Eine hohe didaktische und mediale Qualität sowie kompetenzförderliche Potentiale bescheinigt das Comenius-EduMedia-Siegel dem Sprachlernprogramm „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“. Das renommierte Zertifikat wurde am 20. Juni 2013 an das Schlaumäuse-Team in Berlin übergeben.

Bereits zum 18. Mal verlieh die Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) den auf Informations- und Kommunikations-Technologien basierenden Bildungsmedienpreis. Im Mittelpunkt der Preisvergabe stehen die inhaltlichen und didaktisch-methodischen Aspekte von Multimediaprodukten, Lehrmanagementsystemen und Computerspielen mit kompetenzförderlichen Potenzialen.

Die Entscheidungen traf auch dieses Jahr wieder eine international besetzte Fachjury mit Medienexperten aus zehn europäischen Ländern, die mehr als 170 Bildungsmedien bewertete. Laut GPI ist die Bedeutung von E-Learning in den verschiedenen Bildungsformen für den Prozess des lebenslangen Lernens weiter gewachsen. „Diese Auszeichnung ist eine Bestätigung für unsere Entscheidung, die Schlaumäuse-Initiative stetig weiter auszubauen und das dazugehörige Sprachlernspiel mit einer dritten Version auf den neuesten technologischen Stand zu bringen“, sagt Henrik Tesch, Leiter Politik und gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland. „Vor zehn Jahren gehörten wir zu den Pionieren, Vorschulkinder mit einer Lernsoftware spielerisch an die deutsche Sprache heranzuführen. Inzwischen können die kleinen Spieler das Programm auch per Touchscreen bedienen oder durch Bewegung in Gang halten.“