Cloud Services Glossar: Public Cloud

Public Cloud bezeichnet eine IT-Umgebung, die von einem IT-Dienstleister betrieben wird. Die Anwender (Privatpersonen und Unternehmen) greifen via Internet auf die Ressourcen zu und teilen sich eine virtualisierte Infrastruktur. Eigene Ressourcen benötigen sie nicht, stattdessen abonnieren sie die in der Public Cloud verfügbaren Services. Die Public Cloud stellt eine Auswahl von Geschäftsprozess-, Anwendungs- und/oder Infrastrukturservices auf einer variablen, nutzungsabhängigen Basis bereit.

Seit über einem Jahrzehnt stellt Microsoft Software per Public Cloud zur Verfügung. Viele Anwender sind überrascht, wenn sie erfahren, wo Microsoft im Bereich des Cloud Computing bereits federführend unterwegs ist – obwohl sie selbst diese Dienste schon lange nutzen:

  • Onlinedienstleistungen von Microsoft wie Windows Live® und MSN® nutzen jeden Monat mehr als 600 Millionen Menschen in 46 Märkten und 21 Sprachen.
  • Der Xbox®-Geschäftsbereich stellt Xbox LIVE®-Inhalte über Public Cloud bereit.
  • Microsoft verarbeitet täglich Milliarden Messenger-Nachrichten.
  • Mehr als 500 Millionen weltweiten Anwendern verschafft Microsoft mit Windows Live IDs eine internetbasierte Identität.
  • Microsoft-Update und Windows-Update stellen jeden Monat Softwareaktualisierungen von mehr als einem Petabyte für mehrere Millionen Server und Hunderte Millionen PCs bereit.

Das Herzstück der Public-Cloud-Angebote von Microsoft ist Windows Azure. Die internetbasierte Cloud-Services-Plattform hosted Microsoft in eigenen Rechenzentren weltweit. Windows Azure ist eine einfache, zuverlässige und leistungsfähige Plattform, mit der Sie Webanwendungen und –dienste erstellen. Azure ist für Windows und SQL Server verfügbar.