Microsoft

Kaufen

Original Microsoft Windows-Software bietet Ihnen die Sicherheit von umfassend unterstützter und verlässlicher Software.

Was ist der FWU-Rahmenvertrag?

Der FWU-Rahmenvertrag ist eine bundesweite Vereinbarung, auf deren Basis alle allgemein- und berufsbildenden Schulen Software zu deutlich reduzierten Preisen lizensieren können. Die Lizensierung erfolgt dabei, basierend auf der Gesamtzahl der Mitarbeiter, pauschal für die ganze Schule und unabhängig davon wie viele Rechner vorhanden sind. Wenn also die Gesamtzahl der Mitarbeiter unter der Anzahl zu lizensierenden Rechner liegt, ist der FWU-Rahmenvertrag gegenüber anderen Lizenzierungsmodellen deutlich preisgünstiger. Alle Mitarbeiter können die Software übrigens auch zu Hause nutzen und mögliche Updates sind selbstverständlich während der gesamten Vertragslaufzeit inklusive.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier auf der Seite.

» Mehr zum FWU-Vertrag gibt es hier im Video

» Mehr Informationen zum Beitritt in den FWU-Rahmenvertrag

Software und Services für Deutschlands Schulen

Der zum 4.8.2014 geschlossene Rahmenvertrag („FWU-Vertrag“) zwischen dem FWU Institut für Film und Bild GmbH, Medieninstitut der Länder, und der Microsoft Deutschland GmbH bietet wesentliche Vereinfachungen und enormes Einsparungspotenzial bei der Beschaffung neuester Software für Deutschlands Schulen und Bildungseinrichtungen. Im Unterschied zu der seit 2010 gültigen alten Rahmenvereinbarung eröffnet der neue FWU-Vertrag viele Möglichkeiten der Online Nutzung von Software, um für Schulen, Lehrende und Schüler/innen gemeinsam eine moderne und zukunftssichere Lernumgebung zu gestalten.

Tablet, Smartphone, hybride Geräte und entsprechende IT Dienste werden zunehmend alltägliche Begleiter im schulischen Umfeld. Eine entscheidende Voraussetzung für den Einsatz von Technologie ist es, Schulen intelligente, nachhaltige und bezahlbare Lösungen zur Verfügung zu stellen, die den technischen Anforderungen entsprechen.

Bezugsberechtigt für den FWU-Vertrag, der eine Laufzeit von fünf Jahren hat, sind deutschlandweit sämtliche allgemein- und berufsbildenden Schulen unabhängig vom Träger (öffentlich oder privat), aber auch übergeordnete Verwaltungseinrichtungen (Schulämter, Ministerien, Pädagogische Landesinstitute) oder kommunale und staatliche Medienzentren. Schulen und Bildungseinrichtungen, die der alten Rahmenvereinbarung beigetreten waren, haben die Möglichkeit in den neuen Vertrag zu wechseln. Der neue FWU-Vertrag enthält alle Produkte der alten Vereinbarung (Desktop School) und als besonderes Angebot die neue Produktsuite "One Education Desktop" mit Office 365 Plan A3. Office 365 Plan A3 bietet für alle lizenzierten, festangestellten Mitarbeiter eine komplette Kollaborationsumgebung, die im Microsoft Rechenzentrum betrieben wird und auch ohne permanente Internetverbindung verwendbar ist.

Außerdem erhalten Schüler/innen für die Dauer ihres Schulaufenthaltes Office 365 ProPlus für bis zu fünf Geräte ohne Zusatzkosten sowie für bis zu fünf weitere mobile Geräte (Smartphones), wenn die gesamte Einrichtung über den neuen FWU-Vertrag lizenziert ist.

Die beitretenden Bildungseinrichtungen verfügen über die neueste Software, sämtliche Versions-Updates sind im jährlichen Preis inkludiert und die gesamte Bildungseinrichtung ist lizenzrechtlich abgedeckt. Damit hat jede Schule nicht nur Rechtssicherheit, sondern auch deutlich geringeren Verwaltungsaufwand und weniger Lizenzmanagement.

