Microsoft Security durchsuchen
Microsoft.com durchsuchen

Nehmen Sie Ihren Online-Ruf in die eigene Hand

Nehmen Sie Ihren Online-Ruf in die eigene Hand

Wahrscheinlich haben Sie bereits einen Online-Ruf, auch wenn Sie das nicht möchten. Auf Websites im Internet können Informationen über Sie gefunden werden.

Sie sollten Ihren Online-Ruf kennen, um diesen zu schützen.

Dies gilt sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Einige Hochschulen und Arbeitgeber suchen im Web, um mehr über potenzielle Kandidaten zu erfahren. Da Inhalt im Web allen zugänglich ist, werden Informationen über Sie möglicherweise fälschlicherweise ausgelegt.

Online-Inhalt kann auch Jahre nach seiner Veröffentlichung wieder auftauchen.

Überwachen Sie Ihren Online-Ruf

Finden Sie als Erstes heraus, welche Informationen bereits im Internet vorhanden sind und beurteilen Sie, welchen Eindruck diese hinterlassen.

Befolgen Sie die nachstehenden Tipps, um Ihren Online-Ruf zu überwachen und zu beurteilen.

  • Suchen Sie nach Ihrem Namen. Geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen in mehrere Suchmaschinen ein, um festzustellen, wo und in welchem Zusammenhang Sie erwähnt werden.

  • Engen Sie die Suche ein. Um präzisere Ergebnisse zu erhalten, setzen Sie Ihren Namen in Anführungszeichen, damit die Suchmaschine den Namen als Begriff sucht, anstatt als zwei oder mehr zusammenhangslose Wörter, die im Text auftauchen. Wenn Sie andere Personen mit dem gleichen Namen finden, können Sie falsche Treffer ausschließen, indem Sie Schlüsselwörter verwenden. Sie können Schlüsselwörter verwenden, die nur auf Sie zutreffen, beispielsweise Ihren Wohnort, Ihren Arbeitgeber oder ein Hobby.

  • Suchen Sie alle Ihre Namen. Wenn Sie jemals einen anderen Namen verwendet haben, Ihren zweiten Vornamen, Initialen oder einen Spitznamen verwenden, oder wenn Ihr Name häufig falsch geschrieben wird, suchen Sie nach allen Varianten, um sicherzustellen, dass keine wichtigen Einträge verpassen.

  • Erweitern Sie die Suche. Verwenden Sie ähnliche Methoden, um nach Ihrer Telefonnummer, Adresse, Ihren E-Mail-Adressen und persönlichen Website-Domänennamen zu suchen. Sie sollten auch nach Ihrer Sozialversicherungs- und Kreditkartennummer suchen, um sicherzustellen, dass diese nicht veröffentlicht sind.

  • Nehmen Sie sich bestimmte Websites zum Ziel. Überprüfen Sie Online-Telefonbücher, Stammbaum-Websites, Websites für ehemalige Studenten, die Websites von Organisationen, denen Sie angehören oder an die Sie spenden, und andere Websites, die persönliche und professionelle Informationen sowie Kontaktinformationen sammeln.

  • Lesen Sie Blogs. Wenn Freunde, Familienangehörige oder Kollegen Blogs oder persönliche Webseiten in sozialen Netzwerken unterhalten, überprüfen Sie, ob über Sie geschrieben wurde oder Fotos von Ihnen veröffentlicht wurden.

  • Registrieren Sie sich für Benachrichtigungen. Verwenden Sie diese von einigen Suchmaschinen angebotene Funktion, die Sie automatisch benachrichtigt, wenn Ihr Name oder andere persönliche Informationen erwähnt werden.

Schützen Sie Ihren Online-Ruf

Diese Tipps können Sie darin unterstützen, Ihren Online-Ruf zu verwalten und zu schützen:

  • Schützen Sie Ihre persönlichen Informationen. Eine Standardstrategie zum Verhindern von Identitätsdiebstahl und Online-Betrug ist, Ihre persönlichen Informationen online für sich zu behalten. Seien Sie genauso vorsichtig beim Weitergeben von Informationen offline und informieren Sie sich, wie Organisationen Ihre Daten verwenden, bevor Sie diese weitergeben.

  • Nutzen Sie die Datenschutzeinstellungen. Die meisten sozialen Netzwerke und Foto-Sharing-Sites ermöglichen es Ihnen, zu bestimmen, wer auf Ihren Inhalt zugreifen und Kommentare abgeben kann. Wenn Sie eine Website verwenden, die keine Datenschutzeinstellungen anbietet, wechseln Sie zu einer anderen Website.

  • Halten Sie Ihr öffentliches Leben und Ihr Privatleben online getrennt. Verwenden Sie unterschiedliche E-Mail-Adressen für unterschiedliche Online-Aktivitäten, um Ihr öffentliches Leben und Ihr Privatleben zu trennen.

  • Wählen Sie Fotos sorgfältig aus. Egal, ob Sie minderjährig oder erwachsen sind, stellen Sie sicher, dass potenzielle Arbeitgeber oder Hochschulen bei der Suche im Web keine Fotos finden, die Sie verantwortungslos erscheinen lassen.

  • Achten Sie auf Ihre Ausdrucksweise und den Inhalt. Sie sollten immer davon ausgehen, dass alles, was Sie online schreiben, von jedem gelesen werden kann.

  • Ergreifen Sie Maßnahmen. Falls Sie Informationen über sich finden, die unvorteilhaft, peinlich oder falsch sind, fordern Sie den Besitzer oder Administrator der Website auf, diese Informationen zu entfernen. Die meisten Websites haben Richtlinien bezüglich solcher Anforderungen.