Microsoft Security durchsuchen
Microsoft.com durchsuchen

Nehmen Sie Ihren Online-Ruf in die eigene Hand

Nehmen Sie Ihren Online-Ruf in die eigene Hand

Wahrscheinlich haben Sie bereits einen Online-Ruf, auch wenn Sie das nicht wissen.

Durch die Informationen, die Sie in Blogs, Kommentaren, Tweets, Fotos, Videos und Links veröffentlichen, erschaffen Sie ein Bild von sich selbst. Andere fügen ihre eigenen Kommentare (gut oder schlecht) hinzu, die zu Ihrem Ruf beitragen.

Jeder kann diese Informationen finden und nutzen, um sich ein Urteil über Sie zu bilden. Beispielsweise zeigt eine von Microsoft in Auftrag gegebene Umfrage, dass 79 Prozent der befragten Personalchefs regelmäßig die Online-Informationen von Bewerbern überprüfen.

Die meisten Befragten betrachten den Online-Ruf als eines der wichtigsten Auswahlkriterien. Tatsächlich haben 70 Prozent der Personalchefs Bewerber basierend auf den gefundenen Informationen abgelehnt. Zu den wichtigsten Ausschlusskriterien gehören anstößige Fotos und Videos, Bedenken bezüglich des Lebensstils des Bewerbers und unangebrachte Kommentare.

Finden Sie heraus, welche Informationen über Sie im Internet vorhanden sind

Verwenden Sie Suchmaschinen

Geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen in mehrere bekannte Suchmaschinen ein. Suchen Sie nach Bildern und Text.

Seien Sie spezifisch, um die Effektivität der Suche zu erhöhen. Setzen Sie Ihren Namen in Anführungszeichen. Geben Sie Ihren Wohnort an, Ihren Arbeitgeber oder andere Schlüsselwörter, die nur auf Sie zutreffen.

Suchen Sie nicht nach ID-Nummern oder Sozialversicherungsnummern. Wenn diese (oder andere vertrauliche Informationen wie Kreditkartennummern oder Gesundheitsinformationen) in den Suchergebnissen angezeigt werden, fordern Sie den Besitzer der Website auf, diese Daten umgehend zu entfernen.

Suchen Sie nach allen Varianten Ihres Namens. Wenn Sie jemals einen anderen Namen verwendet haben, Ihren zweiten Vornamen, Initialen oder einen Spitznamen verwenden, oder wenn Ihr Name häufig falsch geschrieben wird, suchen Sie nach allen Varianten. Beziehen Sie persönliche Domänennamen (beispielsweise IhrName.com) in die Suche ein.

Überprüfen Sie Websites, die Sie häufig besuchen. Suchen Sie in Online-Verzeichnissen, Websites, die öffentliche Unterlagen speichern, Stammbaum-Websites und Websites von Organisationen, denen Sie angehören oder für die Sie spenden, und ähnlichen Websites.

Suchen Sie in Blogs und sozialen Netzwerken

Überprüfen Sie, was andere über Sie in Kommentaren, Bildern oder Videos veröffentlicht haben. Überprüfen Sie Blogs, persönliche Webseiten in sozialen Netzwerken (Facebook, LinkedIn, Orkut, Qzone, Twitter) und Foto-Websites wie Flickr und Snapfish. (Auf Teile dieser Websites können Suchmaschinen nicht zugreifen und Sie müssen separat suchen.)

Beurteilen Sie Ihren Online-Ruf

Nachdem Sie diese Informationen gesammelt haben, überlegen Sie sich, was diese aussagen.

Reflektieren die Informationen, wie Sie von anderen gesehen werden möchten? Falls nicht, welche Informationen fehlen?

Sind die Informationen korrekt? Falls nicht, welche Informationen sollten gelöscht oder korrigiert werden?

Benötigen Sie ein professionelles und persönliches Online-Profil sowie jeweils ein Profil für spezielle Interessensbereiche, beispielsweise ein Hobby oder Ehrenamt? Können Sie in diesem Fall die Informationen in den verschiedenen Profilen kombinieren?

Sollen Ihre Profile öffentlich oder privat sein?

Ihre Antworten auf diese Fragen sind wichtig, da Online-Informationen gesucht und oft von allen Internetbenutzern gesehen werden können.

Anders als Informationen auf Papier können Online-Informationen von Suchmaschinen und anderen Tools gesammelt werden. Dies macht es anderen einfach, sich ein Bild von Ihnen zu machen.

Websites können erfasste Daten und alles, was Sie veröffentlichen, archivieren. Freunde (oder ehemalige Freunde) können das Material weitergeben und böswillige Programmierer oder Sicherheitslücken können es offenlegen.

Schützen Sie Ihren Online-Ruf

Unabhängig davon, ob Sie auf Ihrem derzeitigen Ruf aufbauen, eine alte Rolle ablegen oder eine neue Persona erstellen möchten, sollten Sie sich online auf eine Weise verhalten, die Ihrem gewünschten Ruf entspricht.

