TechNet Online Deutschland | Ihr Profil verwalten | TechNet Flash Newsletter empfehlen
 
tn_header_01   tn_header_02   tn_header_03   tn_header_04  
Editorial

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

nachdem Gartner Microsoft bereits im Januar im Magic Quadrant-Report als führend im Platform as a Service-Markt genannt hat, freut es mich sehr, dass wir jetzt auch als Marktführer im Bereich Infrastructure as a Service im Gartners IaaS Magic Quadrant-Report 2014 erscheinen. Das bedeutet, dass wir unsere Kunden als einziger Public Cloud-Anbieter nicht nur mit Infrastructure as a Service, sondern auch mit Platform as a Service vollständig überzeugen konnten. Für Sie als IT-Professional bieten diese integrierten Services die Möglichkeit, leistungsfähige Hybrid Cloud-Lösungen bereitzustellen, die sensible Daten On-Premise belassen und gleichzeitig die Skalierungs- und Storage-Möglichkeiten der Public Cloud bieten.

Falls Sie sich für Planung und Aufbau einer Hybrid Cloud fit machen wollen, möchte ich Ihnen den Online-Kurs The Microsoft Hybrid Cloud: Best Practices Guidance in der Microsoft Virtual Academy empfehlen. Das englischsprachige Training bietet einen detaillierten Einblick in Planung, Aufbau, Bereitstellung und Verwaltung einer Microsoft Hybrid Cloud. Mit dem Jump Start-Kurs Microsoft Azure Pack: Infrastructure as a Service hat die MVA darüber hinaus auch einen Live Event zum Thema im Angebot. In der zweitägigen Veranstaltung am 16. und 17. Juli lernen Sie, wie Sie mit den Infrastrukturdiensten des Microsoft Azure Pack Azure-Technologien in Ihr eigenes Rechenzentrum holen können. Schließlich stehen noch die Aufzeichnungen des Live Events Moving to Hybrid Cloud with Microsoft Azure zur Verfügung. Erhalten Sie dort eine ausführliche Einführung in Azure und die wichtigsten Hybrid Cloud-Szenarien wie Cloud Storage, virtuelle Netzwerke und Authentifizierung mit Azure Active Directory.

In fast genau einem Jahr, am 14. Juli 2015, endet der Extended Support für Windows Server 2003 und Windows Server 2003 R2. Sollten Sie noch entsprechende Systeme in Ihrer Umgebung betreiben, wird es also höchste Zeit, die Migration dieser Server und Workloads zu planen. Auch in diesem Kontext können Hybrid Cloud-Lösungen eine wichtige Rolle spielen. Erfahren Sie beispielweise in der MVA Live-Session „Migrating Legacy Windows Server to 2012 R2 and Microsoft Azure“ am 24. Juli, welche Tools und Technologien Ihnen eine Migration zu Windows Server 2012 R2 und Microsoft Azure erleichtern können. Wie moderne Cloud OS-Technologien Sie beim Upgrade unterstützen und auf welche Best Practices Sie dabei zurückgreifen können, ist auch das Thema unserer Windows Server 2003 End-of-Support-Roadshow, die ab dem 22. Juli auf Deutschland-Tour geht. Sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz für diese kostenlosen Veranstaltungen.

Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß mit dieser Ausgabe des TechNet Flash.

Ihr Denis Mrksa
Feedback zum TechNet Flash Newsletter


Denis Mrksa
IT Pro Audience
Marketing Manager,
Microsoft Deutschland GmbH
Aktuelle Meldungen für IT-Professionals

Welche Version von Linux unterstützt welches Feature auf Hyper-V
Falls Sie keinen Überblick mehr haben, welche Version von Linux welches Features auf Hyper-V unterstützt, finden Sie jetzt eine Übersicht in der Windows Server Library. Für Bereiche wie Networking, Storage, Memory und Video sind alle unterstützten Features aufgeführt und mit einer Beschreibung versehen.

