News: Pressemitteilung

Wir möchten Ihr journalistisches Interesse wecken für unsere Themen. Dafür informieren wir Sie aus erster Hand über unsere Ereignisse, Produkte und Veranstaltungen. Unsere Pressetexte sollen für Journalisten zunächst einmal Anregungen sein, sich eines Themas redaktionell anzunehmen.

CeBIT 2010: Microsoft setzt voll auf die Cloud

01.03.2010
Hannover / Unterschleißheim, 1. März 2010. Cloud-Lösungen und vernetzte Welten stehen im Mittelpunkt der Haupt-Pressekonferenz von Microsoft zur CeBIT 2010. Achim Berg, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, präsentiert zusammen mit Kunden und Partnern, wie Technologien für ein neues Arbeiten sorgen und die Freizeit revolutionieren, aber auch die Technikwelten für Business – und Heimanwender – verbinden. Microsoft setzt gemeinsam mit seinen Partnern dabei voll auf die Cloud. "Cloud Services sind kein Hype, sondern ein Technologiesprung, so wie einst die Einführung des PCs in die Arbeitswelt, sagt Achim Berg. Der Nutzer profitiert in dem Microsoft-Modell von dem Besten aus zwei Welten: lokaler Software auf Endgeräten und Online-Services in der Cloud – bei größtmöglicher Wahlfreiheit.

Voraussichtlich ab Juni dieses Jahres wird die neue Version Microsoft Office 2010 erhältlich sein. Europas größter Automobilhersteller, die Volkswagen AG, setzt sie bereits heute als Beta-Version ein: "Für Office 2010 haben wir uns entschieden, weil die damit verbundenen Möglichkeiten der effizienten Zusammenarbeit in Teams – innerhalb von Volkswagen und mit Entwicklungspartnern – die Produktivität voranbringen", sagt Klaus Hardy Mühleck, CIO der Volkswagen AG. Volkswagen setzt ebenfalls auf Windows 7, das in diesem Jahr beginnend flächendeckend im Volkswagen Konzern ausgerollt wird.
 
Mit dem Business-Netzwerk XING hat Microsoft Deutschland eine Partnerschaft für den Outlook Social Connector angekündigt. Damit wird der Outlook-Posteingang künftig auch für deutsche Nutzer zur Nachrichtenzentrale, die sie über die Aktivitäten ihrer Business-Kontakte auf dem Laufenden hält. Voraussichtlich zeitgleich mit dem für Juni dieses Jahres geplanten Start von Microsoft Outlook 2010 wird das XING-Plugin unter www.xing.com/outlook zur Verfügung stehen. "Die Kooperation mit Microsoft bringt die Vorzüge des erfolgreichsten Business-Netzwerkes Deutschlands mit denen der im Berufsalltag beliebtesten Kommunikationsform zusammen", sagt Stefan Groß-Selbeck, CEO der XING AG. "Es vereint die beiden zentralen Elemente der beruflichen Online-Existenz: das persönliche Netzwerk und das eigene Postfach."
 
Partnerökosystem für Cloud Computing
 
Seit vergangenem Jahr sind die Online-Services sowie Cloud-Anwendungen auf Basis von Windows Azure auch in Deutschland erhältlich und treffen auf starkes Interesse im Markt. Zahlreiche Vertriebspartner konnten bereits gewonnen werden, darunter Accenture, Atos Origin, BT, CSC, Hewlett-Packard, Logica, T-Systems und Vodafone. Alleine die Microsoft Online Services, die unter anderem Exchange Online und SharePoint Online beinhalten, werden nur wenige Monate nach dem Start bereits von mehr als 500 Unternehmenskunden eingesetzt. Über 500 Partnerunternehmen mit 3.000 Beratern unterstützen Kunden dabei, ihre Anwendungen online zu stellen. Microsoft Deutschland erwartet allein in diesem Jahr noch mindestens 1.600 neue Kunden. Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner steht Cloud Computing mittlerweile auf Platz zwei der Prioritätenliste von CIOs für das Jahr 2010. Und Microsoft nimmt dabei eine führende Stellung ein.
 
Im Rahmen der CeBIT haben Microsoft und die Deutsche Post eine Vertriebspartnerschaft für gehostete CRM-Dienste angekündigt. Auf Grundlage von Microsoft Dynamics CRM bietet die Deutsche Post ihren Geschäftskunden künftig eine Plattform für Dialog-, Vertriebs- und Servicemanagementdienste über das Internet an. Unter dem Namen "Dialogmanager Online" können Kunden der Deutschen Post ihr eigenes Kundenmanagement sowie verschiedene Dialogmarketingaufgaben über Dynamics CRM professionell realisieren.
 
