Sie suchen einen IT-Spezialisten?

Die Microsoft-Partner mit Small Business-Kompetenz sind die optimalen Begleiter für Ihre IT-Projekte!

Interview: Anspruchsvolle IT-Lösungen ohne eigenes Fachpersonal nutzen - der richtige Partner macht's möglich

Auch kleine Unternehmen ohne eigene IT-Spezialisten wollen heutzutage vom Einsatz professioneller IT-Lösungen profitieren. Die Lösung des Problems liegt in der Zusammenarbeit mit IT-Partnern - wenn die Qualifikation stimmt. Microsoft bescheinigt diese Qualifikation mit dem Gütesiegel „Small Business-Kompetenz“. Es steht für langjährige Erfahrung, ausgezeichneten Service und besonderes Engagement im Bereich IT-Lösungen für kleine Unternehmen . Mit der Gold-Kompetenz hat die InSys AG die höchste Stufe dieser Qualifikation erreicht: ausgezeichnete technische Fachkenntnisse kombiniert mit überdurchschnittlichem Erfolg beim Einsatz der Cloud-Produkte von Microsoft. Im Interview erklärt Vorstand Thomas Honemeyer, wodurch sich ein Microsoft-Partnerunternehmen mit Gold-Kompetenz auszeichnet und wie gerade kleine Unternehmen von dessen Fachkenntnissen profitieren.

 

Thomas Honemeyer

Vorstand der InSys AG


Die InSys AG wurde 1991 als Einzelfirma unter dem Namen "InSys Informationssysteme" in Detmold gegründet und 2008 in die InSys AG überführt. Die InSys AG ist Mitglied im Microsoft Partner Network mit der Solutions-Kompetenz Gold Small Business

    www.insys.de

     


    Rebecca Schickel: Herr Honemeyer, das Unternehmen InSys AG ist Partner von Microsoft. Wann und warum hat man sich für diese Partnerschaft entschieden?

    Thomas Honemeyer: Partner von Microsoft ist die InSys AG schon seit 1991. Früher kamen unsere Kunden aber bereits mit den für unsere Projekte benötigten Lizenzen zu uns. Wir haben uns dann auf die reine Implementierungsleistung rund um die Microsoft-Produkte konzentriert. Erst seit Ende 2011 arbeitet die InSys AG enger mit der Microsoft GmbH zusammen und investiert massiv in den Aufbau des Geschäftsbereichs Lizenzvertrieb.

    Schickel: Wie war das denn 1991, als die InSys AG ihre Geschäfte aufnahm? Mit welchen Ansprüchen kamen die Kunden damals auf Sie zu?

    Honemeyer: Das Geschäftsmodell der IT-Systemhäuser hat sich seither enorm gewandelt: Anfang der 90er-Jahre wurden noch vorwiegend isolierte Lösungen installiert und betreut, heute wünschen sich die Kunden global vernetzte Strukturen und eine durchgehende Verfügbarkeit. Die logische Weiterentwicklung daraus sehen wir derzeit im Cloud Computing und in neuen Technologien wie z. B. Virtualisierung.

    Allzu oft vergessen wir, dass Anfang der 90er-Jahre die geschäftliche Kommunikation noch vorwiegend in Briefform ablief: Um Anfragen nach Produkteigenschaften zu beantworten, erhielten unsere Kunden gedruckte Prospekte per Post. Der Außendienst war quasi gleichzusetzen mit „nicht erreichbar“.

    Doch nicht nur unsere eigene Arbeitsweise hat sich stark verändert, auch die Bedürfnisse unserer Kunden haben sich weiterentwickelt: Vor 20 Jahren sollten hauptsächlich innerbetriebliche Abläufe mit Hilfe von IT verbessert werden, heute geht es eher um Anforderungen wie etwa einen sicheren orts- und geräteunabhängigen Zugriff auf Unternehmensdaten rund um die Uhr.

    Schickel: Die InSys AG wurde vor Kurzem mit der Gold Small Business-Kompetenz für Cloudlösungen ausgezeichnet. Was mussten Sie für diese Auszeichnung tun?