Ende des Supports für Windows Server 2003/2003 R2: Anleitung zur Migration
Arbeiten Sie noch mit Windows Server 2003 oder Windows Server 2003 R2? Der Support dafür läuft im Juli 2015 aus. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt, über einen Umstieg auf die aktuellste Windows Server-Version nachzudenken, da Planung und Durchführung einer solchen Migration viel Zeit in Anspruch nehmen können. Wertvolle Anregungen, was Sie beim Umzug Ihrer Infrastruktur und Workloads beachten müssen und wie Sie dabei am besten vorgehen, boten zwei mit Demos gespickte Sessions auf der TechEd North America 2014. Die Aufzeichnungen der Sessions Windows Server 2003 End of Life: Infrastructure Migration und Windows Server 2003 End-of-Support: Application Migration stehen auf Channel 9 für Sie zur Verfügung.

Kostenlose Testversion von Azure AD Premium verfügbar
IT-Professionals, die den Einsatz von Azure Active Directory Premium in Erwägung ziehen, haben ab sofort die Möglichkeit, eine 90-Tage-Testversion des Authentifizierungsdienstes für Unternehmenskunden zu beziehen. Die Testversion ist kostenlos und auf bis zu 100 Nutzer ausgelegt. Wie Sie die Testversion aktivieren können, demonstriert ein kurzes Video auf dem Active Directory Team Blog. Die Zahl der von Haus aus mit Azure AD Premium integrierten SaaS-Applikationen liegt dabei aktuell bei 2.035, wie im selben Blogeintrag zu lesen ist.

Hadoop on Linux on Azure - Schritt für Schritt
In dieser aktuellen Blogserie von Technical Evangelist Olivia Klose erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie einen Hadoop-Cluster in Azure auf Linux-VMs erstellen. Während Teil 1 eine kurze Einführung in das Thema gibt und die Struktur des Clusters skizziert, erfahren Sie in Teil 2, wie Sie die nötige Infrastruktur einrichten. Der noch nicht erschienene Teil 3 der englischsprachigen Blogserie wird abschließend die Installation der Hadoop-Distribution behandeln.

Office 365-Business-Roadmap: Alle Updates auf einen Blick
In einem aktuellen Blog-Beitrag kündigt Microsoft die neue Business-Roadmap für Office 365 an. In dieser erhalten Office 365-Abonnenten einen Überblick über alle in Entwicklung befindlichen und geplanten Neuerungen und neuen Funktionen für Office 365.

OneDrive erhöht Speichervolumen
Der Microsoft-Cloudspeicherdienst OneDrive erhöht das Speichervolumen für Privat- wie Geschäftskunden. In der kostenlosen Variante bietet OneDrive jetzt 15 GB statt bisher 7 GB Speicher. Für Office 365-Kunden wird das Volumen sogar auf 1 Terabyte erhöht – das entspricht der Kapazität, die bisher nur über den Dienst OneDrive for Business erhältlich war. Details lesen Sie auf dem OneDrive Blog.

Nachlese zur Synopsis 2014: Vorträge und Videos
Auf der Microsoft-Konferenz Synopsis 2014 standen im vergangenen Mai die Themen Big Data, Hybrid Cloud, Mobility, Modern Apps, Cloud und Social Business im Mittelpunkt. Videoaufzeichnungen der Vorträge sowie die zugehörigen Präsentationen im PDF-Format finden Sie ab sofort auf der Konferenz-Website.
Trainings & Zertifizierungen

Neu: Microsoft Azure in der IT Pro Academy
Die IT Pro Academy auf TechNet weist ab sofort einen neuen Bereich mit Weiterbildungsressourcen für Microsoft Azure auf. Nutzen Sie die dort zusammengestellten Ressourcen, um sich einen Überblick über die Cloud-Plattform von Microsoft zu verschaffen, und finden Sie passende Kurse und Trainings für IT-Pros.

MVA: Windows 8.1 Management
In diesem Kurs zeigt Ihnen Christian Kirschlage vom deutschen Education Support Center, welche Verwaltungstools in Windows 8.1 zur Verfügung stehen und wie sich Windows 8.1 in der Domäne verwalten lässt. Außerdem erfahren Sie, wie Zugriffe auf Apps und den Windows Store verwaltet werden können. In der Microsoft Virtual Academy können Sie sich für diesen kostenlosen Kurs anmelden.

