News: Pressemitteilung

Wir möchten Ihr journalistisches Interesse wecken für unsere Themen. Dafür informieren wir Sie aus erster Hand über unsere Ereignisse, Produkte und Veranstaltungen. Unsere Pressetexte sollen für Journalisten zunächst einmal Anregungen sein, sich eines Themas redaktionell anzunehmen.

Niedersachsen bietet als erstes Bundesland allen Kindergärten das Sprachförderkonzept "Schlaumäuse" an

Kooperation zwischen der Multimediainitiative des Landes Niedersachsen-n21, Microsoft und Hellmann Process Management ermöglicht eine flächendeckende Ausstattung aller niedersächsischen Kindergärten mit Rechnern und Lernsoftware zur frühkindlichen Sprachf
12.10.2007
Unterschleißheim/Hannover, 12. Oktober 2007. Als erstes Bundesland kooperiert Niedersachsen landesweit mit Microsoft Deutschland im Rahmen der Bildungsinitiative "Schlaumäuse – Kinder entdecken die Sprache". Heute fällt in Hannover offiziell der Startschuss für das Angebot an alle 4.500 niedersächsischen Kindergärten, an dem Sprachförderungsprogramm "Schlaumäuse" teilzunehmen. Das Schlaumäusepaket für Niedersachsen, das gemeinsam vom niedersächsischen Kultusministerium, der Initiative n-21, Hellmann Process Management und Microsoft Deutschland geschnürt wurde, enthält die Sprachfördersoftware Schlaumäuse, kostengünstige Rechner sowie Schulungen für Erzieherinnen und Erzieher. Damit wird das bereits 2003 vom Kultusministerium eingeführte Sprachförderungsprogramm um ein zusätzliches Angebot ergänzt, von dem alle Kindergärten in Niedersachsen profitieren können. Das Programm richtet sich an Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren und fördert spielerisch ihre sprachliche Entwicklung im Kindergarten durch fantasievollen Umgang mit dem Computer.

"Wir setzen auf eine umfassende Sprachförderung, die bereits frühzeitig vor der Einschulung in den Kindertagesstätten und Grundschulen beginnt", machte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann bei der Vorstellung des Schlaumäuseangebots deutlich. "Sprach- und Lesekompetenz haben in unserem ganzheitlichen Bildungskonzept einen besonderen Stellenwert. Denn sie sind der eigentliche Schlüssel zum Schulerfolg. Das Schlaumäusepaket für Niedersachsen ist deshalb eine hervorragende Ergänzung zu den bereits bestehenden Sprachförderungsprogrammen des Landes."
 
Angelika Gifford, Direktorin Public Sector bei Microsoft Deutschland bestätigt: "Niedersachsen nimmt in Sachen Bildungsförderung in vielerlei Hinsicht eine Vorreiterrolle ein. Mit dem flächendeckenden Angebot der Schlaumäuse setzt das Land ein weiteres Zeichen für die Investition in den Nachwuchs. Wir erhoffen uns davon auch eine Signalwirkung auf andere Bundesländer wie auch Kommunen und Träger im Bereich frühkindliche Bildung."
 
Bereits heute nehmen rund 194 Kindergärten in Niedersachsen an dem Schlaumäuse-Progamm teil. Über 90 Prozent der Erzieherinnen und Erzieher, die sich an einer Befragung durch n-21 nach der zweijährigen Pilotphase in Niedersachsen beteiligten, bewerteten das Sprachförderungsprogramm positiv und geeignet, die Sprachdefizite der Kinder abzubauen.
 
Auch Ursula Faust-Lauer, Leiterin des Kindergartens "Ibykusweg" des AWO-Familienzentrums Misburger Regenbogenschiff in Hannover, der die Schlaumäuse seit 2005 einsetzt, ist begeistert: "Unsere Kinder sitzen meist zu zweit vor dem Bildschirm und helfen sich gegenseitig, die Aufgaben zu bestehen. Vor allem die ruhigen Kinder, die Deutsch zu Hause nur selten hören, nehmen Worte der Schlaumäuse-Texte in ihren Wortschatz auf und trauen sich durch die Software mehr mit anderen Kindern zu spielen." Die Kindergärten in Niedersachsen nutzen bereits die zweite Version der Schlaumäuse-Software. Neben der gezielten Vermittlung von Sprach¬kompetenz soll die neue Version der Lernsoftware "Neues von den Schlaumäusen" den Übergang vom Kindergarten zur Grund¬schule erleichtern.
 
