Microsoft Volume Licensing Blog iconTwitter

Häufig gestellte Fragen zur Produktlizenzierung

Um Ihnen bei der Klärung von Fragen zur Microsoft-Produktlizenzierung zu helfen, haben wir Ihnen hier die am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt.

Bitte beachten Sie, dass die hier ausgeführten Antworten sich auf Lizenzen beziehen, die unter einem Volumenlizenzvertrag erworben wurden.

Sofern Sie Lizenzierungsinformationen für Einzelhandelsprodukte (FPP) oder Original Equipment Manufacturer (OEM)-Produkte suchen, finden Sie die Lizenzbestimmungen im entsprechenden Lizenzvertrag, der entweder online verfügbar ist oder Ihrem Softwarepaket beigefügt wurde.

Benötigen Sie mehr Informationen oder Ihre Frage wurde hier nicht beantwortet, kontaktieren Sie bitte Ihren Microsoft-Handelspartner oder die Microsoft-Geschäftskundenbetreuung.

Allgemeine, häufig gestellte Fragen zur Produktlizenzierung

Allgemeine Fragen zur Produklizenzierung

Downgraderechte

Re-Imaging-Rechte

Lizenzierung nicht verbundener Dritter

Häufig gestellte Fragen zu der Produktlizenzierung von Windows

Upgrade-Lizenz

Virtualisierung

Leasing-PCs

VDA und Roaming Use-Rechte

Häufig gestellte Fragen zur Desktop Produktlizenzierung

Mix aus Office Standard und Professional Plus

Mobiles Arbeiten

  • Die Office-Lizenz, die dem Firmengerät zugewiesen wurde, kann nicht auch für den privaten PC eingesetzt werden, denn es handelt sich bei Office Professional Plus 2013 um eine gerätebasierte Lizenz. Sie haben aber folgende drei Optionen:

    • Lizenzierung von Office Professional Plus 2013 mit Software Assurance: Dies beinhaltet ein sogenanntes Roaming-Use-Recht. Der Hauptnutzer des lizenzierten Unternehmens-PCs ist damit berechtigt, von jedem beliebigen Gerät außerhalb des Unternehmens auf die, über eine VDI-Lösung (oder Windows To Go) bereitgestellte Office 2013-Software zuzugreifen. Das heißt auch von dem privaten PC.

    • Lizenzierung von Office Professional Plus 2013 mit Software Assurance: Der Hauptnutzer des für Software Assurance lizenzierten Firmen-PCs erhält sogenannte Home-Use-Rechte. Gegen eine geringe Gebühr, kann er eine Kopie der Office Software lokal auf seinem privaten PC installieren und während der Laufzeit der Software Assurance nutzen.

    • Office 365 Pro Plus: Mit Office 365 Pro Plus erhalten Ihre Mitarbeiter eine Nutzer-Abonnementlizenz, die sie dazu berechtigt, die Software von bis zu fünf Geräten gleichzeitig einzusetzen und zu nutzen. Die Software kann entweder lokal installiert werden oder über VDI, RDS oder auch Windows To Go bereitgestellt werden. Die Mitarbeiter erhalten zusätzlich Zugriff auf Office als Service – gehostet von Microsoft in der Microsoft Cloud.

Remote-Zugang

Mehrere Kopien auf einem lizenzierten Gerät

Häufig gestellte Fragen zur Server-Produktlizenzierung

CAL-Voraussetzungen

Remote Desktop Services

Multiplexing

Dual Access-Rechte für Office 365