» Mehr Informationen zum neuen FWU-Vertrag finden Sie hier

Windows 8 Pro für Schulen ab sofort zu günstigsten Konditionen

Shape the Future-Vereinbarung zwischen dem FWU und Microsoft bietet öffentlichen Schulen in Deutschland erhebliche Einsparungen

Öffentliche Schulen in Deutschland erhalten ab sofort im Rahmen ihrer Hardwareneuanschaffung das Microsoft Betriebssystem Windows 8 Pro zu günstigsten Konditionen. Möglich macht dies die Anfang Januar 2013 geschlossene Shape the Future-Vereinbarung zwischen dem FWU, dem Medieninstitut der Länder und Microsoft mit einer Laufzeit bis vorerst 7. Januar 2015. Damit unterstützen das FWU und Microsoft aktiv den weiteren Ausbau von IT-basierten Infrastrukturen im Schulwesen, um Lernenden und Lehrenden eine moderne Umgebung für Unterricht zur Verfügung zu stellen.

Schulen, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern sind an einer mediengestützten Unterrichtsgestaltung mit aktueller Hard- und Software interessiert. Gleichzeitig sollen die Kosten für diese Technologien möglichst gering sein. Das FWU und Microsoft haben mit dem bereits im Jahr 2010 abgeschlossenen Software-Rahmenvertrag dieser Forderung Rechnung getragen. Die jetzige, zusätzliche Vereinbarung bietet nun auch die Möglichkeit, das aktuelle Microsoft Betriebssystem Windows 8 Pro zu einem erheblichen günstigeren Preis zu erwerben, sofern es im Zuge einer Hardware-Neuanschaffung gekauft wird. Beziehen können alle öffentlichen Schulen Deutschlands, die von dem Kultusministerium des jeweiligen Landes als bezugsberechtigt benannt wurden.

„Als Anbieter hochwertiger Unterrichtsmedien freuen wir uns sehr, die erfolgreiche Kooperation mit Microsoft zum wirtschaftlichen Vorteil der kommunalen Sachaufwandsträger weiter ausbauen zu können. Mit dieser neuen Vereinbarung eröffnen wir den Städten und Kommunen eine attraktive Option, die technische Ausstattung ihrer Schulen mit erheblichen Kostenvorteilen zu verbessern und damit den Einsatz audiovisueller Unterrichtsmedien zu unterstützen“, so die beiden Geschäftsführer Michael Frost und Rüdiger Nill.

„Mit der neuen Vereinbarung wird es möglich, dass Kommunen und Schulen ab sofort eine moderne Infrastruktur anbieten können“, so Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsleitung Microsoft Deutschland GmbH. „Dem Anspruch auf die Vermittlung von Medienkompetenz mit modernster Hard- und Software bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten wird damit entsprochen. Zusätzlich bieten wir mit unseren Initiativen gezielte Schulungsmaßnahmen für die Lehrkräfte an“.

» Eine Liste der Händler, über die die Hardware inkl. vergünstigtem Windows 8 Pro bezogen werden kann finden Sie hier.

Das Angebot gilt in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Nutzen und Vorteile von Original Microsoft-Software

Mit legaler Microsoft Windows-Software haben Sie Zugang zu den neuesten Sicherheits- und Produkt-Updates und sorgen so für sichere und reibungslose Abläufe Ihres Systems - und Ihrer Institution. Durch den Kauf bei einem anerkannten Microsoft-Partner sichern Sie sich alle Vorteile originaler, lizenzierter Microsoft-Software und die zusätzliche Unterstützung und Expertise, die Microsoft-Partner ihren Kunden bieten.

