Es gibt Chancen, die sollte man ohne Umschweife ergreifen. Ulf Kerber, Hauptschullehrer an der Burgschule Obergrombach in Bruchsal, hat es getan. Der 38-Jährige folgte einem Aufruf von Microsoft und bewarb sich um eine Teilnahme an einem einwöchigen Workshop bei Microsoft in Redmond, einem neuen Projekt der Bildungsinitiative Partners in Learning. Mit Erfolg: "Unter den insgesamt 50 weltweit ausgewählten Pädagogen war ich der einzige Lehrer aus Deutschland", erklärt Ulf Kerber stolz, der auch als Dozent an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe sowie für Internet-Projekte des Kultusministeriums in Baden-Württemberg tätig ist.

Teilnehmer lernten innovative Unterrichtsmethoden kennen

Auf Einladung von Microsoft reisten die Teilnehmer im Juli In der Zentrale des Softwareunternehmens. Dort erwartete die Lehrkräfte aus 31 Ländern eine spannende Woche. "In dem Workshop haben wir uns intensiv darüber informiert und beraten, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten Lernende und Lehrende im 21. Jahrhundert benötigen, und wie Microsoft Lehrer bei dieser Arbeit unterstützen kann. Neben der Ausarbeitung von Lerneinheiten mithilfe spezieller Software wurden uns zahlreiche innovative IT-Werkzeuge und Unterrichtsmethoden vorgestellt", berichtet Ulf Kerber weiter.

Ein Blick in die Zukunft

Für den deutschen Lehrer war die Workshop-Teilnahme ein außergewöhnliches Erlebnis: "Ich habe nicht nur viele IT-gestützte Unterrichtskonzepte und Kollegen aus aller Welt kennengelernt, sondern auch einen Blick in die Zukunft werfen dürfen. So bestaunten wir faszinierende Dinge, wie zum Beispiel eine mit der Zunge steuerbare Maus, elektrische Ladestationen ohne Kabel und Tapeten, die entweder mittels Projektionstechnologie oder über LEDs als Leinwand für TV und Internet oder den Terminkalender dienen", erinnert sich der Ulf Kerber begeistert. "Ich kann nur jedem raten, sich für den nächsten Workshop zu bewerben. So einmalige Erfahrungen kann man als Lehrer sonst nirgends sammeln", lautet das Fazit des Pädagogen. Im November 2011 findet bereits das nächste Intensiv-Training des Partners in Learning-Instituts statt.

Bildungsinitiative Partners in Learning leistet wertvolle Unterstützung

Das Partners in Learning Institute ist nur eines von vielen Angeboten der weltweiten Bildungsinitiative von Microsoft, die über 170 Millionen Lehrern aus 114 Ländern bei der sinnvollen Integration von IT im Unterricht mit Know-how und innovativen Ideen hilfreich zur Seite steht. Dazu zählt u.a. das Partners in Learning Netzwerk, das Lehrern Unterrichtsideen, Materialien und Erfahrungsberichte für medienorientiertes Lernen kostenlos zur Verfügung stellt. Auch Onlinetrainings sowie internationale Netzwerkveranstaltungen ergänzen den virtuellen Informationspool.

Wettbewerb "Zeigen Sie Ideen" startet am 7. September 2011

Das Partners in Learning-Programm in Deutschland bietet allen Lehrerinnen und Lehrern ab sofort eine weitere Herausforderung: den Wettbewerb "Zeigen Sie Ideen", der in Zusammenarbeitet mit dem didacta Verband am 7. September 2011 startet. Gesucht werden zukunftsweisende Unterrichtsprojekte, die aufzeigen, wie projektorientiertes und selbstgesteuertes Lernen von Schülern durch den Einsatz digitaler Medien im Unterricht unterstützt wird. Die Gewinner des Wettbewerbes reisen zusammen mit 250 europäischen Lehrern zum dreitägigen Partners in Learning European Forum im März 2012 nach Portugal. Dort findet dann das Europa-Finale des Ideenwettbewerbs statt. Die besten Kandidaten nehmen anschließend an der großen Endausscheidung des Partners in Learning Global Forum im Herbst 2012 teil.