Februar-Patchday schließt 31 Sicherheitslücken

Mittwoch, 12. Februar 2014

Am gestrigen Februar-Patchday hat Microsoft insgesamt sieben Sicherheitsuptdates veröffentlicht, von denen vier als "kritisch" und drei als "wichtig" eingestuft werden. Die Updates beheben 31 Schwachstellen in den Produkten Microsoft Windows, Internet Explorer, Windows Server, Forefront Protection 2014 für Exchange und .NET Framework. Wie immer wird empfohlen, die Updates schnellstmöglich einzuspielen, weitere Informationen bietet Microsofts Chief Security Advisor Michael Kranawetter.

Mehr erfahren
TechNet Flash Newsletter - Erhalten Sie fundiertes technisches Know-how aus erster Hand direkt in Ihren Posteingang - alle 14 Tage kostenlos.