News: Pressemitteilung

Wir möchten Ihr journalistisches Interesse wecken für unsere Themen. Dafür informieren wir Sie aus erster Hand über unsere Ereignisse, Produkte und Veranstaltungen. Unsere Pressetexte sollen für Journalisten zunächst einmal Anregungen sein, sich eines Themas redaktionell anzunehmen.

Das neue Office 365: Viele Vorteile für Bildungseinrichtungen

Microsoft rechnet mit Marktzuwächsen im Bildungssektor
27.02.2013
Das neue Office 365: Viele Vorteile für Bildungseinrichtungen Unterschleißheim, 27. Februar 2013. Mit dem heute vorgestellten neuen Office 365 baut Microsoft seine Präsenz im Bildungsmarkt weiter aus. Derzeit nutzen bereits rund 80.000 Schüler, Studierende und Lehrkräfte in Deutschland die leistungsstarke Cloud-Plattform Office 365 für Bildungseinrichtungen. Microsoft rechnet zum Sommer dieses Jahres mit einer Verdoppelung der Nutzerzahl auf 160.000 Anwender aus 1.200 Schulen und Hochschulen. Mit dem neuen Office 365 profitieren die Akteure im Bildungswesen von zahlreichen Verbesserungen.

„Das neue Office 365 ist so, wie Lernende  und Lehrende von heute es fordern. Es steht vor allem für die unkomplizierte Adhoc-Zusammenarbeit – unabhängig von Ort, Zeit und Gerät”, sagt Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland. „Insbesondere der Dokumentenaustausch sowie das Erstellen und gemeinsame Bearbeiten von Office-Dokumenten ist deutlich einfacher geworden.”


Immer mehr Bildungseinrichtungen nutzen Office 365
Kommunen wie die Stadt Petershagen in Nordrhein-Westfalen mit ihren 12 Schulen und fast 3.500 Schülern entscheiden sich angesichts der hochwertigen Dienste und vor dem Hintergrund der angespannten Budgets für die kostenlosen und wartungsarmen Academic-Pakete von Office 365.

Studentische Initiativen wie der Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e.V. (BDSU) setzen Microsoft Office 365 ein, um mit ihren 2.200 Mitgliedern einheitlich zu kommunizieren und effizient zusammen zu arbeiten.

Hochschulen schätzen an Office 365 die Service-Qualität und die Hochverfügbarkeit der Dienste. Besonders bei den privaten Hochschulen ist Office 365 die bevorzugte Lösung. Jede dritte private Hochschule in Deutschland nutzt es bereits. So auch die Zeppelin Universität in Friedrichshafen mit 2.200 Studenten: „Mit Office 365 können wir unseren Studierenden einen attraktiven und leistungsfähigen E-Mail-Dienst anbieten”, sagt Dr. Christoph Andriessens, Leiter der IT-Abteilung an der Zeppelin Universität.

Auch Schulen entscheiden sich für Office 365 und profitieren von den kostenlosen und wartungsarmen Services. So zum Beispiel das Johanneum zu Lübeck. „Als Schule brauchen wir ein System, das auf allen Geräten gleich läuft. Außerdem muss es von überall zugänglich sein, auch wenn Schüler und Lehrer zu Hause sind. Gleichzeitig sollte es sicher und einfach in unsere bestehende Infrastruktur zu integrieren sein. Wir haben dazu verschiedene Angebote für Schulen verglichen und mit Office 365 eine sehr professionelle und noch dazu kostenfreie Lösung gefunden”, so Oberstudiendirektor Rüdiger Bleich, Schulleiter am Johanneum zu Lübeck.


Die wichtigsten Verbesserungen im Überblick
Das neue Office 365 steht für maximale Mobilität und barrierefreie Zusammenarbeit. Es bietet Bildungseinrichtungen alle vertrauten und bewährten Office 365-Funktionen wie Exchange Online, SharePoint Online, Lync Online und Office Web Apps. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Erweiterungen, von denen Lehrkräfte, Schüler und Studierende profitieren:

  • Hohe Mobilität: Das neue Office 365 ermöglicht den Zugriff und das Bearbeiten der Dokumente von nahezu jedem Gerät aus, ob PC, Tablets, Windows Phones, iOS oder Android. Darüber hinaus ist es touch-optimiert und kann neben der Maus auch mit dem Stift oder Finger bedient werden. Mobilem Lernen und Studieren steht damit nichts mehr im Wege.
  • SkyDrive Pro: Dokumente, Präsentationen, Bilder u.v.m. können auf dem 7 GB großen Online-Speicher SkyDrive Pro abgelegt und Anderen freigegeben werden. So kann der Nutzer von nahezu überall darauf zugreifen – über den Browser oder als Order eingebunden im Windows Explorer.
  • Digitale Mitschriften in der Cloud: Ob am privaten PC zuhause, in der Bibliothek oder am Fakultätsrechner – mit dem neuen OneNote haben Studierende und Lehrkräfte ihre persönlichen Notizen, Mitschriften und Ideen immer dabei. Der Zugriff auf OneNote erfolgt über die Desktop-Applikation aus der Office-Suite, die Windows 8 App oder über OneNote Mobile auf dem Smartphone.
  • Office Pro Plus als Abonnement: Mit dem neuen Office 365 können Bildungseinrichtungen ihren Nutzern die volle Office Pro Plus-Desktopversion für einen günstigen Preis zur Verfügung stellen. Das Abonnement beinhaltet 5 Nutzungsrechte für die berufliche und private Nutzung und wird dem Schüler oder Lehrer stets in der neuesten Version bereitgestellt.


Weitere Informationen:

Textlänge: 5.097 Zeichen
2013-435 BusC


Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 73,72 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2012; 30. Juni 2012). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2012 betrug 21,76 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 38.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Service.


Über Microsoft Forschung & Lehre
Forschung & Lehre der Microsoft Deutschland GmbH verantwortet die deutschlandweite Kundenbetreuung für den gesamten Bildungsbereich. Die Bildungsprogramme von Microsoft sollen möglichst vielen Menschen Zugang zu neuen Technologien ermögli­chen und den sinnvollen Umgang damit vermitteln. Das Engagement von Microsoft Deutschland reicht von einer Reihe kostenloser Initiativen für Kinder im Vorschulalter über die Zusammenarbeit mit Schulen mit Programmen wie „Partners in Learning” und „IT Academy” bis hin zur Hochschulförderung. Ziel ist die Integration von IT und Computern als selbstverständliches Werkzeug in Lehr- und Lernprozesse sowie als Instrument für die Unterrichtsvorbereitung. Weitere Informationen über Microsoft Forschung & Lehre finden Sie unter http://www.microsoft.com/germany/bildung     


Ansprechpartner Microsoft

Astrid Aupperle
Communications Manager Public Sector


Microsoft Presseservice

E-Mail: prserv@microsoft.com
http://www.microsoft.de/presse
http://twitter.com/microsoftpresse


Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Sidonie Günther
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 - 67 94 46-72
Fax: 0 40 - 67 94 46-11
s.guenther@faktor3.de


Gesamtanschläge: 7455

Support

MSN/Windows Live SupportHotmail Support Center

Kontakt für Journalisten

Microsoft Newsroom Kontakt