News: Pressemitteilung

Wir möchten Ihr journalistisches Interesse wecken für unsere Themen. Dafür informieren wir Sie aus erster Hand über unsere Ereignisse, Produkte und Veranstaltungen. Unsere Pressetexte sollen für Journalisten zunächst einmal Anregungen sein, sich eines Themas redaktionell anzunehmen.

Erster „Schlaumäuse”-Vorlesetag mit VIPs im neuen Microsoft Berlin

18.11.2013
Erster „Schlaumäuse”-Vorlesetag mit VIPs im neuen Microsoft Berlin Prominente lesen für die Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache” vor drei Grundschulklassen.

Berlin, 18. November 2013. Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages fand heute ein besonderes Vorlese-Ereignis im neu eröffneten Microsoft Berlin statt: Gemeinsam mit der Stiftung Lesen lud die Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache” von Microsoft drei Berliner Grundschulklassen ein, sich von prominenten Unterstützerinnen vorlesen zu lassen. Die Schauspielerinnen Eva Habermann und Muriel Baumeister und die Moderatorin Bettina Cramer nahmen ein Tablet in die Hand, um den Kindern für jeweils eine Stunde Abenteuer der beiden Schlaumäuse Lette und Lingo vorzulesen.

Ziel der Aktion ist es, bereits jungen Kindern die Freude an Sprache zu vermitteln und ein sprachförderndes Umfeld mit digitalem Bezug für sie zu schaffen. „Eltern haben seit jeher ihren Kindern Märchen vorgelesen und so den Grundstein für Fantasie, Bildung und Sprachfähigkeit gelegt. Daran knüpfen wir mit unserer Aktion an – aber mit modernster Technologie”, erläutert Muriel Baumeister. „Vorlesen ist der Schlüssel zu Sprache – ob aus Büchern oder von Tablets. Tablets sind für mich die Zukunft, weil sie schon für Kinder attraktiv sind und dazu beitragen können, spielerisch unsere Sprache zu lernen. Außerdem kann auf diese Weise frühzeitig ein verantwortungsvoller Umgang mit digitalen Medien gelehrt werden”, ergänzt die Moderatorin Bettina Cramer, die auch Botschafterin der Stiftung Lesen ist.

Auf den Tablets, mit denen die drei TV-Frauen die Geschichten vorlasen, ist die Schlaumäuse-Software installiert. Die teilnehmenden Klassen dürfen die Geräte nach der Lesung behalten, um sie gezielt in den Sprachunterricht zu integrieren.

Die Bildungsinitiative „Schlaumäuse - Kinder entdecken Sprache” von Microsoft und Partnern unterstützt die frühkindliche Sprachförderung von 5- bis 7-jährigen Kindern. Die Lernsoftware wurde von Didaktikexperten mit wissenschaftlicher Begleitung der Universität Erfurt entwickelt. Die Kinder lernen anhand von animierten Figuren und Spielen, Buchstaben und Wörter nachzusprechen und ihre Kenntnisse selbstständig kontinuierlich auszubauen. „Sprache – insbesondere die frühkindliche Sprachförderung wie bei den Schlaumäusen – bildet die Grundlage für den späteren Bildungserfolg und legt damit einen wichtigen Grundstein für die berufliche Biografie", so Stephan Hohmann, Leiter der Schlaumäuse-Initiative. „Mit dem Vorlesetag möchten wir vor allem den Bildungsaspekt beim Nutzen neuer Medien im Bewusstsein der Kinder stärken.”

Angekommen: Initiative „Schlaumäuse” hat ihr neues Zuhause Unter den Linden

Ein sprachförderndes Umfeld für junge Kinder und Familien zu schaffen und ihnen einen digitalen Treffpunkt zu geben, das ist eines der Ziele von Microsoft Berlin. Am Standort Unter den Linden startet die Initiative „Schlaumäuse” eine Reihe von Events, bei denen Klein und Groß regelmäßig die Chance haben, mittels Sprachspielen und Übungen die Welt der Schlaumäuse kennenzulernen und zu erkunden. Kinder erforschen altersgerecht digitale Möglichkeiten, während ihre Eltern wertvolle Informationen erhalten und erfahren, worauf sie im verantwortungsvollen Umgang mit Kindern in der Welt der neuen Medien achten sollten – wie beim Schlaumäuse-Familientag, der am 8.12.2013 bei Microsoft Berlin stattfindet.

Ansprechpartner Microsoft
Silke Goedereis
Communications Manager Corporate Citizenship

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Sven Labenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 - 67 94 46-72
Fax: 0 40 - 67 94 46-11
S.Labenz@faktor3.de


Gesamtanschläge: 3895

Support

MSN/Windows Live SupportHotmail Support Center

Kontakt für Journalisten

Microsoft Newsroom Kontakt