Verwandeln Sie Anwendungen in gemanagte Services

Anwendungsvirtualisierung (Application Virtualization, App-V)

Microsoft Anwendungsvirtualisierung verwandelt Anwendungen in zentral gemanagte Services, die nicht installiert werden und nicht mit anderen Anwendungen kollidieren.

IT-Professionals und Anwender stehen im heutigen Arbeitsumfeld gleichermaßen vor Herausforderungen. Anwender sprechen viele Sprachen, leben an unterschiedlichen Orten und sind vielleicht nicht immer mit dem Unternehmensnetzwerk verbunden. Die IT muss die Anforderungen dieser Anwender mit schnellen, flexiblen und verlässlichen Lösungen erfüllen. Anwendungsvirtualisierung kann bei den täglichen Herausforderungen helfen und Ihr Unternehmen flexibler und reaktionsfähiger für wechselnde Anforderungen machen. Zu den Hauptvorteilen von App-V gehören unter anderem:

Eine integrierte Plattform:
Virtuelle Anwendungen nutzen Windows-Standards für eine gleichbleibende Benutzeroberfläche. Mit App-V 5.0 arbeiten virtuelle Anwendungen ähnlich wie traditionelle, installierte Anwendungen. Anwender müssen sich deshalb beim Einsatz von Anwendungen nicht umstellen, weil sie virtuell ist. Die IT kann einfacher mit virtuellen Anwendungen arbeiten. Diagnostische Benachrichtigungen enthalten aussagekräftiges Feedback und helfen Anwendern dabei, Probleme selbst zu lösen.

Flexible Virtualisierung:
Unternehmen können separate App-V Anwendungspakete verbinden und so die Kommunikation untereinander und mit traditionellen, installierten Anwendungen erleichtern. Unternehmen nutzen so die Vorteile beider Ansätze: Durch Isolation werden Konflikte vermieden und der Zeitaufwand für Regressionstests gesenkt, während die Interaktion und Kommunikation von Anwendungen bei Bedarf gesichert wird.

Leistungsstarkes Management virtualisierter Anwendungen:
App-V 5.0 ermöglicht der IT die Bereitstellung, Überwachung und Betreuung virtueller Anwendungen. Die neue, webbasierte Management-Oberfläche auf der Grundlage von Silverlight erlaubt der IT das Anwendungsmanagement ohne installierte Managementkonsole. App-V 5.0 wurde für den einfachen und effizienten Einsatz in VDI-Umgebungen entwickelt. Die IT kann so teure Speicherressourcen ohne Umstellung der Arbeitsprozesse optimal nutzen. Sie kann bei Bedarf einfach lokale Anwendungsspeicher abschalten und dadurch die Speicheranforderungen für VDI deutlich senken, ohne den Anwendungsversorgungs- und –Updateprozess zu verändern.

App-V ist mit System Center Configuration Manager verbunden, so dass Sie virtuelle und physische Anwendungen zusammen mit Hardware- und Software-Bestand, Betriebssystem und Patchbereitstellung sowie weiteren Aspekten managen können.