    Honemeyer: Um diese Kompetenz mit Schwerpunkt auf Cloudlösungen zu erreichen, mussten wir zunächst durch technische Zertifizierungen grundlegende Kenntnisse zum Thema Cloud und zu den Microsoft-Produkten Office 365, Intune, Exchange und Lync Online nachweisen. Außerdem war eine definierte Anzahl erfolgreich durchgeführter Referenzprojekte mit Microsoft-Cloudprodukten erforderlich. Mit dem Absatz von mindestens 500 verkauften Cloudlizenzen erhielten wir im ersten Schritt den Status des „Cloud Accelerate-Partners“. Mit weiteren Prüfungen aus den Bereichen Sales-Kompetenzen und Lizenzierung schufen wir die Grundlage für die Zuerkennung der Gold-Kompetenz „Small Business“. Die InSys AG ist bundesweit erst der zweite Partner mit der Auszeichnung dieser Segment-Zertifizierung!

    Schickel: Warum sollte sich ein Unternehmen Ihrer Meinung nach einen Partner mit der Segment-Zertifizierung aussuchen?

    Honemeyer: Die Zertifizierungen im Rahmen des Microsoft-Kompetenzprogramms helfen dem Kunden effizient zu beurteilen, welches Systemhaus seine Anforderungen kompetent umsetzen kann.

    Die Zeit der Generalisten im IT-Umfeld ist angesichts der hohen Komplexität einzelner Anwendungen lange vorbei. Projekterfahrung und Expertenkenntnisse sind wichtige Bausteine für die erfolgreiche Durchführung einer Software-Implementierung und deren weiterer Betreuung.

    Schickel: Beschreiben Sie uns doch bitte kurz den Tätigkeitsbereich Ihres Unternehmens InSys AG.

    Honemeyer: Die InSys AG mit Sitz im ostwestfälischen Bielefeld ist seit 1991 als Systemhaus mit starker Bindung an die strategischen Partner Microsoft und Hewlett Packard tätig und betreut Kunden im gesamten Bundesgebiet.

    Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Planung, der Realisierung und der anschließenden unterstützenden Betreuung Active-Directory-basierter Infrastrukturen mit den Kernprodukten Microsoft Windows Server, Microsoft Exchange Server, Microsoft SharePoint, Microsoft Lync, Microsoft Threat Management Gateway (TMG) und Microsoft System Center. Auf Basis unserer Gold- und Silberkompetenzen im Rahmen des Partnerprogramms der Microsoft GmbH verfügen wir über mehr als 20 Jahre Praxiserfahrung und Know-how in der Abwicklung anspruchsvoller und umfangreicher IT-Projekte.

    Lösungen im KMU-Umfeld (1-250 Clients) gehören dabei genauso zu unserem Portfolio wie die Betreuung großer Umgebungen mit geclusterten Systemen und redundanten Virtualisierungsszenarien.

    Auf Client-Seite unterstützen wir die aktuellen Microsoft-Betriebssysteme und natürlich auch die gängigen Applikationen wie Microsoft Office, Microsoft Visio, Microsoft Project, uvm.

    Unsere Microsoft-Spezialisten im Haus finden einen weiteren Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Bereich der Ermittlung der optimalen Lizenzmodelle für unsere Kunden. Im Rahmen von Software Asset Management (SAM)-Projekten analysieren wir Ihren Lizenzbedarf und stellen Ihnen die unterschiedlichen Lizenzmodelle (Miete und Kauf) der Microsoft GmbH ausführlich vor.

    Schickel: In welche Bereiche und Größenkategorien lassen sich Ihre Kunden einteilen?

    Honemeyer: Zu unseren Kunden zählen wir sowohl kleine Firmen als auch Unternehmen mit mehreren tausend Arbeitsplätzen – aus dem gesamten Bundesgebiet. Einen besonderen Branchenfokus haben wir als Infrastruktursystemhaus nicht gelegt.

    Schickel: Welche besonderen Anforderungen konnten Sie bei kleinen Unternehmen im Gegensatz zu den großen feststellen?

    Honemeyer: In kleineren Unternehmen ist oft kein lokales IT-Fachpersonal anzutreffen. Trotzdem möchten diese Kunden Lösungen nutzen, die Know-how-intensiv sind. Die Ansprüche an die Verfügbarkeit der IT-Systeme, Sicherheitsanforderungen und Herausforderungen im Bereich der Legal Compliance unterscheiden sich in der Regel nicht von denen größerer Kunden.

    Schickel: Wie können Sie die Anforderungen Ihrer Kunden jeweils individuell erfüllen?