Das Schlaumäusepaket für Niedersachsen
 
Das Programm "Schlaumäuse" ergänzt die bereits bestehenden Sprachförderungsangebote des  Kultusministeriums im vorschulischen Bereich. Die Teilnahme an dem Programm ist freiwillig und dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Land, der Initiative n21, Hellmann Process Mangement und Microsoft zu sehr geringen Kosten für Kindergärten möglich. Koordiniert wird das flächendeckende Angebot von der Initiative n-21. Microsoft stellt die kostenlose Lernsoftware- Schlaumäuse sowie Lehrmaterialien zur Verfügung und ermöglicht kostenlose Online-Schulungen für Erzieherinnen und Erzieher sowie Schulungen durch Multiplikatoren. So werden in Niedersachsen noch im Oktober insgesamt 48 Multiplikatoren ausgebildet, die wiederum Schulungen für alle interessierten Kindergärten durchführen. Falls die Kindergärten noch keinen PC besitzen, können sie zum Sonderpreis von 199,- Euro einen gebrauchten PC, inklusive Betriebssystem, Flachbildschirm, Lautsprechern und kindgerechter Tastatur und Maus von Hellmann Process Management erwerben. Interessierte Kindergärten können sich unter www.n-21.de informieren und das Paket bestellen.
 
Schlaumäuse bundesweit
 
Die Initiative startete im Frühjahr 2003 mit einem Pilotprojekt in 200 Kindergärten im gesamten Bundesgebiet. Die Software wurde zunächst gezielt in Kindergärten in sozial schwachen Gebieten eingesetzt, um vor allem auch Kindern aus bildungsfernen Schichten einen frühen Zugang zu Wissen zu ermöglichen. Inzwischen beteiligen sich mehr als 1.400 Kindergärten bundesweit an der Initiative. Die Ergebnisse einer begleitenden Untersuchung der ComputerLernWerkstatt der TU Berlin während der Pilotphase in den ersten 200 Kindertagesstätten bescheinigen den Schlaumäusen große Lernerfolge. Die befragten Erzieherinnen und Erzieher haben bei Kindern aller Altersstufen deutliche Erfolge im sprachlichen und sozialen Lernen wahrgenommen. Das gilt auch für Kinder, die erhebliche Probleme mit der deutschen Sprache hatten. So zeigen die Schlaumäuse-Kinder nicht nur ein generelles Interesse an Schrift, sondern lernen vermehrt, auch eigenständig Buchstaben zu schreiben und einzelne Laute voneinander zu unterscheiden. Die Lernsoftware hat mehrere Auszeichnungen erhalten, unter anderem die "Goldene GIGA-MAUS 2006" für das beste Lernprogramm des Jahres und den Deutschen Bildungssoftwarepreis "digita 2007". Weitere Infos zu den Schlaumäusen finden Sie unter www.schlaumaeuse.de.
 
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 51,1 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2007; 30. Juni). Die deutsche Niederlassung besteht seit 1983 und ist für Marketing und Vertrieb der Microsoft-Produkte in Deutschland zuständig. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet mit den Forschungsschwerpunkten IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Corporate Citizenship
Microsoft hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, um einen Beitrag zu Wachstum und Entwicklung des Standorts Deutschlands zu leisten. Aus diesem Grunde engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit kompetenten Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in zahlreichen Initiativen und Projekten. Dabei konzentriert sich Microsoft auf folgende Kernthemen: Bildung fördern, Wissenschaft unterstützen, Wachstum schaffen und IT-Sicherheit verbessern. Zu den wichtigsten Initiativen von Microsoft Deutschland gehören die High-Tech-Gründerinitiative "unternimm was." und das Projekt "Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache". Zudem engagiert sich das Unternehmen in zahlreichen Hochschulkooperationen und ist an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt.
 
n-21: Schulen in Niedersachsen online e. V.
Der Verein n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V. (www.n-21.de) fördert als Public Private Partnership in Zusammenarbeit mit der Landesregierung, kommunalen Spitzenverbänden und der Wirtschaft das neue Lernen mit neuen Medien. Mit Projekten wie mobiles lernen-21: Notebooks für Niedersachsen, Schüler schulen Senioren, den Internetatlanten, den Online-Redaktionen und Internetradio unterstützt und begleitet n-21 Schüler und Lehrkräfte auf dem Weg in die Wissensgesellschaft.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Dr. Astrid Kasper
Pressesprecherin Corporate Citizenship
 
2007-259 UK



Gesamtanschläge: 8691

Support

MSN/Windows Live SupportHotmail Support Center

Kontakt für Journalisten

Microsoft Newsroom Kontakt