Optimieren von Speichersystemen für Microsoft Exchange Server 2003

Sprache auswählen:
Dieses Handbuch unterstützt Sie beim Optimieren Ihrer Speicherarchitektur für Exchange Server 2003.
  • Note:There are multiple files available for this download.Once you click on the "Download" button, you will be prompted to select the files you need.
    Version:

    -

    File Name:

    StoragePerformance.doc

    Server_Sizing.xls

    Veröffentlichungsdatum:

    09.03.2007

    File Size:

    320 KB

    23 KB

      Planen Sie die Bereitstellung von Microsoft® Exchange Server 2003? Kommt es Ihnen auf Verfügbarkeit, Fehlertoleranz und Leistung an? Wenn ja, sollten Sie unabhängig von der Größe der Organisation unbedingt wissen, wie das Speichersystem für Exchange Server 2003 optimiert wird.
      Leistungsprobleme werden häufiger durch Engpässe im Datenträgersubsystem verursacht als durch eine unzureichende CPU oder einen zu gering bemessenen Arbeitsspeicher. Wenn das Datenträgersubsystem schlecht konzipiert ist, können Hardwarefehler in der Organisation auftreten. Eine schwache Leistung des Datenträgersubsystems kann sich folgendermaßen bemerkbar machen:

      • Die durchschnittliche Latenz bei Lese- und Schreibvorgängen beträgt über 20 ms.

      • Latenzspitzenwerte über 50 ms treten innerhalb eines Zeitraums von mehreren Sekunden auf.


      Eine hohe Datenträgerlatenz ist gleichbedeutend mit geringer Leistung. Zur Reduzierung kostenintensiver Datenträgerlatenzprobleme sollten Sie mindestens folgende Maßnahmen ergreifen:

      • Investieren Sie in Hochleistungsdatenträger und -spindeln.

      • Legen Sie mehr Wert auf Leistung als auf Kapazität.

      • Richten Sie Ihre Datenträger mit DiskPar aus.


      Alle genannten Themen werden in diesem Handbuch erläutert. Zur Optimierung des Speichersystems und zur Vermeidung von Problemen aufgrund einer hohen Datenträgerlatenz müssen Sie mit folgenden Aspekten vertraut sein:

      • Gründe für die Datenträger-E/A von Exchange

      • Berechnen der Anforderungen an die Datenträger-E/A

      • Optimieren der für das System spezifischen Speicherarchitektur

      • Überprüfen der Leistung des Speichersystems

  • Unterstütztes Betriebssystem

    Windows 2000; Windows 2000 Service Pack 2; Windows 2000 Service Pack 3; Windows 2000 Service Pack 4; Windows NT; Windows Server 2003; Windows XP; Windows XP Service Pack 1; Windows XP Service Pack 2

      • Bei dieser Datei handelt es sich um ein Microsoft Word-Dokument. Benutzer, die keinen Zugriff auf Microsoft Word haben, können dieses Dokument mit dem downloadbaren Word 2003 Viewer anzeigen.
      1. Klicken Sie auf dieser Seite auf die Schaltfläche Download, um den Download zu starten.
      2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
        • Klicken Sie auf Öffnen oder auf Das Programm von diesem Ort ausführen, um die Installation sofort zu starten.
        • Klicken Sie auf Speichern oder auf Das Programm speichern, um die Downloaddateien für eine spätere Installation auf den Computer zu kopieren.
Website-Feedback
Microsoft

Wählen Sie eine Kategorie für Ihr Website-Feedback aus.



Bitte geben Sie an, wie zufrieden Sie heute mit dieser Webseite waren:

Kommentare:

Absenden