Immer mehr Unternehmen in Deutschland nutzen die Dienste aus der Datenwolke. Im Jahr 2012 haben 37 Prozent aller Unternehmen Cloud Computing eingesetzt. Das hat eine repräsentative Umfrage unter 436 Unternehmen im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Während bereits 65 Prozent der Großunternehmen ab 2000 Mitarbeitern mit den digitalen Services aus der Cloud arbeiten, lag der Anteil der kleinen Unternehmen mit 20 bis 99 Beschäftigten nur bei 25 Prozent.

Kleine und mittlere Betriebe können Wettbewerbsfähigkeit erhöhen

Dabei sind es insbesondere die kleinen und mittelständischen Betriebe, die ihre Wettbewerbsfähigkeit durch Cloud Computing erhöhen können. „Gerade kleine und mittelständische Unternehmen erreichen mit Cloud-Lösungen in der Regel ein deutlich höheres Sicherheitsniveau als mit IT-Systemen, die sie in Eigenregie betreiben“, erklärte BITKOM-Präsident Dieter Kempf.

Für einen sicheren Weg in die Cloud können die Unternehmen zukünftig eine wertvolle Online-Hilfe nutzen: Gemeinsam mit Innenminister Dr. Hans-Peter Friedrich, EU-Kommissarin Neelie Kroes und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Oliver Bussmann (SAP) stellte DsiN-Vorstand Christian Illek am 5. März auf der CeBIT in Hannover den neuen DsiN-Cloud-Scout vor.

Unternehmen erhalten eine individuelle Auswertung

Der Cloud-Scout, der von DsiN und seinen Mitgliedern Deutsche Telekom AG, Microsoft Deutschland GmbH und der SAP AG erstellt wurde, gibt kleinen und mittelständischen Unternehmen einen ersten Überblick über die Anforderungen an Cloud Computing. Interessenten erhalten auf der Internetseite in 10 bis 15 Minuten eine individuelle Auswertung und Empfehlung zur Nutzung von Cloud Computing. IT-Sicherheit und Datenschutz stehen dabei als entscheidende Themen im Vordergrund.

Kostenreduzierung und höhere Flexibilität durch Cloud Computing

„Cloud Computing ist europaweit in der Diskussion. Vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen bietet es eine deutliche Kostenreduzierung und höhere Flexibilität. Die sichere Cloud-Anwendung ist dafür eine wesentliche Grundlage. Daher begrüße ich die Initiative von DsiN, den Mittelstand herstellerunabhängig und produktneutral über die dabei zu beachtenden Sicherheitsaspekte zu informieren“, so Bundesinnenminister Dr. Friedrich.

Aufklärung über Rechts- und Sicherheitsanforderungen ist notwendig

Wie wichtig eine gezielte Information und Aufklärung der Unternehmen ist, zeigt eine aktuelle DsiN-Umfrage. Von den 16 Prozent der insgesamt 375 befragten mittelständischen Unternehmen, die bereits mit der Cloud arbeiten, kennen 19 Prozent die Sicherheitsanforderungen und rechtlichen Rahmenbedingungen überhaupt nicht – 42 Prozent sind diese nur teilweise bekannt.

Politik und Wirtschaft setzen sich gemeinsam für mehr IT-Sicherheit ein

Ziel des Cloud-Scouts ist es deshalb, bestehende Unsicherheiten im Hinblick auf die rechts- und datenschutzkonforme Nutzung der Cloud-Dienste abzubauen. „Die Mitglieder von Deutschland sicher im Netz e.V. setzen sich gemeinsam mit der Politik für mehr IT-Sicherheit in Deutschland ein. Um die positiven Effekte des Cloud Computing verstärkt nutzen zu können, ist gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen noch viel Informationsarbeit zu leisten. Die Politik und Wirtschaft haben ein gemeinsames Interesse, dass wir den Anschluss in die Cloud nicht verpassen“, betonte Microsoft Deutschland-Chef Dr. Christian P. Illek.

Microsoft stellt sich seiner Verantwortung

Microsoft nimmt die Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit in der Cloud sehr ernst und stellt sich seiner Verantwortung. Als erster internationaler Anbieter von Cloud-Diensten richtete das Unternehmen seine Vertragsbestimmungen neu aus und stimmte diese mit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzvorgaben ab. Microsoft übernimmt damit eine Vorreiterrolle in Sachen Datenschutz und setzt branchenweit neue Maßstäbe. Neben seinem Engagement bei DsiN setzt sich Microsoft kontinuierlich für Aufklärung und Akzeptanz der Cloud Technologie innerhalb der Gesellschaft ein. Um Kunden und Partner für Datenschutz in der Cloud zu sensibilisieren, auf der Internetseite www.cloudaufgaben-gemacht.de wichtige Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.