Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet

Virtualisierung

Virtualisierung auf Enterprise-Niveau für Ihr Rechenzentrum und Ihre Hybrid-Cloud

Die Virtualisierungslösungen von Microsoft beschleunigen die Bereitstellung, den Betrieb und die Wartung von Anwendungen und steigern so die Effizienz und Flexibilität Ihrer IT. Senken Sie Ihre IT-Kosten, indem Sie mehr Workloads auf weniger Servern konsolidieren, und profitieren Sie durch die Verwendung der gleichen Virtualisierungsplattform in der lokalen Umgebung und der Public Cloud von einer verbesserten Flexibilität.

Windows Server 2012 R2-Testversion herunterladenSystem Center 2012 R2-Testversion herunterladenAnleitung für Überlegungen zum Entwurf einer Virtualisierungsstruktur
Telefónica nutzt Hybrid-Cloud

Die Virtualisierung hat eine neue Generation von Rechenzentren ermöglicht, die mehr Effizienz und Verfügbarkeit für die anspruchsvollsten Workloads bieten. Virtualisierungslösungen von Microsoft bieten weit mehr als die grundlegenden Virtualisierungsfunktionen wie z. B. die Konsolidierung von Serverhardware. Sie bilden vielmehr die Grundlage für eine umfassende Plattform über Cloud-Grenzen hinweg. Ihr Unternehmen kann durch den Einsatz von Cloud-Technologien im eigenen Rechenzentrum und durch Hinzunahme von Diensten aus der Public Cloud erhebliche Kosteneinsparungen und eine höhere Betriebseffizienz mit Microsoft erzielen.

Unabhängig davon, ob Sie Workloads virtualisieren, eine Private Cloud betreiben, Ihre Dienste in der Public Cloud skalieren oder alle dieser drei Möglichkeiten kombiniert für sich nutzen möchten – die auf Windows Server und System Center basierenden Virtualisierungs- und Verwaltungslösungen von Microsoft ermöglichen Ihnen eine effizientere Ressourcenverwaltung und bieten IT as a Service (ITaaS). Und wenn Sie von VMware zu Microsoft migrieren, haben Sie die Möglichkeit, Cloud Computing an Ihre spezifischen Geschäftsanforderungen anzupassen.

Vorteile

  • Erzielen Sie Kosteneinsparungen und eine höhere Betriebseffizienz durch die Verwendung einer vertrauten Plattform – mit Hyper-V-Integration in Windows Server.
  • Nutzen Sie einheitliche, integrierte Verwaltungstools für physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen mit nur einer Konsolenansicht.
  • Verbessern Sie die Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu VMware durch unbeschränkte, pro Prozessor lizenzierte Produkte für die Rechenzentrumsvirtualisierung und -verwaltung.

Migration zu Hyper-V

Wussten Sie, dass Hyper-V in den letzten drei Jahren das vierfache Wachstum im Vergleich zu ESX von VMware verzeichnen konnte? Daher genießt die Migration zu virtuellen Computern eine immer höhere Priorität für viele Kunden, da immer mehr die Microsoft-Plattform erkunden und mit der vorhandenen VMware-Basis vergleichen. Egal ob die Migration von virtuell zu virtuell (von einem Hypervisor zu einem anderen) oder von physisch zu virtuell erfolgt, sie bietet einen Weg für die Konsolidierung der Workloads und Dienste und eine Grundlage für die Cloud.

Zur Unterstützung steht der Microsoft Virtual Machine Converter (MVMC) 3.0 zur Verfügung, eine unterstützte, kostenlos verfügbare Lösung zur Konvertierung VMware-basierter virtueller Computer und virtueller Festplatten von VMware-Hosts auf Hyper-V-Hosts und in Microsoft Azure. MVMC 3.0 ermöglicht die Konvertierung von physischen Servern in virtuelle Hyper-V-Computer, um die Virtualisierung zu beschleunigen.

Weitere Informationen über dieses Tool finden Sie unter http://aka.ms/mvmc und falls Sie weitere Informationen über Migrationsoptionen erhalten möchten, stellen Sie Ihre Fragen dem Alias migrations@microsoft.com.

SiteMonitoringString