Innovationen sind der Schlüssel zum Erfolg. Ohne den Mut zur Umsetzung von Visionen stagniert nicht nur das wirtschaftliche Wachstum - auch der gesellschaftliche Fortschritt wird gehemmt. Zukunftsweisende Informationstechnologien wie Cloud Computing bieten die Chance, das Leben der Bürger zu verbessern und die wirtschaftliche Dynamik des Landes weiter zu entwickeln.

Innovationskraft durch moderne Technologien

Mit dem Start der "Chancenrepublik Deutschland", die auf der CeBIT in Hannover präsentiert wird, setzt Microsoft ein Zeichen für die Notwendigkeit, die Innovationskraft in Deutschland mithilfe intelligenter Cloud Computing-Lösungen zu stärken. Die Initiative wird in den kommenden drei Jahren mindestens 30 Pilotprojekte unterstützen, die aufzeigen, wie webbasierte Technologien positive Veränderungen in zentralen gesellschaftlichen Bereichen wie Bildung, Arbeit oder Gesundheit beschleunigen können.

Innovationen kommen der Bevölkerung zugute

Wie wichtig eine Reform der bestehenden Innovationskultur in Deutschland ist, beweist eine aktuelle Umfrage von TNS-Infratest im Auftrag von Microsoft. Danach sind 59 Prozent der Deutschen der Meinung, dass Innovationen in anderen Ländern mehr Unterstützung erfahren als hierzulande. Darüber hinaus gaben 66 Prozent der Befragten an, dass Innovationen und Forschung zu wenig der Allgemeinheit zugutekommen. Dazu erklärt Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland: "Mit der Initiative ‚Chancenrepublik Deutschland‘ beweisen wir, dass Innovationen, getrieben durch IT, gesellschaftlichen Fortschritt für alle bedeutet. Dafür braucht es aber ein Umdenken in unserer Gesellschaft und Mut für Neues. Ich fordere daher eine neue Innovationskultur, die uns in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wieder voranbringt und den Standort Deutschland stärkt. ‚Chancenrepublik Deutschland‘ kann der Anfang dafür sein", so Haupter weiter.

Die ersten Projekte

Unter dem ersten Themenschwerpunkt "Bildung" stellt die Innovations-Initiative auf der CeBIT zwei erfolgreiche Pilot-Projekte vor, die jungen Menschen wichtige IT-Kenntnisse vermitteln, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. So unterstützt das "Talentmobil" vom Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. in Berlin die Jugendlichen direkt in ihren Lebensräumen wie Sportvereinen, Jugendzentren und Schulen. Und das Mainzer Caritas-Projekt "Computer für alle" wendet sich an arbeitslose Jugendliche, die zu IT-Botschaftern und Multiplikatoren ausgebildet werden, um anschließend mit ihren erworbenen Kenntnissen sozial schwachen Familien bei dem Umgang mit modernen IT-Anwendungen zur Seite zu stehen.

Weitere Bildungsprojekte folgen in den nächsten Monaten

In den kommenden drei Monaten werden weitere Bildungspilotprojekte ins Leben gerufen, die mit Unterstützung von webbasierter IT innovative und nachhaltige Bildungsangebote und -lösungen entwickeln. Ab Mai 2011 startet dann mit "Zukunft der Arbeit" der zweite Themenschwerpunkt von "Chancenrepublik Deutschland".

"Chancenrepublik Deutschland" auf der CeBIT kennenlernen

Vom 1. bis 5. März 2011 wird die Initiative erstmalig auf der CeBIT vorgestellt. Am Microsoft-Stand in Halle 4/ Stand A26 erhalten Interessierte zahlreiche Informationen über das neue Projekt.