Lösungen
Secure and Connected Infrastructure
Health Collaboration
Health Information Modernization
Initiativen

Amalga

Amalga ist eine Optimierungsplattform, die Daten aus den Fesseln dezentraler Systeme löst und die Entdeckung neuer Ansätze, Verbesserungsmöglichkeiten und Innovationen in Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft fördert. Amalga liefert ihren Benutzern ein Werkzeug, mit dem sie Verbesserungen selbst vorantreiben und in Echtzeit verfolgen können. Stehen die richtigen Informationen in Echtzeit zur Verfügung, können Sie Ressourcen gezielter einsetzen, operativ und finanziell effizienter arbeiten, Prozesse, und damit letztendlich das medizinische und finanztechnische Ergebnis verbessern.

Amalga - drei Optimierungsansätze für die Gesundheitswirtschaft

Amalga - drei Optimierungsansätze für die Gesundheitswirtschaft

1. Leverage Information - Daten liberalisieren
Amalga schafft eine Daten- und Optimierungsplattform, mit der sich bisherige IT-Investitionen nutzen und künftige Ausgaben flexibler gestalten lassen. Durch das Herauslösen von Daten aus Transaktionssystemen entlang des Versorgungsprozesses haben Organisationen mehr Flexibilität für zukünftige IT-Investitionen. Das Resultat sind bessere Ergebnisse, langfristig geringere IT-Kosten und eine bessere Erfüllung des Bedarfs der Nutzer.

Amalga steht für:
  • eine Plattform für Innovations- und Prozessverbesserungsprojekte durch einen einheitlichen Ansatz beim Umgang mit klinischen Gesundheitsdaten
  • eine maßgeschneiderte Lösung für den speziellen Informationsbedarf im Gesundheitswesen
  • den Fokus, der auf der Datenanalyse liegt
  • den Vorstoß in neue Dimensionen - schon heute


Amalga für Anwender

2. Accelerate Insight - Menschen befähigen
Amalga ermächtigt Benutzer, mit berechtigtem Zugriff auf die Daten, sie auch an Ort und Stelle für Ihre Arbeit einzusetzen, anstatt auf retrospektive Berichte zu warten. Einrichtungen ist damit die Möglichkeit gegeben, Verbesserungen in quasi Echtzeit durchzuführen und sie langfristig kontinuierlich zu beschleunigen.Für viele Fragen im Gesundheitswesen müssen Daten aus diversen Systemen abgerufen oder einzeln aus Krankenakten abgefragt werden. Dabei ist oft der Einsatz von Datenanalysten gefragt, die die gewünschten Daten in einem verwendbaren Standardformat an den Antragsteller weiterleiten - ein Prozess der Wochen dauern kann. Falls der Antragsteller weitere Informationen benötigt oder die Daten aus einer anderen Perspektive anzeigen möchte, muss anhand der neuen Datenelemente erneut ein Bericht erstellt werden.Fragen bleiben unter Umständen monatelang unbeantwortet oder die Antworten sind zum Zeitpunkt der Lieferung nicht mehr relevant.Mit Amalga können Mitarbeiter auftauchende Fragen sofort beantworten und Daten einfach detaillierter analysieren, falls sich neue Fragen anschließen.

Amalga gestattet:
  • Die Ad-hoc-Abfrage von Daten quer über Organisationen hinweg, statt auf blockweise Abfragen historischer Daten zu warten.
  • Ein Anzeigen, Sortieren und Filtern von Daten nach beliebigen Kriterien und nicht nur starre Ansichten zu jeweils einem Patienten oder einer Organisationseinheit, wie in herkömmlichen Systemen.
  • Einfaches Erstellen neuer, individueller Datenansichten ohne Hilfe von IT-Mitarbeitern oder Analysten. Problemloses Arbeiten mit Daten über die einfache, intuitive Benutzeroberfläche.
  • Jeder, der Microsoft Office kennt, kann aufgrund der vertrauten Umgebung mit wenig Training auch mit Amalga Datenanalysen durchführen.

Amalga für Techniker

3. Extend Impact - Gesundheit vernetzen
Das ultimative Ziel im Gesundheitswesen sollte es sein, dass jeder Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen die richtige Datengrundlage zur gewünschten Zeit hat und damit eine effiziente, qualitativ hochwertige und evidenzbasierte Behandlung anbieten kann. Selbstverständlich unter Berücksichtigung des Datenschutzes, Um dies zu erreichen, müssen Einrichtungen ihre Daten an einer Stelle zusammenführen und für alle berechtigten Beteiligten zugänglich machen, damit die richtigen Entscheidungen getroffen werden können. Amalga ermöglicht es, dieses Ziel durch die Zusammenführung der einzelnen Parteien zu realisieren.

Charakteristika von Amalga-Kunden:
  • Krankenhäuser und Krankenhausverbünde
  • Mit aktivem Innovationsmanagement und kontinuierlichem Verbesserungsprozess
  • Mit Research-Ansatz
  • Mit heterogenen Software Systemen
  • Versorgungsnetzwerke, mit regionalem Ansatz
  • Pharma-Industrie

Die Nutzung von Amalga zielt auf:
  • Patientensicherheit
  • Qualitätsmanagement
  • Research
  • Performance-Management
  • Clinical Compliance
  • Community-Care-Ansätze

Microsoft und GE Healthcare haben im Juni 2012 in den USA die Firma "Caradigm USA LLC" als Joint Venture gegründet. Zu den von Caradigm angebotenen innovativen IT Lösungen für das Gesundheitswesen gehören auch die Produkte Vergence und Amalga. In Europa werden die Produkte von Caradigm von Microsoft vertrieben. Informationen dazu finden Sie unter: www.caradigm.com