Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet

Verwaltung mobiler Geräte und Anwendungen

Geräteauswahl ermöglichen – BYOD und Unternehmensgeräte verwalten

Die Anzahl und Vielfalt an BYOD und Unternehmensgeräten in Unternehmen nimmt stetig zu. Dadurch wächst die Herausforderung für die IT-Abteilungen, Unternehmensinformationen sicher aufzubewahren. Mit der Lösung von Microsoft wird dieser hohe Aufwand minimiert, indem die Verwaltung mobiler Geräte (MDM) und mobiler Anwendungen (MAM) lokal und in der Cloud über eine zentrale Konsole durchgeführt wird.

Mitchells and Butlers verbessert den Service und die Zufriedenheit mit einer verwalteten mobilen PlattformInformationen zu Microsoft Intune Leitfaden mit Designüberlegungen für MDM lesenWählen Sie die passende Verwaltungslösung
 

VERWALTEN VON GERÄTEN UND APPS IN DER CLOUD

Dank der breiten Verfügbarkeit mobiler Geräte am Arbeitsplatz können Mitarbeiter heutzutage an nahezu jedem Ort arbeiten. Um immer produktiv sein zu können, benötigen diese mobilen Mitarbeiter einen einheitlichen Zugriff auf Unternehmensressourcen und -daten von jedem Ort und jedem Gerät aus. Dieser Trend ist mit erheblichen Herausforderungen für IT-Administratoren verbunden, die gleichzeitig Enterprise Mobility ermöglichen und den Austausch von Daten fördern möchten und die Unternehmensressourcen vor unberechtigtem Zugriff schützen müssen.

Durch den Einsatz von Microsoft Intune können Sie die Anwendungs- und Geräteverwaltung komplett über die Cloud oder per Integration in System Center 2012 Configuration Manager bereitstellen – alles über eine zentrale Verwaltungskonsole.

Außerdem hat Microsoft Funktionen für Verwaltung und Datenschutz direkt in mit Intune verwaltete mobile Office-Apps integriert, um die Produktivität zu steigern. Gleichzeitig ist es möglich, diese Verwaltungsfunktionen mit dem Intune App Wrapping Tool auf Ihre Branchen-Apps auszuweiten.

Intune ist Teil der Microsoft Enterprise Mobility Suite, der kostengünstigsten Möglichkeit, die Enterprise Mobility-Cloud-Dienste von Microsoft für alle Mitarbeiter zu nutzen.

VORTEILE

  • Führen Sie die Bereitstellung und Verwaltung von Apps für viele verschiedene Plattformen, z. B. iOS-, Android-, Windows- und Windows Phone-Geräte, über eine zentrale Verwaltungskonsole durch.
  • Vereinfachen Sie die administrativen Aufgaben, indem Sie erforderliche Apps automatisch während der Registrierung bereitstellen und Benutzern das einfache Installieren von Unternehmens-Apps über das Self-Service-Unternehmensportal ermöglichen.
  • Steigern Sie die Produktivität mit den mobilen Office-Apps, mit denen Ihre Mitarbeiter vertraut sind, und schützen Sie Unternehmensdaten, indem Sie Aktionen wie Kopieren/Ausschneiden/Einfügen/Speichern in der verwalteten App-Umgebung einschränken. Erweitern Sie diese Funktionen auf vorhandene Branchen-Apps.
  • Stellen Sie Zertifikate, WLAN, VPN und E-Mail-Profile automatisch bereit, sobald ein Gerät registriert ist. So ermöglichen Sie Benutzern den nahtlosen Zugriff auf Unternehmensressourcen mit den entsprechenden Sicherheitskonfigurationen.
  • Stellen Sie eine umfangreiche Einstellungsverwaltung für mobile Geräte bereit, z. B. Remoteaktionen wie das Zurücksetzen des Kennworts, Gerätesperre und Datenverschlüsselung.
  • Löschen Sie Unternehmensdaten und -anwendungen, wenn die Registrierung eines Geräts aufgehoben wird oder wenn es nicht kompatibel ist, verloren geht, gestohlen wird oder außer Betrieb genommen wird.
  • Erweitern Sie Ihre vorhandene System Center Configuration Manager-Infrastruktur durch eine Microsoft Intune-Integration, und ermöglichen Sie eine einheitliche benutzerfreundliche Verwaltung auf allen Geräten – lokal und in der Cloud.

Enterprise Mobility – Erste Schritte

SiteMonitoringString
Nach oben