Follow:
Microsoft Licensing - Windows Server 2012

Windows Server 2012

Mit Windows Server 2012 erhalten Sie eine optimale Betriebssystemplattform für Ihr Rechenzentrum sowie Ihre Private Cloud-Lösung. Und nicht nur dies: Mit Microsoft Azure profitieren Sie von einem Betriebssystem in der Cloud. Sie haben hierdurch die Möglichkeit, Ihre Infrastruktur in die Cloud zu schieben oder Ihre bestehende Betriebssystemplattform um eine optimal abgestimmte Cloud-Lösung zu erweitern.

Wie gestaltet sich das Lizenzmodell von Windows Server 2012?

Windows Server 2012 Standard und Datacenter

Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard ist identisch. Beide Editionen werden im Prozessor/CAL-Lizenzmodell lizenziert:

  • Serverlizenzierung: Prozessorbasiertes Lizenzmodell
    Die Serversoftware von Windows Server 2012 Datacenter und Standard wird pro Prozessor lizenziert. Maßgebend für die Lizenzierung ist die Anzahl der physischen Prozessoren im Server. Jede Lizenz deckt bis zu zwei physische Prozessoren ab. Hat ein Server mehr als zwei physische Prozessoren, muss dem Server die entsprechende Anzahl von Lizenzen zugewiesen werden.
  • Zugriffslizenzierung: Lizenzierung der Zugriffe durch Zugriffslizenzen (Client Access License, CAL)
    Für den Zugriff auf Windows Server 2012 Datacenter und Standard sind Windows Server 2012 CALs erforderlich. Windows Server 2012 CALs erlauben den Zugriff auf beliebig viele Instanzen von Windows Server im Unternehmensnetzwerk, und zwar in der Version 2012 oder auch einer früheren Version.
  • Windows Server 2012 CALs sind in zwei Versionen verfügbar:
    • Windows Server 2012 CALs
      Nutzer-CAL: Mit einer Nutzer-CAL kann ein Nutzer von einem beliebigen Gerät auf die Serversoftware zugreifen. Eine Nutzer-CAL ist die beste Wahl, wenn ein Mitarbeiter mehrere Geräte verwendet, beispielsweise neben dem Firmen-PC, ein Smartphone, Tablet oder auch seinen Heim-PC, um auf Windows Server 2012 zuzugreifen.
    • Geräte-CAL: Mit einer Geräte-CAL kann ein beliebiger Nutzer von dem lizenzierten Gerät auf die Serversoftware zugreifen. Die gerätebasierte Lizenzierung der Zugriffe ist immer dann die geeignete Wahl, wenn sich mehrere Mitarbeiter einen Computer teilen, z.B. im Schichtbetrieb, und die entsprechenden Mitarbeiter nicht zusätzlich von weiteren Geräten auf die Serversoftware zugreifen.

Externe Nutzer: Lizenzierung der Zugriffe durch externe Nutzer

Zugriffe auf Windows Server 2012 Standard oder Datacenter durch externe Nutzer müssen lizenziert werden. Verantwortlich für den Erwerb der erforderlichen CALs für externe Nutzer ist der Lizenznehmer von dem Windows Server, auf den der Zugriff erfolgt. Das gilt auch dann, wenn die externen Nutzer bereits Windows Server CALs für die Server des eigenen Unternehmens haben, denn CALs berechtigen nur zum Zugriff auf die unternehmenseigenen Server (und nicht die eines Dritten).
Alternativ zu einzelnen CALs ist auch der Erwerb einer Windows Server External Connector-Lizenz möglich. Diese gestattet einer beliebigen Anzahl externer Nutzer den Zugriff auf die Serversoftware. Der Zugriff externer Nutzer auf die Unternehmensserver darf ausschließlich zugunsten des Lizenznehmers erfolgen

Downgraderecht

Die beiden Editionen Datacenter und Standard von Windows Server 2012 gewähren sowohl das Downgraderecht zum Verwenden einer früheren Version als auch das Downedition-Recht zum Verwenden einer niedrigeren Edition.

Hinweis:

  • Für den Zugriff auf die Windows Server 2012 Remote Desktop Services (RDS) sind zusätzlich Windows Server 2012 RDS CALs erforderlich.
  • Für den Zugriff auf die Windows Server 2012 Active Directory Rights Management Services (RMS) zum Schutz von Dokumenten müssen zusätzlich Windows Server 2012 AD RMS CALs erworben werden.

Windows Server 2012 Essentials und Windows Server 2012 Foundation

Bei diesen beiden Sondereditionen wird mit der Serverlizenz sowohl die Serversoftware als auch eine bestimmte Anzahl an Zugriffen lizenziert. Windows Server 2012 Foundation kann mit bis zu 15 Nutzerkonten, Windows Server 2012 Essentials mit bis zu 25 Nutzerkonten, verwendet werden.

Volume Licensing Service Center (VLSC)ProduktaktivierungLizenzen erwerben?
Finden Sie einen Partner in Ihrer Nähe

Weitere Links & Ressourcen:

  • Video zu Windows Server 2012

    Schauen Sie sich in der Videogalerie das Video über die Lizenzierung von Windows Server 2012 an.

  • Windows Server 2012 Factsheet

    Laden Sie hier das Factsheet zu Windows Server herunter und bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten Merkmale der Lizenzierung von Windows Server.

  • Windows Server 2012-Datenblatt

    Laden Sie hier das Datenblatt zu Windows Server herunter und bekommen Sie mehr Informationen über die Lizenzierung von Windows Server 2012.

  • Client Access License

    Erfahren Sie mehr über die Zugriffslizenzen von Microsoft.

  • Microsoft Azure

    Lesen Sie hier mehr über die Lizenzierung von Microsoft Azure.