    Honemeyer: Mit den modernen Produkten von Microsoft im Cloudbereich können auch kleine Unternehmen mit den Entwicklungen im IT-Sektor Schritt halten. Vor der Cloudtechnologie war z. B. der Einsatz eines modernen E-Mail-Systems, mit dem mobil über Smartphones auf die Daten zugegriffen werden kann, allein aus Kostengründen nicht möglich. Die kleineren Unternehmen können jetzt dem Wettbewerb ihrer größeren Marktbegleiter leichter standhalten und professionell am Markt auftreten. Auch für potenzielle Mitarbeiter steigt das Ansehen des Unternehmens durch den Einsatz moderner Technologien.

    Schickel: Wie müssen sich unsere Leser das in der Praxis vorstellen?

    Honemeyer: Unser Team an erfahrenen Software-System-Ingenieuren und Enterprise-Architekten macht sein Know-how jedem Kunden unabhängig von seiner Größe gleichermaßen zugänglich. Die Anforderungen der Kunden werden aufgenommen und je nach Profil des Kunden individuell durch Cloud-basierte Lösungen oder On-Premise-Installationen umgesetzt. So profitieren unsere Kunden in der Summe von unserer Projekterfahrung. Auch Hybridszenarien mit lokal installierten Lösungen ergänzt durch Cloudressourcen kommen häufig zum Einsatz.

    Schickel: Zu Ihren Kunden gehört auch der Automobilhändler thiel Gruppe. Welche Ansprüche hatte das Unternehmen, als es auf die InSys AG zukam?

    Honemeyer: Für die thiel Gruppe wichtig war vor allem eine einheitliche Kommunikationsinfrastruktur über alle Standorte des Unternehmens hinweg. Rechtliche Anforderungen wie z. B. das Archivieren von E-Mails sollten umgesetzt und ein Zugriff auf Informationen jederzeit und ortsunabhängig gewährleistet werden.

    Schickel: Wie konnten Sie diese erfüllen?

    Honemeyer: Auf der Grundlage der Produkte Microsoft Exchange Server (für die E-Mail-Kommunikation) und Microsoft Lync (für Präsenz-Information und Realtime-Messaging) entwarfen unsere Enterprise-Architekten eine diesen Anforderungen entsprechende Lösung. Mit Hilfe einer umfangreichen Ist-Analyse der Lizenzbasis im Rahmen eines SAM (Software Asset Management)-Projektes konnte das optimale Lizenzmodell für den Endkunden ermittelt und mit dem Lizenzbedarf abgeglichen werden. Die thiel Gruppe entschied sich daraufhin für eine komplette Umstellung ihrer Lizenzierung auf ein zukunftssicheres und kosteneffektives Mietmodell (OVS, Open Value Subscription) der Microsoft GmbH.

    Schickel: Was könnte Microsoft in Zukunft noch an der Arbeit mit den Partnern verbessern?

    Honemeyer: Die Microsoft GmbH hat in unser Unternehmen großes Vertrauen gesetzt. Dafür und für die professionelle Unterstützung beim Aufbau unseres neuen Geschäftsbereichs Lizenzvertrieb möchten wir uns bedanken. Dank der intensiven Zusammenarbeit ist es uns in nicht mal zwölf Monaten gelungen, zu einem der führenden Anbieter für Microsoft-Cloudlösungen in Deutschland zu werden. Unsere Ansprechpartner bei Microsoft waren für uns jederzeit erreichbar und überdurchschnittlich engagiert. Für die Zukunft unserer Partnerschaft können wir uns deshalb nur eines wünschen: Weiter so!

    Vielen Dank für das interessante Gespräch, Herr Honemeyer!

     

    Thomas Honemeyer

    Vorstand der InSys AG
    Die InSys AG wurde 1991 als Einzelfirma unter dem Namen "InSys Informationssysteme" in Detmold gegründet und 2008 in die InSys AG überführt. Die InSys AG ist Mitglied im Microsoft Partner Network mit der Solutions-Kompetenz:

    • Gold Small Business
    • Silver Midmarket Solution Provider
    • Silver Server Platform
    • Silver Messaging
    • Silver Volume Licensing
    • Cloud Accelerate Partner 
    • Silver Software Asset Management

    www.insys.de


     


     


     

    Microsoft-Partner beraten Sie bei der Suche nach der passenden IT-Lösung für Ihr Unternehmen.

    Ergänzendes Video zur thiel Gruppe