MVA: Power BI
In diesem Kurs lernen Sie die Möglichkeiten kennen, die Power BI für Unternehmensumgebungen bietet. Microsoft-Experte Frank Geisler zeigt Ihnen verschiedene Anwendungsszenarien und geht unter anderem auf Datenbeschaffung und Datentransformation, Aufbau eines Datenmodells mit Power Pivot sowie Datenvisualisierung mit Power BI ein. Weitere Informationen und Anmeldung zu diesem kostenlosen Kurs finden Sie in der Microsoft Virtual Academy.

MVA: Cloud OS in der Praxis für kleine und mittelständische Unternehmen
Windows Server 2012 R2 Essentials bietet eine Vielzahl an Zusatzfeatures im Vergleich zu klassischen Servern. Mit der Essentials-Rolle in Windows Server 2012 R2 Standard und Datacenter lassen sich diese Funktionalitäten auch in mittelständischen Unternehmen mit bis zu 100 Usern und bis zu 200 Devices nutzen. Manfred Helber, Microsoft Senior PreSales Consultant bei der LMIT Services AG, zeigt Ihnen in diesem kostenlosen Kurs der Virtual Academy in fünf Modulen, was Sie dazu alles wissen müssen.

Crash-Kurs in der MVA: Vorbereitung auf den MCSA Windows 8.1
In sechs Modulen bekommen Sie in der Microsoft Virtual Academy jetzt einen kostenlosen Crash-Kurs zur Vorbereitung auf die Zertifizierung zum MCSA: Windows 8.1. Im einleitenden Modul bekommen Sie einen Überblick der verfügbaren Ressourcen und Empfehlungen, was Sie für Ihr Selbststudium alles benötigen. Die Module zwei bis sechs bieten eine effektive Vorbereitung auf die Prüfungen 70-687 und 70-688 zu den Themen Installation, Aktualisierung, Implementierung, Verwaltung und Sicherheit von Windows 8.1.

Defense in Depth: Windows 8.1 Security-Kurs in der MVA
Lernen Sie von Milad Aslaner, Microsoft Premier Field Engineer und Erdal Ozkaya, Certified Ethical Hacker, in sieben Modulen Ihren "Feind" kennen. Der Kurs beginnt mit einem Überblick über die aktuelle Bedrohungslage und die grundlegenden Prinzipien eines Security-Systems. In den drei anschließenden Modulen lernen Sie alles über die Motive eines Hackers und in welchen Schritten er sich Zugriff auf fremde Systeme verschafft. Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung zu diesem kostenlosen Kurs finden Sie in der Microsoft Virtual Academy.

Weitere Kurse in der Microsoft Virtual Academy
Tipps aus der Community

Lesenswertes aus den TechNet-Foren: Unser Moderator Raul Talmaciu hat einige Threads für Sie ausgewählt:

Installation SCCM 2012 mit FEP und WSUS

DNS Problem Hosteintrag löschen

Active Directory leere Felder in CSV

Raul Talmaciu arbeitet bei Microsoft im Bereich Community-Unterstützung.
IT-Sicherheit

Installieren Sie die Sicherheitsupdates für Juni 2014
Microsoft hat am 10. Juni sieben Security Bulletins veröffentlicht, von denen zwei als „kritisch“ und fünf als „wichtig“ eingestuft wurden. Damit werden insgesamt 66 Sicherheitslücken in Technologien wie Word, Office und Internet Explorer behoben. Wir empfehlen Ihnen, die Updates so schnell wie möglich zu installieren.

Nutzen Sie die Security Bulletin-Suche, um alle verfügbaren Security Bulletins für Ihr System anzeigen zu lassen.

myBulletins: Maßgeschneiderte Informationen zu Sicherheitsupdates erhalten
Mit myBulletins hat Microsoft einen neuen Onlinedienst für Sicherheitsbenachrichtigungen eingerichtet, den IT-Verantwortliche ihren Anforderungen entsprechend personalisieren können. Der Dienst ermöglicht es Ihnen, genau die Sicherheitsbulletins auszuwählen, die für Ihre Umgebung relevant sind. Nach Auswahl der von Ihnen verwalteten Produkte erhalten Sie Zugriff auf ein Dashboard mit einer Übersicht über die wichtigsten Sicherheitshinweise. Diese lassen sich nach Erscheinungsdatum, Wichtigkeit und Reboot-Notwendigkeit sortieren, um bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Einzige Voraussetzung für die Nutzung des Tools ist ein Microsoft-Konto.

