• Microsoft Politik & Berlin durchsuchen
  • Microsoft.com durchsuchen
  • Web durchsuchen
Suchen
Zur Übersicht
Microsoft unterstützt Lernwelt der Zukunft

Microsoft unterstützt Lernwelt der Zukunft

Artikel vom 15.04.2014

Biologiebuch, Literaturklassiker, Englischlexikon, Weltatlas und für jedes Fach mindestens ein Schulheft - Deutschlands Schüler haben angesichts der Fülle an Unterrichtsmaterial schwer zu tragen. Wenn es nach dem Schulbuchverlag Cornelsen geht, gehören die vollbepackten Ranzen und Rücksäcke der Vergangenheit an. Gemeinsam mit seinem langjährigen Technologiepartner Microsoft hat der Verlag die Weichen für eine zukunftsorientierte Bildung gestellt und eine Online-Plattform für Lehrer und Schüler entwickelt, die digitalen Schulbücher bietet und zukünftig auch als Kommunikations- und Lernort fungieren soll.

Schulbücher stehen als E-Books auf der Plattform „scook“ zur Verfügung

Auf der diesjährigen Bildungsmesse didacta in Stuttgart präsentierte der Verlag die virtuelle Lern- und Kommunikationsplattform „scook“. Seit dem Start am 25. März stehen rund 300 Schulbücher sowie weitere Lern- und Unterrichtsmaterialien auf der Plattform zur Verfügung. Das Online-Angebot soll kontinuierlich erweitert werden. Alle künftig erscheinenden Schulbücher enthalten Codes, mit denen ohne zusätzliche Kosten auf das E-Book zugegriffen werden kann. Besonders praktisch: die digitalen Bücher lassen sich am Bildschirm durchblättern und mit Anmerkungen, farbigen Markierungen oder Notizen versehen. Damit habe man den „gordischen Knoten bei der Entwicklung digitaler Schulbücher“ gelöst, erklärte Dr. Alexander Bob, Vorsitzender der Geschäftsführung der Cornelsen Schulverlage.

Mit Office 365 können Lehrer ein virtuelles Klassenzimmer einrichten

Die Einbindung von Office 365 in die scook-Plattform bietet den Pädagogen künftig die Möglichkeit, ihren Unterricht mit Dokumenten und Büchern flexibel, ortsunabhängig und von jedem PC oder Tablet vorzubereiten. Nach den Sommerferien, Ende August 2014, können die Lehrer dann sogar ein virtuelles geschütztes Klassenzimmer einrichten und ihren Schülern bestimmte Aufgaben zuteilen oder deren Lernfortschritte kontrollieren. In einem zweiten Projektschritt soll die Plattform auch für Schüler geöffnet werden, so dass Lernende und Lehrende sich online austauschen können.

Microsoft-Lösungen verbessern das Lehren und Lernen

Die Microsoft-Lösungen unterstützen im ersten Schritt vor allem die Lehrkräfte. „Wir sind in der Pflicht, den Erfolg eines jeden Lehrenden und Lernenden zu unterstützen. Deshalb geht Microsoft weltweit Partnerschaften im Bereich der Bildung und mit Repräsentanten aus dem Bildungssektor ein“, so Dr. Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. „Effektive und skalierbare Technologien, Services, Programme und Initiativen werden mit dem Ziel entwickelt, das Lernen und die daraus resultierenden Ergebnisse für alle zu verbessern.“

IT-Lösung für den Schulalltag

Die Integration von Office 365 in den Schulalltag bietet entscheidende Vorteile: Die auf die Bedürfnisse der Schulen zugeschnittene IT-Lösung stellt gängige Microsoft Office-Anwendungen für Kommunikation und Zusammenarbeit über die Cloud bereit. So können Schüler und Lehrer flexibel von nahezu überall zusammenarbeiten und auf E-Mails, Webkonferenzen, Dokumente und Kalender zugreifen. Da alle Daten in der Cloud liegen, entfällt für die Schulen die Anschaffung kostspieliger Hardware, auch zeitaufwendige Sicherheitsupdates entfallen. Für den Schutz der Daten ist bestmöglich gesorgt: Office 365 bietet höchste Datensicherheit durch zertifizierte und redundant arbeitende Rechenzentren in Europa.