Diese Referenz herunterladen

Sonnige Wachstums-aussichten dank Azure

Im Wesentlichen war die Entscheidung für Windows Azure eine Business-Entscheidung. Ich bin froh, dass wir nun so skalierbar wachsen können.

Stanislaus Eichstädt, Senior Lead Software Architect bei Delta Energy Systems

Logo des Kunden
Land
Deutschland
Branche
Elektroindustrie und Hightech
Mitarbeiter
2700
Arbeitsplätze
26-499 PCs
Projektdauer
3 Monate

Kundenprofil

Die Delta Energy Systems GmbH (DES) gehört zur 1971 gegründeten Delta Electronics Group mit Hauptsitz in Taipei, Taiwan. DES entwickelt, produziert und vermarktet weltweit standardisierte Stromversorgungs-lösungen, unter anderem auch für Solaranlagen.

Ausgangslage

Delta Energy Systems hat eine Monitoring- und Reporting-Lösung für seine Solar Wechselrichter und Inverter-Systeme entwickelt. Die auf den On-Premise-Betrieb im eigenen Rechenzentrum ausgelegte Lösung soll als Cloud-Lösung bereitgestellt werden.

Eingesetzte Software und Services

  • Microsoft .NET
  • Microsoft .NET Framework
  • Microsoft SQL Server
  • Microsoft Windows Azure

Lösung

Mit Unterstützung der conplement AG wird die On-Premise-Lösung “cloud-ready” gemacht und für den PaaS-Betrieb auf Windows Azure optimiert. Eine Continuous Delivery Platform wird implementiert, um Flexibilität und Skalierbarkeit der Lösung zu gewährleisten.

Verbesserungen

Die nun für den PaaS-Betrieb auf Windows Azure optimierte Lösung kann im laufenden Betrieb kontinuierlich weiterentwickelt werden. Dank der globalen Rechenzentrum-Infrastruktur von Windows Azure ist rasches Wachstum auf internationalen Märkten möglich.

Solarzellen wandeln Sonnenstrahlen in Gleichstrom um. Doch öffentliche Stromnetze basieren auf Wechselstrom. Der in Photovoltaik-Anlagen produzierte Gleichstrom muss also erst nutzbar gemacht werden. Genau hier kommt Delta Energy Systems ins Spiel. Die Wechselrichter und Zentral-inverter des Unternehmens wandeln in Solar-anlagen rund um den Globus solaren Gleichstrom in nutzbaren Wechselstrom um. Dabei senden sie ständig Daten, die für Wartung und Monitoring der Anlagen genutzt werden.

Als optimales Tool für Diagnose, Monitoring und Reporting stellt Delta Energy Systems seinen Kunden seit kurzem eine eigens entwickelte Web-Lösung zur Verfügung, die auf dem Microsoft Cloud-Service Windows Azure als Platform as a Service (PaaS) basiert. Ursprünglich war ein On-Premise-Betrieb der Lösung im eigenen Datacenter oder bei einem Hosting-Partner geplant. Dieser Plan wurde jedoch bald zugunsten einer Cloud-Lösung revidiert.

Skalierbares Wachstum dank Windows AzureAls Entwicklungsplattform wurde der Microsoft Cloud-Dienst Windows Azure gewählt. „Die extreme Skalierbarkeit und weltweite Verfügbarkeit von Windows Azure war für uns entscheidend“, so Stanislaus Eichstädt, Senior Lead Software Architect bei Delta Energy Systems. Flexibles Wachstum sei so jeder-zeit effektiv und mit absoluter Kostentransparenz zu meistern. Dank der weltweit verteilten Windows Azure Rechenzentren ist vor allem das Wachstum in neuen Märkten und Weltregionen problemlos umsetzbar, indem die Lösung einfach vor Ort gehostet wird. „Die Entscheidung für Windows Azure war ganz klar von der Offenheit für rasches und internationales Wachs-tum getrieben und somit im Wesentlichen eine Business-Entscheidung“, so Eichstädt.
Bild zum Text des Kunden

Homepage: SOLIVIA Monitor von Delta Energy Systems


Continuous Delivery auf Windows Azure als PaaSNachdem die Schienen Richtung Windows Azure als PaaS-Dienst gesetzt wurden, musste die in Entwicklung befindliche Lösung für Windows Azure optimiert und auch der Entwicklungsprozess cloud-ready organisiert werden. Dafür hat sich Delta Energy Systems die Unterstützung des Nürnberger Software-Spezialisten conplement geholt. „Delta Energy Systems wollte den bereits eingeschlagenen Weg durch unsere umfas-sende Expertise überprüfen und bestätigen lassen“, so Thomas Hemmer, Chief Technology Officer der conplement AG. In nur zwei Workshops wurde die Applikation für den zuverlässigen und skalierbaren Betrieb in einem Windows Azure Rechenzentrum optimiert. Dabei wurde auf die asynchrone Verarbeit-ung der eingehenden Daten Wert gelegt, weil die Wechselrichter ständig Daten senden und diese schnell und ohne Verzögerung angenommen werden müssen.

Nach erfolgreichem Refactoring der Lösung mussten auch die Entwicklungsprozesse an den Cloud-Betrieb angepasst werden. „Auch hier hatte Delta Energy Systems bereits den richtigen Weg eingeschlagen“, so conplement CTO Hemmer. Binnen zwei Wochen wurde eine Continuous Integration und Delivery Plattform auf der Basis von Microsoft Team Foundation Server 2012 implementiert. Diese ALM-Plattform (Application Lifecycle Management) garantiert einerseits den 24/7 Betrieb der Lösung ohne Downtime der Applikation durch Wartung, andererseits die flexible Weiterentwicklung der Applikation durch automatisiertes Cloud Deployment.

Starkes Kundenwachstum bestätigt Cloud-EntscheidungDer Erfolg bestätigt die getroffene Wahl für Windows Azure. Das Portal ist nun knapp sechs Monaten online und läuft mit etwa 1800 sendenden Photovoltaik-Anlagen und rund 2700 ange-meldeten Kunden stabil. „Die Benutzerzahlen steigen stetig seit dem Launch der Lösung, bisher etwa 20 Prozent pro Monat“, so Eichstädt. Einer raschen Expansion der Lösung auf neue Märkte, z.B. in Asien, steht technologisch nichts mehr im Weg. Denn eine Verteilung der Applikation in ein Windows Azure Rechenzentrum in Asien wäre schnell und problemlos realisierbar. „Ich bin froh, dass wir jetzt so skalierbar wachsen können. Das ist in Windows Azure ganz einfach“, so Eichstädt.
conplement AG
Südwestpark 92
Deutschland - 90449  Nürnberg
Telefon: +49 (911) 25 50 97 60

Email: info@conplement.de
www.conplement.de

Die in Nürnberg ansässige conplement AG ist ein hoch spezialisiertes Unternehmen für zukunftsfähige Enterprise-Software-Lösungen auf der Basis der Microsoft Application Platform. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Lösungskompetenz bei der passgenauen und raschen Implementierung von IT-Systemen mit beachtlichem Mehrwert für seine Kunden.