» Microsoft Licensing Specialists

» Microsoft Authorised Education Reseller

Lizenzprogramme für jeden Bedarf

Bildungspolitisches Engagement hat für Microsoft traditionell große Bedeutung. Wir zeigen Lehrenden und Lernenden Wege, wie moderne Informationstechnologie Menschen dabei hilft ihre persönlichen Fähigkeiten voll zu entfalten.

Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir Ihnen ein breites Spektrum unterschiedlicher Werkzeuge und Technologien zu günstigen Konditionen an. Sie können unsere Produkte im Unterricht oder in Lehre & Forschung einsetzen sowie zur Unterstützung entsprechender Aktivitäten auch am heimischen PC nutzen.

Bei Interesse oder Fragen zögern Sie bitte nicht, einen unserer Partner unverbindlich zu kontaktieren! Diese Unternehmen sind auf den Vertrieb von Lizenzen im Bildungssektor spezialisiert und helfen Ihnen gern weiter.

» Für mehr Informationen zu unseren Lizenzprogrammen besuchen Sie bitte das Lizenzportal

» Microsoft Licensing Specialists

» Microsoft Authorised Education Reseller

Bezugsberechtigte Institutionen

Eine Übersicht der bezugsberechtigten Institutionen und Personen für Microsoft Forschung & Lehre-Lizenzprogramme finden Sie auf der Homepage unseres Lizenzportals oder bei den betreffenden Microsoft-Handelspartnern.

» Weitere Informationen für bezugsberechtigte Institutionen

» Definition für qualifizierte Nutzer für Forschung & Lehre


Wohlfahrtseinrichtungen

» Weitere Informationen zu den Microsoft-Richtlinen zur Berechtigung von Wohltätigkeitsorganisationen

» Definition für qualifizierte Nutzer für Forschung & Lehre

Bestehende Rahmenverträge

Lehrende und verantwortliche Entscheider, die Schülern Lerninhalte mit Neuen Medien vermitteln wollen, wünschen sich sichere und leicht zu bedienende Technologien, die den Unterricht sinnvoll unterstützen. Gleichzeitig sollen die Kosten der Nutzung für Software gering gehalten werden. Bisher war die gängige Praxis, dass Schulen Software über Einzel- oder Landesverträge erworben haben. Mangelnde Kenntnisse bezüglich der Beschaffungsalternativen sowie unterschiedliche Ansprechpartner und Vertriebskanäle machten Kauf und Lizenzierung zu einem aufwändigen Verfahren.

Rahmenverträge unterstützen Bildungseinrichtungen dabei, ihre Computer mit aktueller Standardsoftware äußerst kostengünstig zu bestücken und so auch für den Einsatz mit modernen Medien fit zu machen. Die deutliche Vereinfachung bei der Lizenzierung als auch signifikante Einsparungsmöglichkeiten bei der Beschaffung sind für die kommunalen Sachaufwandsträger der Schulen und die Länder ein großer Vorteil.

BundeslandZentrale Betreuung
Baden-WürttembergMinisterium für Kultus, Jugend und Sport
BayernBayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
BerlinZentrale Betreuung
BundeslandLIT Landesbetrieb für Informationstechnik Berlin
Ansprechpartner: Jens Tillmann
Tel.-Nr.: 030-90126198
BrandenburgMinisterium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
HessenHZD Hessische Zentrale für Datenverarbeitung Wiesbaden
Ansprechpartner: Hans-Günter Anderseck
Tel.-Nr.: 0611-3401495

Ansprechpartner: Volker Schmitt
Tel.-Nr.: 0611-3401626
Niedersachsenn-21: Schulen in Niedersachsen online e.V. Hannover
Nordrhein-WestfalenStädte- und Gemeindebund NRW Düsseldorf
SachsenSächsische Anstalt für kommunale Datenverarbeitung Bischofswerda
FWU-Rahmenvertrag- alle BundesländerMicrosoft Licensing Specialists
Microsoft Authorised Education Reseller

» Hier geht es zum Partnerfinder

Einfach und günstig Software beziehen

Rahmenvertrag für alle Allgemein- und Berufsbildende Schulen

Diese, in 2010 mit dem FWU und unter Zustimmung aller 16 Bildungsminister getroffene Vereinbarung, bietet allen Allgemein- und Berufsbildenden Schulen sowie Verwaltungen (Schulämtern, Ministerien) ein großes Einsparungspotenzial und vereinfacht gleichzeitig den Erwerb neuester Software.

