Microsoft Dynamics CRM 2013-Kundencenter
Microsoft Dynamics CRM
Kundencenter
Search Microsoft Dynamics CRM 2013-Kundencenter

Importieren einer Geschäftsprozesslösung vom Microsoft Dynamics Marketplace

Laden Sie vor Ausführung der folgenden Schritte die Dateien für die Geschäftsprozesslösung von Microsoft Dynamics Marketplace herunter. Die Dateien liegen im CAB-Format (.cab) vor, Sie müssen sie also zunächst in eine komprimierte Datei (.zip) extrahieren und dann alle für die Lösung benötigten Dateien extrahieren.


Wichtig

Diese Lösungen werden von Microsoft nicht unterstützt. Sie sind nur als Vorlagen für Anpassungen in Microsoft Dynamics CRM gedacht. Das Installieren einer Lösung oder Veröffentlichen von Anpassungen kann den normalen Systembetrieb stören. Wir empfehlen, dass Sie einen Lösungsimport planen, wenn er Benutzer am wenigsten stört. Weitere Informationen dazu, wie Lösungen importiert werden können, finden Sie unter Importieren, aktualisieren und exportieren von Lösungen auf TechNet.


Schritt 1: Importieren Sie die Geschäftsprozesslösung

  1. Laden Sie die Lösung von Microsoft Dynamics Marketplace herunter. Extrahieren Sie die komprimierte Datei (.zip) aus der Downloaddatei (.cab), und extrahieren Sie dann alle Dateien, die zu der Lösung gehören.

  2. Stellen Sie sicher, dass Sie in Microsoft Dynamics CRM über die Sicherheitsrolle „Systemadministrator“ bzw. entsprechende Berechtigungen verfügen..

    Prüfen Sie Ihre Sicherheitsrolle

    • Führen Sie die Schritte in Anzeigen des Benutzerprofils aus.

    • Sie verfügen nicht über die erforderlichen Berechtigungen? Wenden Sie sich an den Systemadministrator.

  3. Führen Sie die Schritte für die von Ihnen verwendete App aus.

    Bei Verwendung der CRM-Webanwendung

    1. Wählen Sie auf der Navigationsleiste Microsoft Dynamics CRM > Einstellungen aus.

      Wählen Sie Einstellungen > Anpassungen. Wählen Sie Lösungen aus.

    Bei Verwendung von CRM für Outlook

    1. Wählen Sie im Navigationsbereich Lösungen > Anpassung > Anpassungen. Wählen Sie dann Lösungen aus.

  4. Wählen Sie auf der Aktionssymbolleiste auf Importieren aus.

  5. Navigieren Sie zu dem Ordner, der die komprimierte (.zip)-Datei enthält, wählen Sie sie aus, und klicken Sie auf Öffnen.

  6. Klicken Sie auf Weiter. Warten Sie, bis die Datei verarbeitet wird.

  7. Klicken oder tippen Sie auf Details zum Lösungspaket anzeigen, um die Liste der importierten Lösungskomponenten anzuzeigen. Wenn Sie die Überprüfung der Liste abgeschlossen haben, klicken oder tippen Sie auf Schließen.

  8. Klicken Sie auf Weiter.

  9. Wenn Sie beliebige Workflows und in der Lösung enthaltene SDK-Nachrichtenverarbeitungsschritte aktivieren möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen unter Aktionen nach dem Import. Die Workflows und SDK-Nachrichtenverarbeitungsschritte sind funktionsfähig, sobald der Import abgeschlossen ist.


    Hinweise

    Sofern Sie keine Workflows, SDK-Nachrichtenverarbeitungsschritte aktivieren oder importieren, müssen Sie sie später aktivieren, um sie zu verwenden. Weitere Informationen: Anpassungs-Handbuch: Workflows einrichten


  10. Wählen Sie Importieren. Warten Sie, bis die Lösung importiert wurde. Einer Meldung wird angezeigt, die darauf hinweist, dass der Import abgeschlossen ist.

  11. Wählen Sie Schließen aus.


Hinweise

  • Benutzerdefinierte Entitäten, die den gleichen Namen besitzen wie eine bereits vorhandene Entität, können nicht importiert werden. In Microsoft Dynamics CRM sind jedoch doppelte Anzeigenamen erlaubt.

  • Nur Elemente, für die Sie auf Organisationsebene die Berechtigung zum Erstellen, Lesen und Aktualisieren besitzen, können importiert werden.

  • Alle importierten Sicherheitsrollen werden der Stammunternehmenseinheit zugeordnet.


Schritt 2: Demodaten importieren

Sie können den Assistenten zum Daten importieren verwenden, um Demodaten zu importieren, die der Geschäftsprozesslösung beiliegen.

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie in Microsoft Dynamics CRM über die Sicherheitsrolle „Systemadministrator“ bzw. entsprechende Berechtigungen verfügen..

  2. Führen Sie die Schritte für die von Ihnen verwendete App aus.

    Bei Verwendung der CRM-Webanwendung

    1. Wählen Sie auf der Navigationsleiste Microsoft Dynamics CRM > Einstellungen aus.

      Einstellungen erscheint in der Navigationsleiste.

    2. Wählen Sie Einstellungen > Datenverwaltung.

    3. Wählen Sie Importe.

    Bei Verwendung von CRM für Outlook

    1. Klicken oder tippen Sie im Navigationsbereich auf Einstellungen > System > Datenverwaltung > Importe.

  3. Wählen Sie Daten importieren aus.

  4. Navigieren Sie zu dem Ordner, der die komprimierte (.zip)-Datei mit den Demodaten enthält, wählen Sie sie aus, und klicken Sie auf Öffnen. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Überprüfen Sie die Dateien, die in der Uploadzusammenfassung aufgeführt sind. Klicken Sie auf Weiter.

  6. Wählen Sie Standard (automatische Zuordnung) für die System-Datenzuordnung. Klicken Sie auf Weiter.

  7. Ordnen Sie im Bildschirm Datensatztypen zuordnen für jeden Datensatztyp mit einem Warnsymbol den Datentyp dem entsprechenden Feld in Microsoft Dynamics CRM zu. Klicken Sie auf Weiter.

  8. Ordnen Sie im Bildschirm Felder zuordnen für jedes Feld mit einem Warnsymbol den Feldnamen dem entsprechenden Feld in Microsoft Dynamics CRM zu. Klicken Sie auf Weiter.

  9. Prüfen Sie die Zusammenfassung, und klicken Sie dann auf Weiter.

  10. Überprüfen Sie die Felder, und klicken oder tippen Sie dann auf Senden.

  11. Zum Überprüfen der ordnungsgemäßen Funktion des Assistenten klicken oder tippen Sie auf Importe, und lesen Sie dann den Statusbildschirm. Wählen Sie andernfalls Fertig stellen aus.

 
Waren diese Informationen hilfreich?