Wettbewerbsfähigkeit: Deutschland holt auf

Deutschland belegt Rang sechs unter den wettbewerbsstärksten Ländern der Welt. Das ergab eine Studie des World Economic Forum (WEF). Laut Analyse der WEF-Experten liege die Bundesrepublik vor allem beim Faktor Innovation deutlich vor der Konkurrenz. Um den Erfolgskurs weiter voranzutreiben, unterstützt die „Chancenrepublik Deutschland“ von Microsoft den Innovationsprozess mit ihren Initiativen.

Weltwirtschaftsforum bewertet zwölf verschiedene Indikatoren

So kann Cloud Computing entscheidend dazu beitragen, das Gesundheitssystem in Deutschland langfristig zu erhalten. Moderne Cloud-Technologien machen die interaktive Zusammenarbeit von Ärzten, Apothekern und Therapeuten möglich und sichern damit die optimale Behandlung des Patienten. Unnötige Doppeluntersuchungen entfallen, Ärzte und Krankenhäuser werden entlastet und Kosten gesenkt.

Deutschland ist wettbewerbsfähiger als die USA

Mit 5,48 von insgesamt sieben Punkten belegte Deutschland den sechsten Platz unter den wettbewerbsfähigsten Ländern. Spitzenreiter in der Bewertung des Weltwirtschaftsforums wurde bereits zum vierten Mal in Folge die Schweiz. Rang zwei erreichte Singapur, gefolgt von Finnland auf Platz drei. Die USA haben dagegen deutlich an Konkurrenzfähigkeit eingebüßt: Die größte Volkswirtschaft der Welt rutschte im internationalen Ranking vom fünften auf den siebten Rang ab.

Forscher loben Innovationskraft der deutschen Unternehmen

Die Bundesrepublik kann nach Auffassung der WEF-Forscher vor allem bei den Faktoren Infrastruktur und Innovationskraft punkten. „Deutschland hat eine ausgezeichnete Infrastruktur“ sagte Margareta Drzeniek Hanouz vom Weltwirtschaftsforum. „Die Unternehmen sind sehr innovativ und in der Lage, alle Stufen der Wertschöpfung zu leisten – von der Produktion bis hin zu Marketing und Vertrieb“, betont die Wirtschaftsexpertin. Hinsichtlich der Investitionen in Forschung und Entwicklung sehen die Analysten Deutschland weltweit auf Rang vier, bei der Innovationskraft sogar auf Platz drei.

Innovationen sind ein entscheidender Erfolgsfaktor

Die Studie zeigt: Im globalen Wettbewerb sind Innovationen ein entscheidender Erfolgsfaktor. Sie sichern Arbeitsplätze, Wachstum und Wohlstand. Moderne Informationstechnologien spielen dabei als wesentlicher Baustein der heutigen Wissensgesellschaft und Impulsgeber des Fortschritts eine immer entscheidendere Rolle. Doch die Chancen, die durch neue IT-Technologien entstehen, müssen auch genutzt und vorangetrieben werden.

Chancenrepublik Deutschland setzt Visionen um

Microsoft möchte entscheidend dazu beitragen, die wirtschaftliche Dynamik in Deutschland zu beschleunigen und den sozialen Zusammenhalt innerhalb der Gesellschaft zu stärken. Mit der Initiative Chancenrepublik Deutschland, die auf der CeBIT 2011 gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gestartet wurde, soll die Innovationskraft maßgeblich gefördert werden. Innerhalb von drei Jahren will die Initiative mindestens 30 Pilotprojekte unterstützen, die aufzeigen, wie Cloud-basierte Technologien Veränderungen in zentralen Bereichen wie Bildung, Arbeit, Gesundheit, Umwelt oder Mobilität beschleunigen können. Elf Projekte mit verschiedenen Zielen werden bisher von der Chancenrepublik Deutschland unterstützt. Die Themen reichen dabei von einer virtuell vernetzten Stadt über eine Onlineplattform für Lehrer mit hochwertigen Unterrichtsmaterialien bis hin zur Entwicklung eines intelligenten Stromnetzmanagements.

Unter dem Dach der Innovationsinitiative Chancenrepublik-Deutschland bündelt Microsoft zukünftig auch andere gesellschaftlichen Förderungen wie z.B. das Bildungsprogramm „Schlaumäuse - Kinder entdecken Sprache“, mit dem Sprach- und Medienkompetenzen von Vorschulkindern unterstützt werden.