Der Schutz von geistigem Eigentum hat auch im Alltag eine immer größere Bedeutung, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Denn Eigentum hört bei Dingen nicht auf, sondern schließt Texte, Fotos, Musik, Quellcodes, Software und Filme ein.

Umso wichtiger ist eine frühzeitige Aufklärung – sie vermeidet unnötigen Ärger! Gerade weil es im Internet so einfach ist, die Ideen und Umsetzungen anderer herunterzuladen und zu nutzen, liegt es uns am Herzen, frühzeitig das (Un-)Rechtsbewusstsein von Jugendlichen zu stärken. Denn vermutlich gibt es keine Cloud und keine persönliche Festplatte eines Schülers, auf dem sich nicht doch eine Urheberrechtsverletzung findet. Deshalb ist eine frühzeitige Aufklärung zum Thema Medienkompetenz und damit zur Achtung vor dem geistigen Eigentum anderer das A & O.

Und genau das will unsere Initiative Originale setzen Zeichen erreichen, die auch direkt mit Schulen zusammenarbeitet. Die Initiative bietet Schulen Unterrichtsmaterial zum Thema Medienkompetenz. Dabei geht es beispielsweise um Persönlichkeitsrechte, um Datensicherheit, Urheberrecht und den Schutz des geistigen Eigentums. Als Anbieter von Cloud-Diensten auch für Bildungseinrichtungen und Schulen bietet Microsoft mit der Initiative "Originale setzen Zeichen" für Lehrer und Schüler die wichtigsten Informationen.

Und weitersagen - Einfach dem Link folgen und ein Zeichen zum Schutz des geistigen Eigentums setzen: http://fb.tipp.fm/2102_O21.htm.