Weitere Informationen zu Bezug und Inhalt des Vertrages erhalten Sie unter:
co.Tec Gmbh
presse@cotec.de
+49 (0) 8031 / 2635-0

» Änderungen im FWU Campus und School Rahmenvertrag

» Microsoft Licensing Specialists

» Microsoft Authorised Education Reseller

Wenn Sie als Handelspartner weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: 4partner@microsoft.com

Die Vorteile des Software-Rahmenvertrags im Überblick:

  1. Hohe Preisvorteile: Entscheidend für die Ermittlung des Lizenzbedarfs ist die Anzahl der Mitarbeiter, nicht die Anzahl der PC-Arbeitsplätze.
  2. Ein Beispiel: Eine Hochschule hat 300 Mitarbeiter und verfügt über 700 Computer. Die Lizenzkosten werden ausschließlich anhand der Angestellten berechnet. Entscheidender Preisvorteil: die Software darf auf allen 700 Rechnern innerhalb der Hochschule und zusätzlich auf jeweils einem zu beruflichen Zwecken genutzten PC eines Mitarbeiters installiert werden.
  3. Vorsprung durch Aktualität: Bis zum Ende der Laufzeit Rahmenvertrags am 31. April 2017 erhalten die beitretenden Bildungseinrichtungen die neueste Software. Sämtliche Versions-Updates sind bis zu diesem Termin im jährlichen Preis inkludiert. Enthalten ist auch das Downgrade Recht und das Cross-Plattform Recht für die Nutzung von Windows Update und Office bspw. auf Macintosh Rechnern.
  4. Optionen für Lehrende und Studierende: Mitarbeiter der Bildungseinrichtung können die Software auf ihrem privat genutzten PC zu arbeitsbezogenen Zwecken einsetzen. Studierende können Lizenzen von Einzelprodukten (z.B. MS-Office oder Windows) zu einem geringen Entgelt als Downloadoption erwerben. Nach Abschluss des Studiums kann die Lizenz dem Studierenden ohne weitere Kosten und zur zeitlich unbeschränkten Nutzung überlassen werden.
  5. Hohe Sicherheit und vereinfachtes Lizenzmanagement: Während der gesamten Laufzeit des Vertrages ist die gesamte Bildungseinrichtung lizenzrechtlich abgedeckt. Zusätzliche Lizenzen für Software-Updates entfallen während der kompletten Vertragslaufzeit. Damit hat jede Hochschule nicht nur Rechtssicherheit, sondern auch vereinfachtes Software Asset Management, deutlich geringeren Verwaltungsaufwand und weniger Lizenzmanagement.

» Mehr Informationen finden Sie hier

Premier Services Vertrag für Hochschulen

Der Premier Services Vertrag für deutsche Hochschulen bietet eine günstige Möglichkeit reaktive und proaktive Dienstleistungen von Microsoft Premier Services einzukaufen. Somit haben Hochschulen bei kritischen IT Support Fällen einen direkten, spezialisierten Ansprechpartner bei Microsoft. Ein Technical Account Manager (TAM) leitet die notwendigen Schritte ein und kümmert sich um die Qualitätssicherung und wirtschaftlicher Effizienz der Maßnahmen. Der TAM koordiniert für den Kunden alle notwendigen Services für Entwicklung, Infrastruktur und Consulting an den Standorten des Kunden, wenn gewollt auch rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Mehr Informationen und Details zum Premier Services Vertrag erhalten Sie bei Lorenz Kupfer