Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet
 

People-Centric IT: Für eine benutzerorientierte und umfassende IT-Verwaltung

Eine benutzerorientierte IT ermöglicht Mitarbeitern von überall aus auf dem Gerät ihrer Wahl zu arbeiten. Dies umfasst eine einheitliche Verwaltung all ihrer Geräte, wobei ein sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen – Daten, Anwendungen und Apps – gewährleistet ist. Die Microsoft Lösung bietet Ihnen:

  • Unterstützung Ihrer Endnutzer
  • Schutz Ihrer Daten
  • Vereinheitlichung Ihre Verwaltung mobiler Geräte
pcit sidemedia animation

Erwartungen an Technologie und IT

Die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben verschwimmen immer mehr, wobei sich Ihre Mitarbeiter unabhängig vom genutzten Endgerät eine einheitliche und personalisierte Umgebung wünschen.

Die Unterstützung mehrerer Endgeräte – PCs, Tablets und Smartphones, sowie verschiedener Anwendungen erhöht Kosten und Komplexität. Ganz zu schweigen vom Risiko, das für die Sicherheit der Ressourcen und Daten Ihres Unternehmens besteht.

Durch die Microsoft-Lösung kann Ihre IT-Abteilung Endnutzern eine einheitliche Self-Service-Umgebung bieten. Die IT erhält mit einer einzigen Konsole einen Überblick über alle Geräte und kann diese zentral verwalten, unabhängig davon, ob es sich um PCs oder mobile Endgeräte handelt. Dabei können Sie auf bereits getätigte Infrastruktur-Investitionen aufbauen und bestehende Tools nutzen.

Benutzerorientierte IT-Umgebung Whitepaper herunterladenNeue Möglichkeiten mit den cloudbasierten Lösungen von Microsoft erkunden
Unterstützung Ihrer Endnutzer

Consumerization of IT ist nach wie vor eine große Herausforderung: Zunehmend besitzen Nutzer mehrerer Endgeräte, die sie während ihres Arbeitstages nutzen. Ein Mitarbeiter verfügt beispielsweise über einen Desktop PC, ein Tablet und ein Smartphone und erwartet dabei auf all seinen Geräten produktiv arbeiten zu können. Unabhängig davon, ob es sich um firmeneigene oder im Privatbesitz befindliche Geräte handelt.

Es ist Aufgabe der IT, für diese Benutzer unabhängig vom verwendeten Endgerät eine ansprechende, einheitliche Umgebung bereitzustellen.

Informationen zu Windows IntuneInformationen zur Verwaltung mobiler Geräte
Schutz Ihrer Daten

Der Schutz Ihrer Unternehmensdaten ist für die IT eine zentrale Aufgabe, deren Bewältigung sich aufgrund des zunehmenden Bring-Your-Own-Device-Trends (BYOD) zunehmend erschwert. Mitarbeiter, die auf Ihren persönlichen Endgeräten arbeiten, benötigen dafür Zugriff auf Unternehmensdaten und -anwendungen. Aufgabe der IT ist die Gewährleistung der Sicherheitsstandards sowie die Einhaltung der Compliance Richtlinien unabhängig vom Endgerät. Mithilfe einer benutzerorientierten Geräteverwaltung kann Ihre IT Abteilung sensible Unternehmensdaten schützen, indem die Klassifizierung der Daten anhand des Inhalts erfolgt, und nicht nur basierend auf dem Speicherort. Es wird eine auf Richtlinien basierende Zugriffssteuerung durch Benutzeridentitäten eingerichtet, die für den Zugriff auf Ressourcen an lokalen Speicherorten oder in der Cloud verwendet werden. Außerdem ermöglicht die Microsoft Lösung bei Bedarf ein selektives Zurücksetzen von Anwendungen durch die IT und das Entfernen der Informationen von den Endgeräten.

Informationen zum Zugriffs- und Informationsschutz

Vereinheitlichung der Verwaltung mobiler Geräte

Die Unterstützung mehrerer Endgeräte – stationärer wie mobiler Geräte - hat meist erhöhte Kosten zur Folge. Für die Verwaltung von PCs gibt es viele Lösungen, und ebenso viele Lösungen für die Verwaltung von mobilen Geräten. Zur Verwaltung dieser unterschiedlichen Endgeräte muss jedoch meist mehr als ein Tool erwendet werden, sodass die Kosten steigen und die Komplexität erhöht wird.

Die Microsoft-Lösung zielt auf eine benutzerorientierten Geräteverwaltung-im Mittelpunkt steht der Endnutzer. Die IT Abteilung erhält dafür die Flexibilität, die zum Verwalten der jeweiligen Nutzer erforderlich ist. Dies ist jeweils auf das verwendete Gerät angepasst, wobei berücksichtigt wird, auf welche Weise der Nutzer mit dem jeweiligen Endgerät auf Unternehmensdaten und -anwendungen zugreift. Zuletzt werden all diese Funktionen als integrierte Lösung mit einer zentralen Verwaltungskonsole bereitgestellt. Dabei kann auf bereits getätigte IT-Investitionen aufgebaut werden. Die IT-Abteilung kann alle Geräte einheitlich und umfassend verwalten – ob lokal oder in der Cloud. Produktive Benutzer. Sichere Daten und Geräte. Geringere Kosten und Komplexität. People-Centric IT: Eine benutzerorientierte und umfassende Geräteverwaltung.

Informationen zur Verwaltung mobiler Geräte

Was ist die Grundlage von People-Centric IT mit Cloud OS?

Mit System Center Configuration Manager und Windows Intune bieten wir IT-Administratoren eine einheitliche Konsole, um Anwendungen auf verschiedene Endgeräte bereitzustellen. Windows Server 2012 unterstützt neue Funktionen, die den nahtlosen Remotezugriff auf Apps und Daten ermöglichen – von der Netzwerkschicht mit DirectAccess bis zur umfassenden Remotebereitstellung von Anwendungen und Desktops per VDI.

Toyota setzt cloudbasiertes PC-Verwaltungstool ein

Toyota

Automobilfirma spart mit cloudbasiertem PC-Verwaltungstool 1,3 Millionen US-Dollar an IT-Kosten ein

Toyota Motor Europe (TME) verfügte über kein Tool für die Verwaltung von 3.500 PCs für die KFZ-Diagnose, die außerhalb der Unternehmensdomäne bei 3.000 Vertragshändlern eingesetzt wurden. TME hat sich für Microsoft Intune entschieden, um PCs remote über eine webbasierte Konsole verwalten zu können. Damit können Softwarebereitstellungen standardisiert werden, um einen einheitlichen Kundendienst sicherzustellen und die Sicherheit verwalteter Computer zu erhöhen und somit Ausfallzeiten bei Händlern zu reduzieren. Funktionen zur Remoteunterstützung tragen zudem zur Verringerung der Kosten für den Support vor Ort bei.

Fallstudie lesen