• Microsoft Politik & Berlin durchsuchen
  • Microsoft.com durchsuchen
  • Web durchsuchen
Suchen
Mitarbeiterengagement

Mitarbeiterengagement

In der knapp 40jährigen Geschichte von Microsoft ist das Engagement von Mitarbeitern eine wichtige Säule des gesellschaftlichen Engagements von Microsoft. In den USA gehört Corporate Volunteering, also die Unterstützung der freiwilligen, gemeinnützigen Arbeit von Mitarbeitern, bereits seit Jahren zur Tradition vieler Firmen. Auch in Deutschland schreibt Microsoft Corporate Volunteering groß: Es ist fester Bestandteil von Unternehmenskultur und Personalentwicklung. Mit folgenden Freiwilligen-Programmen fördert Microsoft das Mitarbeiter-Engagement:

Dies können zum Beispiel ein Sport- oder Umweltverein, eine Gesundheitsinitiative, Weiterbildungsangebote, Kindertagesstätten oder ein Chor sein. Eine Jury mit Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens prüft die Vorschläge und entscheidet, welche Projekte besonders förderungswürdig sind und deshalb die Spende erhalten. Ein Sonderpreis ist mit 2500 Euro für Team-Einreichungen dotiert, um gemeinschaftliche Projekte zu unterstützen.

Mit dem Freiwilligen-Programm „50 x 500“ unterstützt Microsoft pro Jahr 50 von Mitarbeitern vorgeschlagene gemeinnützige Projekte mit je 500 Euro. Die Spenden sollen kleine oder Aktivitäten in lokalen Initiativen und Vereinen fördern und dort unterstützen, wo mit 500 Euro viel bewegt werden kann. Mitarbeiter können sich mit einem Projekt, das sie gerne unterstützen möchten, bewerben.

Seit 2008 bietet Microsoft die dreitägige Mitarbeiterfreistellung „3 Days Off“ an: Wer sich in lokalen Projekten sozial engagiert, wird von seinem Arbeitgeber mit drei zusätzlichen Urlaubstagen in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützt. Dabei ist es egal, ob die Mitarbeiter jugendliche Fußballer trainieren oder behinderten Menschen helfen. Mit dem Freiwilligen-Programm werden nicht nur die Mitarbeiter wertgeschätzt, die sich bereits engagieren. Auch die anderen Kollegen sollen motiviert werden, über eine ehrenamtliche Tätigkeit nachzudenken.

Microsoft-Mitarbeiter und ihre Freiwilligenprojekte

Ob Unterstützung für Obdachlose oder Hilfe für krebskranke Kinder – das Engagement der Microsoft-Mitarbeiter ist vielfältig:

Andreas Berthold-van der Molen übergibt Dieter Puhl, Leiter der Bahnhofsmission Berlin-Zoologischer Garten, ein Touchsmart-PC mit vorinstallierter Bing Übersetzer-App als Sachspende. Die Bahnhofsmission wird von Menschen aus ca. 95 verschiedenen Ländern aufgesucht, von denen viele weder Deutsch noch Englisch sprechen. Dies erschwert die Kommunikation mit den Mitarbeitern häufig oder macht sie gar unmöglich. Mit der App können Sprach- und Textnachrichten einfach und schnell in mehr als 40 Sprachen übersetzt werden.
Maik Schwarze unterstützt Patienten der Kinderkrebsstation im Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf mit Tablets, damit sie während ihrer langen Behandlungsphasen per Skype in Kontakt mit ihren Freunden bleiben können. Darüber hinaus hält er IT-Seminare ab, um den erkrankten Kindern und Jugendlichen zeigen, dass sie eine Zukunft haben und eines Tages normal leben und arbeiten können.
Ralph Scheffers engagiert sich für das Russisch-Deutsche Kulturzentrum (RDK) in Nürnberg. Der gemeinnützige Verein bemüht sich intensiv um die Integration von Kindern mit russischen Wurzeln. In einem Sommercamp unterstützte der Microsoft-Mitarbeiter die ehrenamtlichen Helfer des Vereines bei der Betreuung der 80 Kinder. „Mit meinem Engagement möchte ich den Kindern neue Lernmöglichkeiten eröffnen, die sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung stärken und die ihnen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen. Gerade Kinder ausländischer Familien brauchen hierbei Unterstützung. Ich habe gesehen, wie stark der Verein um Mittel kämpfen muss. Von daher versuche ich, mich auch bei der Organisation von Lernmaterialien einzubringen.“
Thomas Lipp engagiert sich im Kindergarten der Friedenskirche Trudering in München. Neben Gartenpflege, Küchendiensten oder Bastelstunden mit den Kindern planen die Eltern der Kinder jährlich ein Großprojekt. 2014 erhielt der Mitarbeiter 500 Euro, um Material für ein Spielhaus kaufen zu können, das die Eltern dann zimmerten.
Evelyn Beier, Wirtschaftsingenieurin bei Microsoft Deutschland, erhielt eine Spende für ihren „Mitternachtsbus” in Hamburg, der Bedürftige auf der Straße mit Heißgetränken, belegten Broten, Wolldecken und Kleidung versorgt. Seit 1996 ist der Mitternachtsbus des Diakonischen Werkes Hamburg täglich von 20 Uhr bis Mitternacht im Einsatz und leistet Bedürftigen Hilfe direkt vor Ort.

