Sie zum sicheren Herunterladen und Verwenden der Anwendungen von Drittanbietern dieselben Sicherheitsvorkehrungen wie bei jedem anderen Programm oder jeder anderen Datei, das bzw. die Sie aus dem Internet herunterladen.

  • Überlegen Sie sich es sich zwei Mal, bevor Sie soziale Netzwerke am Arbeitsplatz verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Seien Sie vorsichtig mit Websites von sozialen Netzwerken, insbesondere am Arbeitsplatz.

  • Sprechen Sie mit Ihren Kindern über soziale Netzwerke. Wenn Sie Kinder haben, die soziale Netzwerke verwenden, lesen Sie So helfen Sie Ihren Kindern, soziale Websites sicher zu verwenden.

Kostenlose Broschüren zur Online-Sicherheit

Diese herunterladbaren Broschüren erklären, wie Sie Probleme mit dem Datenschutz und der Online-Sicherheit bezüglich sozialer Netzwerke verhindern und beheben können.