Follow:
Microsoft Licensing - SQL Server 2014

SQL Server 2014-Lizenzierung

Microsoft SQL Server 2014 ist eine zuverlässige, produktive und intelligente Datenplattform. Hier erhalten Sie eine Einführung in die Lizenzierung des SQL Server 2014.

Wie gestaltet sich das Lizenzmodell von SQL Server 2014?

Server/CAL-Lizenzmodell

SQL Server 2014 Business Intelligence sowie SQL Server 2014 Standard werden, wie die Vorgängerversion, im Server/CAL-Lizenzmodell lizenziert.

Serverlizenz

Die SQL Server-Lizenz muss einem einzelnen Server zugewiesen werden. Diese Serverlizenz berechtigt zum Ausführen einer Instanz der SQL Server-Software auf dem lizenzierten Server, entweder in einer physischen oder virtuellen Betriebssystemumgebung.

Zugriffslizenzen (Client Access License, CAL)

Zugriffe auf die SQL Server-Software erfordern eine SQL Server-Zugriffslizenz (Client Access License, CAL). Diese CAL kann entweder einem zugreifenden Gerät oder einem zugreifenden Nutzer zugewiesen werden.

CAL-Lizenzmodell

Geräte-CAL: Eine Geräte-CAL lizenziert ein Gerät für die Verwendung durch eine beliebige Anzahl von Nutzern, die von diesem Gerät aus auf Instanzen der Serversoftware zugreifen dürfen.

Nutzer-CAL: Eine Nutzer-CAL berechtigt einen bestimmten Nutzer zur Verwendung einer beliebigen Anzahl von Geräten, wie z.B. Firmen-PC, privater PC, Mobiltelefon etc., von welchen er auf die Serversoftware zugreifen darf.

Zugriffslizenzen sind versionsspezifisch. Das heißt, die Version der Zugriffslizenz muss entweder identisch mit der SQL Server-Version sein, die sich im Einsatz befindet oder es muss sich bei der Version der Zugriffslizenz um eine Nachfolgeversion des entsprechenden Servers handeln.

Beispiel: Eine SQL Server CAL 2012 berechtigt nicht zum Zugriff auf einen SQL Server 2014. Wohl aber berechtigt eine SQL Server CAL 2014 zum Zugriff auf einen SQL Server 2012.

Batchverarbeitung

Für Zugriffe auf SQL Server Business Intelligence benötigen Sie für Nutzer oder Geräte dann keine CALs sofern die Zugriffe ausschließlich über Batchverarbeitung erfolgen. „Batchverarbeitung“ ist eine Aktivität, durch die eine Gruppe von Aufgaben, die zu verschiedenen Zeiten auftreten, gleichzeitig verarbeitet werden können.

Pro Core-Lizenzierung

SQL Server 2014 Enterprise wird, wie die Version 2012, im Pro Core-Lizenzmodell. Das gleiche gilt für SQL Server 2014 Standard.

Hierbei müssen alle Cores der Prozessoren des Servers lizenziert werden, mindestens jedoch vier (4) Cores pro physischem Prozessor.

Die Zugriffe der einzelnen Nutzer bzw. Geräte müssen nicht gesondert lizenziert werden.

Prozessor mit Cores Anzahl X
Vier Core
Vier Core
Sechs Core
Erforderliche Anzahl an Core-Lizenzen
Vier Core-Lizenzen
Vier Core-Lizenzen
Sechs Core-Lizenzen
Volume Licensing Service Center (VLSC)ProduktaktivierungLizenzen erwerben?
Finden Sie einen Partner in Ihrer Nähe

Weitere Links & Ressourcen:

  • SQL Server-Factsheet

    Laden Sie sich hier das Factsheet zur Lizenzierung von SQL Server herunter und bekommen Sie einen kurzen Überblick über die wichtigsten Merkmale der Lizenzierung von SQL Server.

  • SQL Server 2012-Video

    Schauen Sie sich in der Video-Galerie das Video über die Lizenzierung von SQL Server 2012 an.

  • SQL Server 2012-Datenblatt

    Laden Sie hier das Datenblatt zu SQL Server herunter und bekommen Sie mehr ausführliche Informationen über die Lizenzierung von SQL Server.

  • Client Access License

    Erfahren Sie mehr über die Zugriffslizenzen von Microsoft.

  • Server & Cloud Enrollment

    Mit diesem Beitritt fügen Sie SQL Server kostengünstig Ihrem Enterprise Agreement zu.

  • Microsoft Azure SQL erwerben

    Besuchen Sie die Microsoft Azure-Website für weitere Details.