• Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet
Developer Tools

Microsoft Visual Studio Team Foundation Server 2010-Testversion - ISO

Sprache auswählen:
Microsoft Visual Studio Team Foundation Server 2010 ist die Kooperationsplattform im Kern der Anwendungslebenszyklus-Verwaltungslösung von Microsoft, mit der Teams Risiken minimieren, Interaktionen optimieren und überflüssige Schritte im Softwarebereitstellungsprozess entfernen können.
  • Note:There are multiple files available for this download.Once you click on the "Download" button, you will be prompted to select the files you need.
    Version:

    2010

    File Name:

    VS2010TFSTrialDEU_3PartsTotal.part1.exe

    VS2010TFSTrialDEU_3PartsTotal.part2.rar

    VS2010TFSTrialDEU_3PartsTotal.part3.rar

    Veröffentlichungsdatum:

    05.08.2010

    File Size:

    700.0 MB

    700.0 MB

    435.1 MB

      Microsoft Visual Studio Team Foundation Server 2010 ist die Kooperationsplattform im Kern der Anwendungslebenszyklus-Verwaltungslösung von Microsoft, die für die Automatisierung des Softwarebereitstellungsprozesses sorgt und Organisationen die effektive Verwaltung von Softwareentwicklungsprojekten im Verlauf des IT-Lebenszyklus ermöglicht. Team Foundation Server 2010 ermöglicht Teams schnelleres Arbeiten, effektiveres Zusammenarbeiten und die Entwicklung besserer Software in Verbindung mit dem Erwerb und der Freigabe von institutionellem Wissen. Projektartefakte und Daten aus Arbeitsaufgabenverfolgung, Quellcodeverwaltung, Builds und Testtools werden in einem Data Warehouse gespeichert. Leistungsfähige Berichterstellungsfunktionen und Dashboards ermöglichen Trendermittlung auf Grundlage vorliegender Daten, vollständige Nachverfolgbarkeit und einen Echtzeitüberblick über Qualität und Status unter Berücksichtigung der geschäftlichen Zielsetzungen.

      Weitere Informationen zu Visual Studio 2010 und .NET Framework 4 finden Sie hier: http://www.microsoft.com/visualstudio/products/2010/default.mspx

      Hinweis: Der Testzeitraum beträgt 90 Tage.

      Diese Ausgabe wurde am 05.08.2010 veröffentlicht und enthält QFE KB2135068. Weitere Informationen zu dieser QFE finden Sie auf der folgenden Microsoft-Supportseite.
  • Unterstütztes Betriebssystem

    Windows 7; Windows Server 2003 R2 (32-Bit x86); Windows Server 2003 Service Pack 2; Windows Server 2008 R2; Windows Server 2008 Service Pack 2; Windows Vista

        • Windows Vista (x86 und x64) mit Service Pack 2 oder höher (alle Editionen außer der Starter Edition)
        • Windows 7 (x86 und x64)
        • Windows Server 2003 (x86) mit Service Pack 2 oder höher (alle Editionen)
        • Windows Server 2003 R2 (x86) oder höher (alle Editionen)
        • Windows Server 2008 (x86 und x64) mit Service Pack 2 oder höher
        • Windows Server 2008 R2 (x64)
      • Unterstützte Architekturen:
        • 32-Bit (x86)
        • 64-Bit (x64)
      • Hardwareanforderungen:
        • Computer mit 2,2 GHz-Prozessor oder schneller
      • RAM:
        • 1 GB RAM für x86
        • 8 GB verfügbarer Festplattenspeicher
      • Voraussetzungen:
        • Microsoft SQL Server 2008
        • Windows SharePoint Services 3.0 mit Service Pack 1 oder höher

      1. Wählen Sie eine der folgenden Downloadoptionen aus:
        • Laden Sie auf der Seite die EXE-Datei und die RAR-Dateien herunter, und speichern Sie sie auf dem Computer. Doppelklicken Sie auf dem Computer auf die EXE-Datei, um das ISO-Image zu extrahieren.
          –oder
        • Laden Sie das ISO-Image direkt herunter:
          • Wenn Sie über einen Download-Manager verfügen, der für das Herunterladen großer Dateien geeignet ist, klicken Sie hier, um das ISO-Image direkt herunterzuladen.
          Die CRC- und SHA1-Hashwerte des heruntergeladenen ISO-Images sehen folgendermaßen aus:

          CRC: C678A856
          SHA-1: 9D611492AFA43622769221528883615B981E76E4

          Verwenden Sie ein Hashextrahierungstool Ihrer Wahl (es können mehrere online heruntergeladen werden), um die Hashwerte zu berechnen.
      2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen für die Behandlung heruntergeladener ISO-Images aus:
        • Brennen der Imagedatei auf eine leere DVD (empfohlen)
        • Virtuelles Bereitstellen der Imagedatei als DVD-Geräte (alternativ)

        Weitere Informationen zu diesen Optionen finden Sie auf der Seite mit häufig gestellten Fragen (FAQ). Im entsprechenden Abschnitt wird erläutert, worum es sich bei ISO-Imagedateien handelt und wie diese verwendet werden.

    • Infodatei zu Team Foundation Server 2010


      Lab Management 2010: Erweitern Sie Team Foundation Server, um virtuelle Lab-Umgebungen mithilfe von Lab-Management zu verwalten.

      Microsoft® Visual Studio® Lab Management 2010 ermöglicht Teams die schnelle Bereitstellung von virtuellen Lab-Umgebungen in einem bekannten Zustand für Testausführung und Buildautomatisierung. Dadurch wird der Zeit- und Ressourcenaufwand im Entwicklungs- und Testlebenszyklus effektiv verringert.

      Laden Sie zum Installieren, Konfigurieren und Verwenden von Lab Management auf der Website von Visual Studio 2010 Folgendes herunter:
      Klicken Sie anschließend auf diesen Link, um Konfigurationsinformationen anzuzeigen. Zusätzliche Dokumentationen zur Verwendung von Lab Management finden Sie hier.

Beliebte Downloads

Ihre Ergebnisse werden geladen, bitte warten Sie ...

Kostenlose PC-Updates

  • Sicherheitspatches
  • Softwareupdates
  • Service Packs
  • Hardwaretreiber

Microsoft empfiehlt