Wie können Patienten zu ihrem eigenen Gesundheitsmanager werden? Welche Möglichkeiten gibt es schon heute, seine Gesundheitsdaten online zu verwalten? Und wie kann IT dabei helfen, das Gesundheitswesen zu verbessern? Diesen zentralen Fragen geht die aktuelle Ausgabe unseres Unternehmensmagazins ELAN im Titelthema nach.

Darüber und über weitere eHealth-Anwendungsbeispiele informiert derzeit auch unsere Initiative "Chancenrepublik Deutschland". Zurzeit unterstützt Microsoft im Rahmen dieser Initiative mehrere innovative Leuchtturmprojekte, die dazu beitragen, die Potenziale des Gesundheitssystems zu steigern.

Gerade bei einem höchst sensiblen Bereich wie der Gesundheit ist es wichtig, dass Patienten, Ärzte und Therapeuten Vertrauen in die Sicherheit von technologischen Innovationen haben. Den Neuerungen in der IT-Branche mangelt es teilweise noch an Akzeptanz in diesem Bereich, was zur Folge hat, dass sich daraus ergebende Chancen nur zeitlich verzögert oder gar nicht genutzt werden können.

Als IT-Unternehmen will Microsoft eine aktivere Rolle in der öffentlichen Diskussion um Regularien einnehmen, um Vertrauen werben und sich der besonderen Verantwortung in einer digitalen Gesellschaft stellen. Wir nennen das Corporate Technical Responsibility (CTR). Daraus ergeben sich soziale und gesellschaftliche Fragestellungen, denen sich Microsoft als verantwortungsvoll handelndes Unternehmen stellt. Die dazu postulierten Thesen von Ralph Haupter, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, finden Sie neben vielen weiteren Themen in dieser ELAN-Ausgabe.