Smart Web-Portal in der Microsoft Azure-Cloud
 
Die Daimler AG vertreibt seit Mitte Dezember mit dem smart fortwo electric drive das erste unter Serienbedingungen produzierte batterie-elektrische Fahrzeug. Beim Laden der Batterie baut es eine Verbindung mit dem Internet auf. Hierfür hat Daimler gemeinsam mit Microsoft eine neue Applikation in der Microsoft Azure-Cloud entwickelt. Der Fahrer kann damit ständig den Ladevorgang der Batterie verfolgen sowie den Standort des Fahrzeuges und die nächsten Elektrotankstellen auf einer interaktiven Bing-Map mit modernen 3D-Ansichten darstellen. Die Informationen lassen sich immer und überall über einen Desktop-Browser oder auch mobil über ein Smartphone abrufen.
 
Vernetztes Lernen
 
Microsoft präsentiert in einem digitalen Klassenzimmer, welches Potenzial innovative Technologien für Schulen bieten und wie groß der Bedarf nach neuen Anwendungen ist. So verlegen mehr als 500 Schüler ihren Unterricht während der Messe in das 150 Quadratmeter große Klassenzimmer auf dem Microsoft-Stand A26 in Halle 4 und erarbeiten sich neues Wissen. Zum Einsatz kommen unter anderem die Online-Plattform Live@EDU, Notebooks, Netbooks, Multitouch-Oberflächen wie Windows 7, Surface-Tische sowie digitale Whiteboards und Videokonferenz-Technologie.
 
Das neue Zuhause – schlau und umweltschonend
 
Der Essener Energiekonzern RWE AG und die Microsoft Deutschland GmbH arbeiten gemeinsam am energieeffizienten Wohnen der nächsten Generation mit Hilfe von Informationstechnologie. Das Projekt "SmartHome" will Energiekosten senken, den Wohnkomfort steigern und die persönliche Energiebilanz des Nutzers verbessern. Herzstück von SmartHome ist ein Steuerelement, das Heizung, Licht und Hausgeräte bedarfsgerecht an- und abschaltet. Zum Beispiel stellt es die Heizkörper im Raum automatisch ab, wenn ein Fenster geöffnet wird. Zudem lassen sich mit intelligenten Funksteckdosen elektrische Geräte nach Belieben schalten. Der besondere Vorteil liegt in der komfortablen Integration bisheriger Insellösungen – ohne dass Leitungen in Wänden neu verlegt werden müssen. Damit ist das System für kleine Mietwohnungen genauso interessant wie für größere Häuser. Zum Einsatz kommen Microsoft-Technologien wie Windows Server 2008 R2, Windows CE, Office Communication Server 2007 R2, Silverlight, SQL Server 2008 und Visual Studio Team System 2008.

Auch Schwörer Haus, einer der führenden europäischen Fertighaushersteller, bietet mit "HomeOne" intelligentes Wohnen der nächsten Generation. Gemeinsam mit der High-Def Technology GmbH wurde ein komfortables, modernes und vor allem bezahlbares "Smart Home"-System entwickelt. Kern der Anlage ist ein Touchpanel mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Embedded Standard 7, von dem aus sich wichtige Elemente der Haustechnik wie Licht und Wärme, Sicherheits- und diverse Unterhaltungsfunktionen (Musik, TV, Internet) steuern lassen.
 
Bilderfluten im Griff
 
Auf Video-Plattformen werden jede Minute bis zu 20 Stunden Filmmaterial hochgeladen, 62 Prozent der Erwachsenen sehen sich mindestens ein Online-Video pro Monat an und auf privaten PCs kommen jedes Jahr rund 180 Milliarden Fotos und Filme dazu. Zur einfacheren Bearbeitung hat das Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut (HHI), ein Tool zur Strukturerkennung in Videos entwickelt. Damit können Filme vollautomatisch in einzelne Szenen, Shots und Subshots aufgefächert werden. Mit Hilfe dieser Segmentierung entsteht ein detailliertes Inhaltsverzeichnis für einzelne Videos im Internet oder zu Hause. Gesuchte Bildsequenzen können schnell und präzise ermittelt werden und das mühselige Suchen nach einzelnen Szenen oder bestimmten Abschnitten wird überflüssig. Das Tool basiert auf Visual Studio 2010, für eine einfache Nutzung sorgt das Silverlight Front End. Mehr Informationen gibt es in englischer Sprache unter: http://www.shotdetection.de.
 
Weitere Informationen und Bilder
 
Weitere Informationen sowie zahlreiche Bilder und eine Aufzeichnung der Haupt-Pressekonferenz gibt es unter http://www.microsoft.de/presse, einen Social Media Newsroom finden Sie unter http://www.microsoft.de/social/newsroom
 
Ein Video zum Thema "HomeOne" finden Sie in unserem Video-Portal.
 
Ein Bild zu dieser Meldung finden Sie in unserer Bilddatenbank zum Download.
 
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Thomas Mickeleit
Director of Communications
 
2010-035 BusC 

Gesamtanschläge: 8818

Support

MSN/Windows Live SupportHotmail Support Center

Kontakt für Journalisten

Microsoft Newsroom Kontakt