News: Pressemitteilung

Wir möchten Ihr journalistisches Interesse wecken für unsere Themen. Dafür informieren wir Sie aus erster Hand über unsere Ereignisse, Produkte und Veranstaltungen. Unsere Pressetexte sollen für Journalisten zunächst einmal Anregungen sein, sich eines Themas redaktionell anzunehmen.

Offenheit und Cloud: Experton-Whitepaper sieht Interoperabilität als Schlüssel für erfolgreiches Cloud Computing

Offenheit und Interoperabilität zwischen Plattformen, Technologien und Standards optimieren den Einsatz von Cloud Computing
23.02.2011
Offenheit und Cloud: Experton-Whitepaper sieht Interoperabilität als Schlüssel für erfolgreiches Cloud Computing Unterschleißheim, 23. Februar 2011. Dass im Cloud Computing die Zukunft der IT liegt, hat die Mehrheit der mittelständischen und großen Unternehmen in Deutschland bereits heute verstanden. Mehr als 26 Prozent der deutschen Unternehmen planen konkrete Cloud Projekte und Investitionen für die kommenden 18 Monate. Gleichzeitig bauen viele Unternehmen auf eine durch Vielfalt und Heterogenität geprägte Infrastruktur- und Anwendungslandschaft, wie ein aktuelles White Paper der Experton Group belegt. Um reibungsloses Arbeiten zu ermöglichen, Kosten- und Agilitätsvorteile voll auszuschöpfen, ist Interoperabilität zwischen den verschiedenen Plattformen, Technologien und Ökosystemen eine notwendige Voraussetzung. Die damit verbundenen Anforderungen beschreibt die Experton Group in einem von Microsoft in Auftrag gegebenen Whitepaper.

Mehr als 22 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen laut aktueller Studienergebnisse der Experton Group bereits Cloud Services. Dabei gewährleisten die Offenheit von Cloud Services, die Interoperabilität und Standards der Lösungen den langfristigen Erfolg von Konzeption und Umsetzung der Cloud Strategien.

"Offenheit ist in Zeiten vernetzter IT-Ressourcen ein strategischer Imperativ. Nur wenn sich Daten, Applikationen und Dokumente ohne Barrieren und standardbasiert in der Cloud bewegen können, hat das Modell langfristig eine Zukunft, ” sagt Dr. Carlo Velten, Senior Advisor Experton Group AG.

Microsoft und Offenheit

„Wir als Unternehmen haben uns verändert und sind offener geworden”, erläutert Andreas Urban, Leiter Open Source Strategie, Microsoft Deutschland GmbH. „Durch die Zusammenarbeit mit anderen - wie zum Beispiel mit Open Source Communities oder Standardisierungsgremien - profitieren Entwickler und Anwender von der freien Auswahl bei Entwicklungswerkzeugen und Lösungen.”

Heute ist Microsoft weltweit in mehr als 150 Organisationen für Standards und Normen vertreten und engagiert sich in 350 Arbeitsgruppen, um das Thema Interoperabilität und Offenheit voranzutreiben. „Microsoft wandelt sich und erkennt die strategischen Vorteile offener Plattformen und Standards”, so Dr. Carlo Velten. „Damit ermöglicht das Software-Unternehmen seinen Kunden und Partnern ein nahtloses Arbeiten in der Cloud.”

Das White Paper der Experton Group zum Thema Offenheit in der Cloud können Sie im Top Thema Microsoft & Offenheit unter http://www.microsoft.com/germany/presseservice/news/topthema_backgrounder.mspx?id=55 herunter laden. 

Das Top Thema Microsoft & Offenheit liefert Ihnen alle wichtigen Informationen, Bilder und Links zum Thema Interoperabilität, Standards und Open Source bei Microsoft: http://www.microsoft.com/germany/presseservice/news/productnewsroom.mspx?id=55

Das Logo Openness@Microsoft finden Sie unter: http://www.microsoft.com/germany/presseservice/news/topthema_pressebilder.mspx?id=55&p=2


Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 62,48 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2010; 30. Juni 2010). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2010 betrug 24,10 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.


Ansprechpartner Microsoft
Ines Gensinger
Leitung Business Communications

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Claudia Rudisch
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 - 67 94 46-65
Fax: 0 40 - 67 94 46-11
c.rudisch@faktor3.de


2011-197 BusC

Gesamtanschläge: 3335

Support

MSN/Windows Live SupportHotmail Support Center

Kontakt für Journalisten

Microsoft Newsroom Kontakt