News: Buddymail

Verborgene Schätze: Microsofts WorldWide Telescope

30.04.2013
Verborgene Schätze: Microsofts WorldWide Telescope Ist von Microsoft die Rede, stehen meist die Themen der sogenannten „fantastic four” – Windows, Office, Windows Phone und Server – im Fokus.

Sehr geehrte(r) Frau Ghallab,

ist von Microsoft die Rede, stehen meist die Themen der sogenannten „fantastic four” – Windows, Office, Windows Phone und Server – im Fokus. Dabei wird oft übersehen, dass die Auswahl an spannenden Produkten weitaus vielfältiger und umfangreicher ist als erwartet. Vor allem im Bereich Forschung gibt es eine Vielzahl an bahnbrechenden Innovationen und Entwicklungen, in der Computertechnologie in verschiedensten Dimensionen genutzt wird. Das erstmals 2008 auf der TED-Konferenz in Kalifornien vorgestellte und kontinuierlich weiterentwickelte WorldWide Telescope ist eines dieser Entwicklungen.

Das WorldWide Telescope ist eine digitalisierte Bilderdatenbank, die Aufnahmen des Hubble Space Teleskops und etwa zehn erdgebundenen Teleskopen bündelt und diese entweder als Karte, als 3D-Universum oder als geowissenschaftliche Grafik abbildet. Die Technologie wird von Microsoft Research als kostenlose Ressource für Astronomie und Bildungsgemeinschaften zur Verfügung gestellt und bietet sowohl Laien als auch Physikern die größten und klarsten Bilder des Universums.

Erfahren Sie hier mehr zu dem Thema und der Technologie des WorldWide Telescopes.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation

Gesamtanschläge: 1371

Support

MSN/Windows Live SupportHotmail Support Center

Kontakt für Journalisten

Microsoft Newsroom Kontakt