Follow:
Microsoft Licensing - SharePoint Server 2013

SharePoint Server 2013

Microsoft SharePoint Server 2013 bietet Ihnen eine optimale Collaboration-Lösung mit u.a. effizientem Dokumentenmanagement — und dies unabhängig davon, ob Sie sich für SharePoint Server 2013 im Eigenbetrieb, als Online Service in der Microsoft Cloud oder für eine hybride Lösung entscheiden.

Für die Lizenzierung der gewünschten Lösung ist entscheidend, wie Sie SharePoint Server einsetzen und nutzen und welche Funktionalitäten Sie in Anspruch nehmen möchten.

Wie ist SharePoint Server 2013 in virtuellen Umgebungen zu lizenzieren?

Für jede ausgeführte Instanz von SharePoint Server 2013 ist eine separate Serverlizenz erforderlich. Das gilt unabhängig davon, ob die Instanz in der physischen Betriebssystemumgebung oder in einer virtuellen Betriebssystemumgebung ausgeführt wird.

Die Anzahl der virtuellen Instanzen pro Server kann durch die Kumulierung der Serverlizenzen erhöht werden.

Eine Instanz gilt als ausgeführt, wenn die Serversoftware in den Arbeitsspeicher geladen wurde und ihre Anweisungen ausgeführt werden. Solange sich die Serversoftware im Arbeitsspeicher befindet, gilt die Instanz als ausgeführt.

Grundsätzlich muss jede Volumenlizenz von SharePoint Server 2013 einem physischen Server zugewiesen werden und für mindestens 90 Tage zugewiesen bleiben. Auch ein Blade bzw. eine Hardware-Partition gelten dabei lizenzrechtlich als eigenständiger Server.

In bestimmten Szenarien wie zum Beispiel der optimierten Ressourcenauslastungen in virtualisierten Umgebungen kann es jedoch erforderlich sein, eine Lizenz häufiger zwischen Servern zu verschieben. Eine Lösung hierfür ist die sogenannte Lizenzmobilität.

Lizenzmobilität - Neuzuweisung einer Lizenz innerhalb einer Serverfarm

Grundsätzlich ist eine Neuzuweisung einer Lizenz nur nach Ablauf einer Frist von 90 Tagen zulässig. Wurden die SharePoint Server-Lizenzen mit Software Assurance erworben, besteht das Recht der Lizenzmobilität innerhalb einer Serverfarm. Das heißt, die Lizenzen können innerhalb der Serverfarm so oft wie nötig neu zugewiesen werden.

Was ist eine Serverfarm?

Eine Serverfarm besteht aus maximal zwei Rechenzentren, die physisch folgendermaßen angeordnet sind:

  • in einer Zeitzone, die maximal vier Stunden von der örtlichen Zeitzone des anderen Rechenzentrums entfernt ist (koordinierte Weltzeit, UTC, und nicht DST), und/oder
  • innerhalb der Europäischen Union (EU) und/oder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA).

Jedes Rechenzentrum darf nur zu einer Serverfarm gehören. Sie sind berechtigt, ein Rechenzentrum von einer Serverfarm einer anderen Serverfarm neu zuzuweisen, jedoch nicht nur kurzzeitig (d. h. nicht innerhalb von 90 Tagen nach der letzten Zuweisung).

Volume Licensing Service Center (VLSC)ProduktaktivierungLizenzen erwerben?
Finden Sie einen Partner in Ihrer Nähe

Weitere Links & Ressourcen:

  • SharePoint Server-Factsheet

    Laden Sie hier das Factsheet zum SharePoint Server herunter und bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten Merkmale der Lizenzierung von SharePoint Server.

  • Client Access License

    Erfahren Sie mehr über die Zugriffslizenzen von Microsoft.

  • Office 365

    Finden Sie heraus, wie Microsoft Online Services Ihr Business revolutionieren.

  • SharePoint Server-Video

    Schauen Sie sich das 11-minütigen Video zum SharePoint Server 2013 Lizenzierung an.