Überlegen Sie sich, was Sie über sich veröffentlichen wollen

Bevor Sie etwas online veröffentlichen, überlegen Sie sich, welche Informationen Sie veröffentlichen wollen, wer diese sehen kann und wie sich diese Informationen auf Ihren Ruf auswirken. Wäre es Ihnen angenehm, wenn andere die Informationen sehen könnten? Oder in zehn Jahren sehen?

Wenn Sie Fotos oder Videos auswählen, überlegen Sie sich, wie diese von anderen aufgefasst werden können.

Lassen Sie Ihre Freunde wissen, was sie von Ihnen veröffentlichen bzw. nicht veröffentlichen dürfen. Fordern Sie Ihre Freunde auf, alles zu entfernen, was Sie nicht preisgeben möchten.

Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten

Alles, was Sie im Web sagen und zeigen, sollte höflich sein.

Respektieren Sie den Ruf und den Datenschutz anderer, wenn Sie etwas über diese Personen (einschließlich Fotos) auf Ihren Webseiten, auf anderen Webseiten oder auf öffentlichen Webseiten veröffentlichen. Entfernen Sie alles, das diesen Prinzipien nicht entspricht.

Achten Sie darauf, was das Internet über Sie sagt

Registrieren Sie sich für persönliche Benachrichtigungen. Einige Suchmaschinen benachrichtigen Sie automatisch, wenn Ihr Name oder andere persönliche Informationen erwähnt werden.

Suchen Sie ab und zu nach Ihrem Namen, um zu sehen, welche zusätzlichen Informationen in Suchmaschinen katalogisiert sind.

Überprüfen Sie regelmäßig, wer auf Ihre Webseiten zugreifen kann. Da sich Freunde mit der Zeit ändern, ist es in Ordnung, diejenigen zu entfernen, die nicht mehr zum engen Freundeskreis gehören.

Polieren Sie Ihren professionellen Ruf auf

Veröffentlichen Sie positive Informationen über sich

Um sich von Ihrer besten Seite zu zeigen, veröffentlichen Sie nur, was andere sehen sollen. Verknüpfen Sie alles, was Sie veröffentlichen, mit Ihrem Namen.

Treten Sie einem professionellen Netzwerk bei, beispielsweise LinkedIn oder CareerBuilder. Erstellen Sie ein robustes Profil und treten Sie mit Kollegen in Verbindung. Fragen Sie nach Empfehlungen von Personen, die Ihre Arbeit kennen.

Hinterlassen Sie Kommentare in professionellen Blogs, nehmen Sie an Online-Foren teil und besprechen Sie Bücher zu Themen, in denen Sie kompetent sind.

Starten Sie einen Blog oder registrieren Sie eine Website in Ihrem Namen.

  • Machen Sie sich mit präzisem Schreiben, einfachem Design und qualitativ hochwertigen Bilder bekannt.

  • Schreiben Sie regelmäßig (mindestens zwei Mal im Monat) über ein Thema, in dem Sie bewandert sind.

  • Fordern Sie Besucher zum Abgeben von Kommentaren auf, um ins Gespräch zu kommen.

Trennen Sie professionelle und persönliche Profile.

Verwenden Sie für jedes Profil verschiedene E-Mail-Adressen, Online-Namen, Blogs und Websites.

Verknüpfen Sie Ihren richtigen Namen (oder persönliche Informationen wie Ihre Privatadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Fotos) nicht mit anderen Profilen, die Sie erstellen.

Fügen Sie persönliche Informationen mit Bedacht zu Ihrem professionellen Profil hinzu und nur insoweit, wie diese zum Profil passen. Vermeiden Sie Querverweise zu persönlichen Websites.

Einige soziale Netzwerke ermöglichen es Ihnen, separate Freundeslisten zu erstellen (für Ihre Familie, Ihr Sportteam, die Arbeit usw.), damit Sie die Informationen in einem Profil kontrollieren können.

Suchen Sie nach Einstellungen oder Optionen, mit denen Sie festlegen können, wer Ihr Profil und Ihre Fotos sehen kann, wie Sie gesucht werden können, wer Kommentare eingeben kann und wie der unerwünschte Zugriff durch andere Benutzer verhindert wird.

Stellen Sie Ihren guten Online-Ruf wieder her

Wenn Sie Informationen über sich finden, die Ihrem Ruf nicht gerecht werden, reagieren Sie schnell. Je länger die Informationen öffentlich sind, umso größer ist das Risiko, dass sie verbreitet oder archiviert werden.

Fordern Sie die Person, die die Informationen veröffentlicht hat, auf respektvolle Weise auf, diese zu entfernen oder zu korrigieren. Wenn es sich um eine Korrektur handelt, fordern Sie die Person auf, den Hinweis KORREKTUR oder AKTUALISIERT neben den ursprünglichen (falschen) Material einzufügen.

Wenn die Person nicht reagiert oder sich weigert, zu helfen, fordern Sie den Administrator der Website auf, den digitalen Schaden zu beheben.

Wenn Sie eine öffentliche Richtigstellung als erforderlich erachten, präsentieren Sie Ihren Fall höflich, ohne die Person anzugreifen.