Diese Referenz herunterladen

PHP trifft Cloud: Beide Welten vereint

Durch die Verknüpfung von Symfony2 und Windows Azure ist es für Entwickler viel leichter geworden, ein hochskalierbares PHP-Projekt auf Azure zu starten.

Freerich Bäthge, CTO, Sensio Labs Deutschland

Logo des Kunden
Land
GERMANY
Branche
Dienstleistungen
Mitarbeiter
o.A.
Arbeitsplätze
1-25 PCs
Projektdauer
5 Monate

Kundenprofil

Sensio Labs ist der Entwickler von Symfony, einem quelloffenen, plattformunabhängigen und derzeit einem der gefragtesten Frameworks in der PHP-Community.

Ausgangslage

Symfony2, der im Juli 2011 erschienene Nachfolger von symfony, ließ sich nur mit großem Aufwand auf der Cloud-Plattform Microsoft Windows Azure einsetzen. Diese Einstiegshürde erschwerte die Entwicklung von Symfony-Webanwendungen auf Azure.

Eingesetzte Software und Services

  • Microsoft Windows Azure

Lösung

Microsoft Open Technologies hat zusammen mit Microsoft Deutschland, dem Premium-PHP-Dienstleister Mayflower und den Entwicklern von Symfony, Sensio Labs Deutschland, Symfony2 an die Cloud-Plattform Microsoft Windows Azure angepasst.

Verbesserungen

Mit dem von Microsoft und Sensio Labs Deutschland umgesetzten Projekt ergeben sich neue Möglichkeiten, PHP-Anwendungen mit Public Cloud-Plattformen wie Windows Azure zu verbinden und die Vorteile beider Welten zu nutzen. Dabei profitiert die Entwickler-Community einerseits von der Bekanntheit von PHP, andererseits von der Flexibilität und Skalierbarkeit von Windows Azure.

Symfony ist eines der erfolgreichsten PHP-Frameworks und wird vor allem für die Erstellung großer Webportale und -anwendungen eingesetzt. Kurz nach Veröffentlichung der neuen Version Symfony2 im Juli 2011 schlug Microsoft dem Symfony-Entwickler Sensio Labs vor, das quelloffene Framework so zu erweitern, dass es direkt als Anwendung auf der Cloud-Computing-Plattform Microsoft Windows Azure läuft. Ziel war es, die Programmierung von Webanwendungen mit Symfony2 in der Microsoft-Cloud so einfach wie möglich zu machen.

Da sich Symfony2 aus separat voneinander nutzbaren Modulen zusammensetzt, ließ sich die Unterstützung für Windows Azure leicht als wiederverwendbares Bundle nachrüsten. Von Januar bis Mai 2012 half Sensio Labs das entsprechende Azure-Bundle zu entwickeln, das über Werkzeuge für das Erstellen von Paketen und das Deployment verfügt sowie sämtliche alle benötigten Verzeichnisstrukturen berücksichtigt. Dabei wurde Sensio Labs vom PHP-Dienstleister Mayflower unterstützt, der das Frontend für eine Testanwendung bereitstellte. Die Integration von Symfony2 in Azure hat die Einstiegshürden für die Programmierung deutlich gesenkt. Webanwendungen lassen sich mit dem Framework nun mühelos für die Microsoft-Cloud umsetzen.