Microsoft Security durchsuchen
Microsoft.com durchsuchen

So entfernen und vermeiden Sie Computerviren

So entfernen und vermeiden Sie Computerviren

Ein Computervirus ist eine bösartige Software (so genannte „Malware“) die sich selbst kopieren und andere Software oder Dateien auf Ihrem Computer infizieren kann.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Computer infiziert wurde, bietet die Microsoft Windows-Website eine schrittweise Anleitung zum Entfernen von Viren und anderer Schadsoftware.

Glücklicherweise können Sie durch Computer-Updates und kostenlose Antivirusprogramme wie Microsoft Security Essentialsunerwünschte Software dauerhaft entfernen und deren Installation von Anfang an vermeiden.

Hinweis Was Sie für einen Virus halten, könnte in Wirklichkeit Spyware sein. Microsoft Security Essentials schützt auch vor Spyware.

Woher weiß ich, ob mein Computer infiziert wurde?

Nachdem Sie ein infiziertes Programm oder eine infizierte Anlage auf Ihrem Computer geöffnet und ausgeführt haben, erkennen Sie möglicherweise erst nach dem Auftreten von Problemen, dass Ihr Computer durch einen Virus infiziert wurde.

Nachstehend sehen Sie einige Anzeichen dafür, dass Ihr Computer möglicherweise infiziert wurde:

  • Ihr Computer läuft langsamer als normal

  • Ihr Computer reagiert häufig nicht oder er friert oft ein

  • Ihr Computer stürzt alle paar Minuten ab und startet neu

  • Ihr Computer startet selbsttätig neu und läuft dann nicht normal

  • Anwendungen auf Ihrem Computer funktionieren nicht korrekt

  • Auf Laufwerke oder Festplatten kann nicht zugegriffen werden

  • Sie können nicht richtig drucken

  • Sie sehen ungewöhnliche Fehlermeldungen

  • Sie sehen verzerrte Menüs und Dialogfelder

Dies sind gängige Anzeichen einer Infizierung - dafür können jedoch auch Hardware- oder Softwareprobleme verantwortlich sein, die nichts mit einem Virus zu tun haben. Solange Sie nicht das Microsoft-Tool zum Entfernen bösartiger Software ausführen und ein branchenübliches, aktuelles Antivirenprogramm auf Ihrem Computer installieren, haben Sie keine Gewissheit, ob Ihr Computer mit einem Virus infiziert ist.

Tipp Seien Sie bei Warnnachrichten vorsichtig, in denen behauptet wird, dass Sie eine vireninfizierte E-Mail-Nachricht versendet haben. Dies kann bedeuten, dass der Virus Ihre E-Mail-Adresse als Absender einer infizierten E-Mail aufgeführt hat. Es bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass Sie einen Virus haben. Einige Viren können E-Mail-Adressen fälschen. Darüber hinaus gibt es eine Schadsoftware-Kategorie, die als Rogue-Sicherheit bezeichnet wird, und die so funktioniert, dass sie falsche Virenwarnmeldungen aussendet, die auf Ihrem Computer eingeblendet werden.

So installieren Sie Updates und Antivirenprogramme, wenn Sie Ihren Computer nicht verwenden können

Möglicherweise erweist es sich als schwierig, Tools herunterzuladen oder Ihren Computer zu aktualisieren, wenn er bereits mit einem Virus infiziert ist. In diesem Fall können Sie eine der folgenden Optionen ausprobieren:

  • Verwenden Sie einen anderen Computer zum Herunterladen der Tools auf eine Diskette.

  • Fragen Sie beim Microsoft-Support nachherunter.

Wie kann ich eine Infizierung durch Computerviren verhindern?

Die Sicherheit Ihres Computers kann durch nichts garantiert werden, aber Sie können viel unternehmen, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Ihr Computer von einem Virus befallen wird.

Besonders wichtig ist, dass Sie Ihr Antivirusprogramm mithilfe von Updates auf dem aktuellen Stand halten, mit denen das Tool die neuesten Bedrohungen erkennen und entfernen kann (diese Updates werden auch Definitionsdateien genannt).

Sie können die Sicherheit Ihres Computers noch weiter verbessern und die Möglichkeit einer Infizierung verringern, indem Sie eine Firewall (US)nutzen, Ihren Computer auf dem neuesten Stand halten, ein aktuelles Antivirusprogramm-Abonnement (wie Microsoft Security Essentials) aufrecht erhalten und die bewährten Praktiken befolgen. Detaillierte Informationen zum Vermeiden einer Infizierung finden Sie im Microsoft Windows-Websiteherunter.

Tipp Da keine Sicherheitsmethode Garantien bietet, ist es wichtig, kritische Dateien in regelmäßigen Abständen zu sichern.