Lösungen
Initiativen

Connected Government

Microsoft Lösungen für die Vernetzung von Behörden basieren auf der "Citizen Services Platform". Diese Platform unterstützt Behörden dabei, den Service für die Bürger und deren Einbeziehung zu verbessern, die Produktivität zu steigern und die Leistungsverwaltung und Transparenz zu optimieren. Gleichzeitig bleiben die Kosten unter Kontrolle.

Vernetzte Behörden - Erläuterung
Laden Sie dieses Whitepaper herunter, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie die Vision vom vernetzten Bürger, von vernetzten Arbeitskräften und vernetzten Behörden Wirklichkeit werden kann. Jetzt herunterladen

Heutzutage sind Behörden bestrebt, den Service für die Bürger und andere Interessengruppen und deren Einbeziehung zu verbessern und die Produktivität der Mitarbeitenden durch den Einsatz moderner Tools und Anwendungen zu steigern. Gleichzeitig soll den gestiegenen Erwartungen an die Leistungsverwaltung und die Transparenz Rechnung getragen werden, da die Haushaltsmittel immer genauer geprüft werden.

Ein Rahmen für eine vernetzte Welt
In den vergangenen drei Jahren war ein grundlegender Wandel in der Dynamik zwischen Behörden und Bürgern zu verzeichnen, vor allem angesichts des neuen Zeitalters der Verbraucherorientierung der Informationstechnologie (Consumerization of IT), des Cloud Computing und offener Daten, bei denen Themen wie Transparenz und Servicequalität strenger denn je geprüft werden. Bei Microsoft betrachten wir diese Fragen als drei Dimensionen eines einzigen Themas: der Vernetzung. Die Vernetzung der Behörden mit den Bürgern, die Vernetzung von Informationen mit dem im öffentlichen Dienst tätigen Personal und die Vernetzung der Behörden untereinander - mit dem Ziel, die Servicequalität, die Effizienz und die Verantwortlichkeit für die jetzige und die nächste Bürgergeneration zu steigern.

Vernetzte Bürger, um den Service für die Bürger und deren Einbeziehung zu verbessern
Die explosionsartige Nutzung intelligenter Geräte und allumfassender Internet-Dienste hat vielen Verbrauchern einen ganz neuartigen Zugang zu Informationen verschafft. Zu diesen technikaffinen Menschen, die ständig online sind, zählt auch die jüngere Generation aktiver Bürger von morgen. Diese haben hohe Erwartungen an die Behörden, zum Beispiel auf Abruf bereitgestellte Dienste mit nativer Integration in Social-Media-Plattformen und intelligenten Geräten. Das Bedürfnis nach Behördeninformationen ist heutzutage so gross, dass Social Tools und offene Datenanwendungen, wie sie etwa per Cloud Computing möglich sind, oft die einzige praktikable Lösung sind, um solche intensiven, stärker personalisierten Angebote bereitzustellen. Dies sorgt für zufriedenere, engagiertere Bürger.

Vernetztes Personal dank modernisierten Arbeitsplätzen
Der Einzug des PCs wirkte sich auf die Technologie im Unternehmen zunächst störend aus. Heute hat die Verbraucherorientierung der Informationstechnologie (Consumerization of IT) dieselbe Wirkung auf die Behörden. Die Herausforderung besteht darin, Informationen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst genauso gut zugänglich zu machen, wie wir bestrebt sind, dies für die Bürger zu erreichen. Dies bedeutet nicht nur die Vernetzung von Anwendungen, sondern auch von Wissen, angefangen bei der gemeinsamen Nutzung von Daten bis hin zur sozialen Vernetzung, indem Behörden Technologien nutzen, die einen kulturellen Wandel in Richtung kollektives Wissen und Know-how durch Empowerment fördern.

Vernetzte Informationen für mehr Transparenz und Verantwortlichkeit
Zwar ist die Bereitstellung von Technologien, die Bürger und Personal besser unterstützen, ein wichtiger Schritt nach vorn, jedoch bleibt weiterhin die Frage offen, wie wir heterogene Informationsquellen vernetzen, um eine bessere Leistungsverwaltung zu ermöglichen und um intern bessere strategische Erkenntnisse bereitzustellen. Gleichzeitig gilt es, externen Interessengruppen Informationen zur weiteren Nutzung und Verwertung bereitzustellen. Früher war die Implementierung dieser Prozesse schwierig und kostspielig. Doch mit der Verfügbarkeit von Tools für den Einblick in geschäftliche Abläufe und mit Cloud-Computing-Tools können sich Behörden heute einen weit besseren Einblick in ihre internen Operationen verschaffen und offene Datentools wie SQL Azure dazu nutzen, öffentliche Informationen zu verwalten und zu verbreiten. Dadurch schliesst sich der Kreis der Transparenz und der Verantwortlichkeit.