Wertschätzung engagierter Mitarbeiter

Mit beiden Programmen verdeutlicht Microsoft seine Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern, die sich für andere Menschen engagieren. Gleichzeitig will das Unternehmen noch mehr Mitarbeiter anregen, sich am bürgerschaftlichen Engagement zu beteiligen. Die langjährige Erfahrung des Unternehmens bestätigt: Wer sich sozial engagiert, sammelt wertvolle Erfahrungen, die sich im Berufsleben widerspiegeln. Ein Ehrenamt ist deshalb eine Bereicherung – auch für den Arbeitgeber.

Microsoft Politik Blog

Wie aus Excel Kunst entsteht

Wie aus Excel Kunst entsteht

Große Premiere im Microsoft Atrium: Wo sonst Diskussionsabende, Vorträge oder Workshops stattfinden, zeigt Microsoft Berlin erstmals eine Kunstausstellung. 17 Bilder und eine Serie von vier Exponaten des ukrainischen Künstlers Oleksiy Say werden noch bis zum 18. August in dem Veranstaltungsbereich ...

Weiterlesen
Einfacher und sicherer arbeiten mit Windows 10

Einfacher und sicherer arbeiten mit Windows 10

Der 29. Juli war ein großer Tag für Microsoft. Mit Windows 10, das wir in 190 Ländern in 120 Sprachen einführen, geht das Unternehmen ganz neue Wege und treibt gleichzeitig Vertrautheit, Sicherheit und Beständigkeit voran. Mit einem Info-Tag rund um ...

Weiterlesen
Zentrale Fragen der Digitalisierung aus Sicht von ver.di

Zentrale Fragen der Digitalisierung aus Sicht von ver.di

Im Schulterschluss mit der deutschen Industrie will Microsoft das von Bundeskanzlerin Angela Merkel umrissene „Digitale Wirtschaftswunder“ in Deutschland möglich machen. Mit einem „Memorandum für ein Digitales Wirtschaftswunder“ wendet sich Microsoft an Politik und Wirtschaft und benennt zehn gemeinsame Themenfelder, in ...

Weiterlesen
Flexibles Arbeiten als Motor des Digitalen Wirtschaftswunders

Flexibles Arbeiten als Motor des Digitalen Wirtschaftswunders

Die Digitalisierung ermöglicht uns, unabhängig von Ort und Zeit tätig zu sein und verleiht unserem (Arbeits-)Alltag eine neue, produktivere Struktur. Wer heute im Café, während des Schwimmunterrichts der Kinder oder im Flugzeug auf Geschäftsreisen arbeitet – aber eben nicht mehr ...

Weiterlesen
Berliner Senat verleiht Preis für tragbare IT bei Microsoft Berlin

Berliner Senat verleiht Preis für tragbare IT bei Microsoft Berlin

Die Zahlen, die Berlins Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, anlässlich der ersten Verleihung des Wearable IT-Preises nannte, beeindruckten: Bereits 2014 wurden weltweit über 150 Millionen Wearables verkauft. Der Umsatz mit Technologie, die direkt am Körper getragen werden ...

Weiterlesen

Artikel zur Initiative