Die richtige Plattform punktet

Highlights

Der weltweit führende IT Analyst Gartner zeichnet die Microsoft Business Intelligence Lösungsplattform aus. Microsoft BI ist führend im Bereich "ability to execute" und verweist andere Anbieter auf die Plätze.

Mehr lesen

Mehr erfahren

Die große Herausforderung bei Business Intelligence Lösungen liegt darin, Einfachheit und Leistungsstärke in Balance zu halten. Man benötigt also einen BI-Struktur, die auf einer stabilen, hochperformanten Basis aufbauend den Einzelnen flexibel arbeiten lässt und strukturierte Informationsprozesse in Teams gleichermaßen unterstützt.

Die Microsoft BI-Lösungen kombinieren Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit mit leistungsstarker Infrastruktur. Dabei fließen – ganz im Sinne einer integrierten Plattform – die Leistungsmerkmale der einzelnen Produkte immer stärker ineinander: Während der SQL Server zunehmend um Reporting- und Analyse-Funktionalitäten erweitert wurde, öffnete sich der SharePoint Server vom reinen Dokumenten- und Content-Management in Richtung Workflow und Kommunikation. Und Excel, früher ein Arbeitsplatzwerkzeug für den Einzelnen, wurde um entscheidende Teamfunktionalitäten ergänzt.

Microsoft bietet eine solche BI-Struktur auf drei Ebenen

  • Auf der Basis von SQL Server wird eine Vielzahl von Datenquellen integriert und es werden grundlegende Services wie Data Warehousing, Mining, Analysis und Reporting geboten: eine starke Infrastruktur als Basis.
  • Darüber hinaus bietet der SharePoint Server eine flexible Teamwork-Plattform, die vorhandene Workflows unterstützt und die Zusammenarbeit im Team fördert. Darüber hinausgehend können über den Microsoft SharePoint Server 2010 Informationen aus verschiedensten Quellen zusammengetragen und in Business Intelligence-Dashboards mittels integrierter Webparts dargestellt werden. Damit können sich Benutzern auf einer einzigen Seite den Überblick verschaffen, um grundsätzliche Fragen zu beantworten, Warnungen bei möglichen Problemen einzusehen und bessere Entscheidungen zu treffen – ohne die IT zu belasten.
  • Und am jeweiligen Arbeitsplatz versetzt Microsoft Office alle Mitarbeiter in die Lage, Strukturen zu erkennen, große Datenmengen aufzuteilen, Analysen zu erstellen und aussagekräftige Darstellungen zu kommunizieren.