Weitere Informationen zum Thema IT-Sicherheit:
MSDN Online – Ressourcen für Entwickler

Neu in der MVA: Visual Studio für Einsteiger
Dieser deutschsprachige Online-Kurs bietet Einsteigern in die Welt von Visual Studio und Nutzern von älteren Visual Studio-Versionen einen kompakten Überblick über die aktuellen Angebote rund um Visual Studio. Dabei wird das umfassende Angebot an Werkzeugen und Diensten zur Unterstützung des vollständigen Anwendungslebenszyklus in Visual Studio 2013 und Visual Studio Online vorgestellt – von der modernen Entwicklungsumgebung, über Werkzeuge zur Quellcodeverwaltung bis hin zu Test- und Release-Management-Werkzeugen.

TechTalk: MSDN-Experten kommentieren aktuelle Themen und Trends
Was sind die aktuell anstehenden Themen und Releases rund um die Microsoft-Plattform? Wie schätze ich die Relevanz einer Technologie ein? Welche Ressourcen stehen mir zur Verfügung? Die Evangelisten des Developer Experience and Evangelism-Teams von Microsoft Deutschland beantworten diese Fragen in ihrem neuen Bewegtbild-Format „TechTalk“. In der ersten Folge „Windows 8.1 Update 1“ rekapitulieren Daniel Meixner und Oliver Scheer ihre Eindrücke der vergangenen //Build-Konferenz und sprechen über neue Features in Windows 8.1 Update 1, wie verbesserte Mausunterstützung und UI-Erweiterungen.

Internet Explorer Developer Channel für Windows 8.1
Möchten Sie als Early Adopter frühzeitig wissen, welche Neuerungen und Features für Internet Explorer sich aktuell in Entwicklung befinden? Dann ist der Internet Explorer Developer Channel für Windows 8.1 für Sie genau das Richtige. Sie können die Developer Channel-Version parallel zu Internet Explorer 11 installieren. Den Link zum Download finden Sie im Microsoft Download Center.
Kontakt zu TechNet Online Deutschland
Kontaktieren Sie uns oder finden Sie Hilfe & Support über die folgenden Kanäle:

Hilfe & Support Übersicht | TechNet Foren | Kontakt und Feedback | TechNet Blog Deutschland | TechNet Flash Newsletter abonnieren |
Microsoft respektiert Ihre Privatsphäre. Bitte lesen Sie online unsere Datenschutzbestimmung, um mehr zu erfahren. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie in der Zukunft generell keinen Newsletter erhalten möchten oder um festzulegen, wie Sie von Microsoft generell kontaktiert werden möchten, klicken Sie bitte hier. Von dieser Seite aus können Sie alle Microsoft-Kommunikationsoptionen verwalten.

Der Nutzung Ihrer Daten zum Zweck der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung können Sie jederzeit gegenüber Microsoft widersprechen.


Gewährleistungs- und Haftungsausschlussklausel

Die in diesem Newsletter enthaltenen Nachrichten dienen ausschließlich ihrer privaten Information. Microsoft übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen oder deren Nutzung. Diese E-Mail ist auch kein Angebot zum Abschluss irgendeines Vertrages jeglichen Inhalts.


Dieser Newsletter wurde Ihnen zugesandt von der Microsoft Corporation
One Microsoft Way
WA - 98052 Redmond
USA

Universal Business Identifier: 600 413 485
Vertretungsberechtigter: Benjamin O. Orndorff

Verwalten Sie Ihr Profil

© 2014 Microsoft Corporation Rechtliche Hinweise | Markenzeichen | Datenschutz und Cookies | Impressum

MicrosoftFooterLogo